27
Dezember
2017
viaprinto-Wissen

Know-how aus dem Web: Kostenloses Profi-Wissen für Mediendesigner

In unserer Serie zum kostenlosen Gestaltungsmaterial hatten wir bisher Quellen für Schriften, Clipart, und Inspiration im Web ausfindig gemacht. Davor gab es bereits einen Artikel zu kostenlosen Fotos im Web. Diesmal geht es um eine besondere Ressource für Designer, die nicht hoch genug bewertet werden kann: Know-how! Wo findet man fundierte Informationen über DIN-Maße, Umrechnungen von Maßeinheiten, die Gestaltung von Typo-Rastern oder Informationen zu Typografieregeln und Satztechnik?

Der Colorpicker von Kelir schwebt als virtuelle Lupe über dem Bildschirminhalt und erfasst deren Farbwerte.

Medien- und Grafik-Design hat mit Gefühl für Formen, Proportionen, Schriften und Farben zu tun. Auch Handwerk spielt eine Rolle, zum Beispiel was typografische Abstände anbelangt oder Farbkombinationen. Außerdem benötigt man hin und wieder einen fachlichen Input für kleine und große Aufgabenstellungen. Welches Know-how benötigt ein Designer im Alltag zum Beispiel?

  • Welche Farbkombinationen sehen gut aus und passen zueinander?
  • Sind Farbharmonien oder Farbkontraste für mein Projekt besser?
  • Wie konstruiere und berechne ich ein Typografie-Raster oder einen Satzspiegel?
  • Wie kombiniere ich Schriften harmonisch?
  • Wie gestalte ich ein Corporate Design zeitgemäß?
  • Wie rechne ich Maßeinheiten um?

Einige Seiten im Web vermitteln für solche und andere Fragen das richtige Wissen, Know-how und Handwerkzeug. Eine Übersicht:

 

Praxis, Theorie und Kritik zum Thema „Corporate Design“

Es gibt eine Praxis und eine Theorie des Corporate Designs. Oftmals geht es im Designalltag darum zu sehen, nach welchen Kriterien eine Design-Systematik entwickelt wird. Danach ist wichtig, wie sie in der Praxis für den Kunden verständlich dokumentiert wird. Dazu sind Design-Manual-Beispiele wichtig.

  • Praxis: Die umfassendsten praktischen Beispiele findet man in der Corporate-Design-Manual-Sammlung der Seite „Design Tagebuch“, die im Moment über 250 Beispiele umfasst.
  • Theorie: Viel zur Theorie des Corporate Design und eine weiterführende umfangreiche Linkliste findet man auf CorporateDesign.info
  • Kritik und Rezension: Kompetente Darstellungen und Meinungen zu Corporate Designs oder Logogestaltungen findet man in den Blogs Design Tagebuch und Under Consideration

 

Für einen kompetenten Überblick über das Mediendesign

Das genannte Fachblog „Design Tagebuch“ bespricht über Erscheinungsbilder hinaus alles wichtige rund um Kommunikationsdesign und digitale Medien. Wie bei Buchrezensionen werden hier neue Logos, Corporate Designs oder Designprojekte vorgestellt und rege diskutiert. Wer einen Überblick über zeitgemäße Gestaltung haben will, hat hier die beste Anlaufstelle.

Viel Infos vor allem für den Design-Nachwuchs enthält die Medien-Community-Webseite. Unter anderem auch ein ausführliches Lexikon zu Fachbegriffen aus Mediengestaltung, Flexografie, Druck, Siebdruck und Druckweiterverarbeitung.

 

Regeln und Know-how für Satz und Typografie
Typografie, Satztechnik und Satzästhetik gehen Hand in Hand. Drei Seiten vermitteln entweder kompakt oder sehr ausführlich Wissen:

  • Die wichtigste Seite in Deutschland für ein breites typografisches Know-how ist das Typolexikon. Hier wird seit 2001 Fachwissen in Sachen Schriftkunde, typografische Gestaltung und Mediendesign umfassend und sehr schön gestaltet vermittelt.
  • Auch auf Typografi.info wird Wissen vermittelt und werden aktuelle Themen zu Schriften und Typografie diskutiert.
  • Auf Typography-Nerd werden Fonts und Fontsoftware vorgestellt oder Artikel über Detailtypografie
  • Der Fontblog hat im März 2017 leider seine Publikationstätigkeit beendet, die veröffentlichten Beiträge bleiben aber online. Hier ist einiges über Typo-Veranstaltungen, Schriften und Diskussionen zum Thema „Schrift“ nachzulesen. Die Seite bekommt damit mehr historischen Charakter.
  • Satztechnische Details findet man bei Webmasterpro zusammengefasst in einer zweiteiligen Artikelserie.

 

Gestaltungsraster für das systematische Desgin
Design hat nicht nur mit Kreativität zu tun, sondern auch mit Planung. Ihren Höhepunkt findet diese Designauffassung in der sogenannten „Rastertypografie“. Sie arbeitet mit Grundlinienrastern und einer Flächen- und Gitterstruktur, die die Seite in harmonische Untereinheiten aufteilt. So werden Spaltenbreiten, Ränder und Bildformate standardisiert.

  • Einen Satzspiegel anzulegen und aus ihm heraus ein Gestaltungsraster zu entwickeln, ist ein komplexer Vorgang. Eine Seite der Typeschool zeigt die Entwicklung dennoch kurz und übersichtlich.
  • Auch im Typolexikon gibt es dazu verschiedene Beiträge, unter anderem einen dazu, wie man Flächen teilt, um ein Typoraster entwickeln zu können.
  • Sehr detailliert und ausführlich zeigt InDesign-Tutorials, wie man solch ein Raster im Programm entwickelt.

Die Webseite DIN-Formate.de bietet eine Fülle an Maßeinheiten und Rechnern für die Umrechnung von Maßeinheiten.

Maßeinheiten und ihre Umrechnung
Zum Handwerkszeug eines Designers gehören die DIN-Formate. Jeder kennt auswendig die Maße von DIN A5 bis DIN A3 aber darunter oder darüber wird es manchmal etwas schwierig mit den exakten Maßen. Auch bei anderen exakten Größen im Grafik-Design ist es gut, einen Anlaufpunkt zu haben. Maße umzurechnen, kann immer mal wieder wichtig werden. Mal geht es darum, genau auszurechnen, ob ein Bild datenmäßig groß genug für die Belichtung einer Drucksache ist. Mal geht es darum, wie eine Reinzeichnung für eine Großwerbefläche oder Leuchtreklame maßstabsgerecht angelegt wird. Manchmal geht es im internationalen Austausch auch darum, die Maße, die wir verwenden, auf ein anderes Maßsystem umzurechnen.

  • Eine Seite, mit der sich fast alles Denkbare umrechnen lässt, ist der Unitconverter der Seite Translator-Café. Hier wird jede Maßeinheit ausführlich erklärt und definiert. Außerdem wird Wissen zur Entstehung der Maßeinheiten im historischen Zusammenhang vermittelt.
  • Was Pixel-Maße für die Webseitenprogrammierung in der Programmiersprache CSS bedeuten, behandelt der Artikel von t3n.
  • Die App Trelleborg Konverter für iOS oder Android rechnet am Smartphone Längen, Flächen oder typografische Maßeinheiten um – für internationale Projekte interessant.
  • Die Seite DIN-Formate.de hält ein umfassendes Wissen über Formate, Proportionen, Bild- und Papiergrößen und Seitenverhältnisse bereit. Neben den DIN-Formaten und Papiergrößen gibt es unter anderem Angaben und Umrechnungstabellen zu Zoomfaktoren, Gewichten, Massen, Grammaturen, Bildformaten, Pixeln und Auflösungen für Fotos und den Druck. Außerdem kann man mit diversen Rechnern Maße und Auflösungen umrechnen. Etwa einen Rechner, der die Pixelanzahl für die DIN-Maße in DPI Oder einen Rechner für die Druckauflösung, der anhand von Fotomaßen und Pixeln die Bildauflösung in DPI berechnet.

Adobe Color CC als Teil der Ceative Cloud speichert unter anderem solche Farbkombinationen ab.

Farbsysteme verstehen, Farbpaletten anlegen, Farben ermitteln
1) Farbsysteme

Einen guten Überblick über die Farbsysteme in Drucktechnik, Design, Kunst und Wissenschaft vermitteln drei Seiten umfassend:

  • Die Seite Colorsystem vermittelt Wissen über alle wesentlichen Farbsysteme und ihre Geschichte.
  • Die Seite Medienkompetenz/Farbsysteme geht auf Farbkreis, Farbwürfel und Farbtheorien ein und überträgt sie auf jene Farbsysteme, deren Kenntnis für das Gestalten am Bildschirm entscheidend ist.
  • Die Mediencommunity beschreibt kurz und knapp alle wesentlichen Aspekte von Farbeinsatz und Farbwirkung.

2) Farbpaletten und Farbkombination
Bei der Farbgestaltung geht es meist nicht um eine Farbe, sondern um einen Farbkanon – also das Zusammenwirken mehrerer Farben. Dafür hat sich das Anlegen von Farbpaletten eingebürgert, die man mit verschiedenen Tools kopieren, speichern und teilen kann. Auch findet man in der Regel auf den Farbseiten Farbpaletten anderer Nutzer oder solche, die sehr beliebt sind. Anwendungen dafür sind:

 

In Colordrop kann man die Farbkombination vor unterschiedlichen Farbhintergründen testen.

3) Mit Farben arbeiten
Es gibt viele Seiten im Netz, die Service rund um Farbe bieten. Dazu gehören etwa Farbumrechner, die allerdings in Grafik-Design-Software wie Photoshop, InDesign oder Illustrator bereits enthalten sind. Unter den weiteren Tools mit Praxisrelevanz stechen folgende hervor:

  • Die Seite Brands In Colours listet auf, aus welchen Farben bekannte Firmenlogos bestehen.
  • Multicolr sucht und stellt Creativ-Commons-Fotos in einer Übersicht nach ausgewählten Farben zusammen, was gut funktioniert. Man findet so kostenlose Bilder, die zum Farbkanon des Corporate Designs passen.
  • Kelir als App für iOS oder als Programm für das Desktop-MacOS zeigt die Farbwerte eines Bildes am Bildschirm an.
  • ColorLab, eine Android-App, analysiert sowohl die Farbwerte der mit der Smartphone-Kamera aufgenommenen als auch auf dem Handy vorhandenen Bilder – und stellt sie in den Farbwerten aller gängigen Farbsysteme dar.

 

 

Ralf Wasselowski

Für unsere Wissensreihe „Kostenloses Gestaltungsmaterial für Designer“ konnten wir Ralf Wasselowski gewinnen. Er betreibt die Agentur Conceptbüro in Essen. ©Ralf Wasselowski

 

Gestalter und Designer finden hier im viaprinto-Blog die besten Tipps für Ihre Werke. In der nächsten Folge stellen wir Quellen für Templates, Vorlagen und andere herunterladbare Dateien für Designprojekte im Web vor.

In dieser Reihe bereits erschienen:

Type & Fonts für Designer: Wo finde ich kostenlose Schriften im Web?
Clipart für Designer: Wo finde ich kostenlose Illustrationen im Web?
Ideenfingung durch Inspiration: Kostenlose Ideen für Mediendesigner.
 

 

 

27
Dezember
2017
Direktmarketing

Gedruckt, adressiert und versendet – Mailings ganz einfach.

Zum Glück gibt es Mailings! Infobriefe also, die die Druckerei schon fertig adressiert und frankiert verlassen. Sie bringen die Leichtigkeit in den Arbeitsalltag und frischen Wind ins Direktmarketing. Aufmerksamkeitsstarke und werbewirksame Kampagnen sind mit Mailings garantiert.

Die Vorteile liegen im wahrsten Wortsinn auf der Hand: Printmailings können nicht im Spamfilter landen und überzeugen zudem durch haptische Eigenschaften. Mit einem Mailing erreichen Sie außerdem auf den Namen genau ausgewählte Kunden- und Zielgruppenkreise in kleinen und großen Auflagen.

Bringen auch Sie Abwechslung in die Kommunikation mit Ihren Geschäftspartnern: Unsere Mailings in zahlreichen DIN-Formaten bieten eine ganz besondere Bühne für Ihre Nachrichten und Botschaften: Als Selfmailer im vollflächigen Druck, genutet und gefalzt sowie verschlossen mit Klebeflächen, als zweiseitig gedruckte Postkarte, als kuvertiertes Schreiben mit oder ohne Beilage, oder eben genauso wie Sie es sich vorstellen.

Gestalten und personalisieren Sie die Mailings ganz nach Ihren Wünschen und Anforderungen – wir kümmern uns um den Rest. Das Mailing erreicht Ihre Empfänger sicher – und zwar fix und fertig im portooptimierten Versand.

Aufmerksamkeitsstark, werbewirksam, persönlich – der Dreiklang für Ihre neue Kundenansprache.

 

 

Unser Beispiel – der Selfmailer:

  • 210 x 312 mm (offen) und 210 x 105 mm (geschlossen)
  • 2 Seiten (offen) bzw. 6 Seiten (geschlossen)
  • 250 g/m² Bilderdruck matt
  • zweiseitig-farbig (4/4)

Sie haben die Idee – gemeinsam setzen wir sie um. Wählen Sie Ihr Wunschmailing und wir drucken es nach Ihren Vorstellungen.

Erleben Sie unsere maßgeschneiderten Lösungen dank persönlicher Beratung durch Ihren persönlichen Ansprechpartner im Vertrieb unter der Telefonnumer: 0251-2031111010 oder per E-Mail: vertrieb@viaprinto.de.

 

 

 

 

21
Dezember
2017

Das sagen unsere Kunden | Dezember 2017.

„Wie immer super Ware. Die Jahreskalender sind wieder mal super geworden und die Qualität kommt beim Kunden sehr gut an. Auch die neuen Visitenkarten sind toll geworden.“
20.12.

 

„Schnell, zuverlässig. Gutes Angebot, sehr faire Preise. Übersichtliche Webseite. Und das Beste: Bei Fragen hat man einen echten Menschen am Telefon. Und der ruft sogar zurück. Sehr zu empfehlen, diese Online-Druckerei.“
20.12.

 

„Mit viel Geduld hat der Mitarbeiter am Service-Telefon alle meine Fragen beantwortet selbst wenn ich mehrmals am Tag anrufen müsste. Die Ware ist TOP QUALITÄT, Fertigstellung und Versand waren schneller als angekündigt.“
19.12.

 

„Sehr gutes Angebot. Leicht selbst zu gestalten. Einfache Auftragsabwicklung. Schnelle Lieferung. Alles ordentlich verpackt. Sauberer Druck. Gute Qualität. Kurzum: Wir sind begeistert. Dankeschön.“
19.12.

 

„Die Bestellung meiner Visitenkarten verlief von Anfang bis Ende absolut wünschenswert. Es gibt nichts zu beanstanden. Ich bin hoch erfreut und habe bereits angefangen viaprinto weiter zu empfehlen.“
18.12.

 

„Wieder mal top Lieferung. Dieses Mal verschiedene Produkte, unterschiedliche Stückzahlen. Alles genau wie bestellt, und außerdem noch eine nette Diskussion mit dem Kundenservice über Farbdarstellungen. Dadurch bessere Qualität des Endproduktes erzielt.“
18.12.

 

„Sehr einfach, die Drucksachen hochzuladen und erstellen zu lassen ohne aufwendige Druckkenntnisse haben zu müssen wie bei anderen Online-Druckereien. Perfekte Druckergebnisse. Ich bin begeistert.“
16.12.

 

„Alles erwartungsgemäß sehr gut. Super Telefonsupport.“
14.12.

 

„Schnelle Lieferung, freundliche und kompetente Beratung. Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt.“
12.12.

 

„Hervorragende Ausführung und schnelle Lieferung. Ich bin sehr zufrieden mit viaprinto.de und kann diese Online-Druckerei ausdrücklich weiterempfehlen.“
12.12.

 

„Sehr gute Qualität, perfekte Ausführung und schnelle Lieferung.“
11.12.

 

„Individuelle fachgerechte Beratung, schnelle Umsetzung, schnelle Lieferung, sehr gute Qualität und zum Schluss sehr guter Preis. Ich werde viaprinto weiterempfehlen.“
10.12.

 

„Hier drucke ich gerne. Gute Qualität, zuverlässig, schnell.“
10.12.

 

„Ich bin rundum zufrieden. Preis-Leistung und Kundenservice sind hervorragend. Immer wieder gerne.“
9.12.

 

„Sehr gute Darstellung der Bestellmöglichkeiten, sehr gute Führung durch das Bestellportal, sehr gute Qualität der Drucksachen, schnelle Lieferung und kostengünstig. Perfekt.“
8.12.

 

„Hat alles super geklappt und das Ergebnis ist erstklassig. Besonders hervorheben möchte ich die Bestellabwicklung im Online-Shop. Die ließ keine Fragen offen. Prima.“
6.12.

 

„Mittlerweile haben wir die verschiedensten Produkte bestellt. Alles war super schnell geliefert und in Top-Qualität. Außerdem haben wir nun einen persönlichen Ansprechpartner der sogar anruft, einfach nur um zu fragen ob wir zufrieden sind oder ob er etwas für uns tun kann. Super Service und Spitzenpreise.“
5.12.

 

„Der Aufbau der Homepage, die Bedienungsfreundlichkeit des Bestellvorgangs, die schnelle Lieferung und das Preis-/Leistungsverhältnis sind super. Die Qualität der bestellten Produkte war bisher zu meiner vollsten Zufriedenheit.“
4.12.

 

„Zuverlässig wie immer.“
4.12.

 

„Gutes Online-Bestellportal, termingerechte Lieferung, problemlose Abwicklung und freundliche telefonische Hilfe.“
3.12.

 

„Super Service, klasse Preis-Leistungs-Verhältnis. Bin rundum zufrieden.“
3.12.

13
Dezember
2017
viaprinto-Wissen

Ideenfindung durch Inspiration: Kostenlose Ideen für Mediendesigner.

Das Web ist eine Quelle für kostenlose Fotos, Cliparts oder Fonts. Aber fast noch wichtiger sind kostenlose Inspirationen, auf die man darin treffen kann. „Wie komme ich auf eine gute Idee?“ – diese Frage stellen sich Gestalter und Mediendesigner immer wieder neu. Das Internet kann man als gigantischen Ideengenerator ansehen. viaprinto stellt deshalb einige Seiten im Netz vor, die ohne Nebenwirkungen einfach inspirierend wirken.

Ideen zu finden ist ein Umwälzungsprozess. Auf der einen Seite steht all das, was einem gefällt und was einen inspiriert. Auf der anderen Seite kommt das heraus, was man aus seinem eigenen Empfinden und unter dem Einfluss dieser Inspirationen entwickelt. Kein Designer war je losgelöst von kulturellen Einflüssen oder Vorbildern, immer war er beeinflusst von etwas, das er gesehen oder gehört hat.

Einige Filme zum Thema „Design“ auf der Videoplattform „Vimeo“.

 

Das Internet als Fundgrube der Ideen
Das Internet als Ideenlieferant bringt neue Impulse. Weiß man nicht genau, in welche Richtung die eigenen Entwürfe gehen sollen, holt man sich Anregungen. Beim Surfen wird man fast automatisch mit Ideen konfrontiert.

  • Die Google Bildersuche zum Beispiel ist ein unerschöpfliches Reservoir für Bildwelten, Ideen und für vieles, was sich aus dem Zufall des Surfens ergibt.
  • Auch die Suche in Bilddatenbanken von Fotoanbietern kann anregend wirken.
  • Oder ein Abstecher auf Apps oder Fotoseiten wie Flickr, Instagram, Imgur, 500px und Ello.
  • Ebenso ein Besuch bei den Videoplattformen YouTube oder besser noch Vimeo. Während YouTube alles und jedes bietet, ist Vimeo auf Kunst, Design und Innovatives spezialisiert.
  • Der TED Talk ist eine internationale Video-Vortragsreihe zu zeitgemäßen Themen aus Wissenschaft, Technik, Kunst und vielem anderen. In englischer Sprache stellen hochkarätige RednerInnen und ExpertInnen komplexe Themen kurzweilig vor. Meist sind deutsche Untertitel vorhanden, und zum Teil sind sogar schriftliche Skripte abrufbar, die das Gesagte besser nachvollziehbar machen. Kaum eine andere Quelle im Internet geht so systematisch, kompetent und vielfältig auf aktuelle Themen und auch Zukunftsthemen ein. Wer sich darauf einlässt, erhält ungewohnte Impulse und Inspirationen.

Jede dieser Plattformen hat eine eigene integrierte Suchmaske bzw. Suchmaschine, in der man nach Begriffen oder #Hashtags suchen kann.

 

Serendipität: Die Kunst, etwas zufällig zu finden
Seit einiger Zeit spricht man bei ungeplanten Zufällen, die bei der Suche nach etwas ganz anderem entstanden, von der so genannten „Serendipität“. Man surft drauflos und kommt von einer Webseite auf die nächste. Oder man kommentiert auf seinem sozialen Netzwerk und findet im Stream einen Link zu einem ganz anderen Thema. Auch Seiten wie etwa Pinterest funktionieren so. Wenn man Anregungen braucht, geht man in die App oder auf die Webseite und klickt oder gibt einen Begriff ein. Es öffnet sich eine Seite mit vielen Bildern zum Thema, und jeder Klick auf eines dieser Bilder öffnet eine neue Seite mit weiteren Bildern, die dann aber vom eigentlichen Thema wegführen. Diese zufällige Absichtslosigkeit entspannt und bringt den Suchenden auf andere Gedanken. Manchmal kann man Querverbindungen zum Ausgangsthema herstellen und so das ursprüngliche Problem aus einem neuen Blickwinkel betrachten – unerwartete Ergebnisse beflügeln.

Kult-Designer Stefan Sagmeister und seine Lieblingsbeiträge auf „TED-Talk“.

 

Wonach kann man googeln?
Natürlich gibt es verschiedenste Möglichkeiten, wonach man im Web googeln kann:

  • Nach Namen berühmter oder interessanter Designer. Wer beispielsweise sehen will, was im Print-Grafik-Design innovativ ist, googelt nach Stefan Sagmeister oder nach dem Plakat-Designer Uwe Loesch. Graphik-Design-Klassiker vergangener Jahre sind auch Saul Bass, Lo Breier, Alexey Brodovitch, Neville Brody, Willy Fleckhaus oder Kurt Weidemann.
  • Nach Erscheinungsbildern, auch über die Begriffe „Corporate-Design-Manual“, „Corporate Design“, „Corporate Identity“ oder „Style Guide“. Hierzu findet man viele Design-Manuals in Form von PDF-Dateien im Web.
  • Nach Design-Agenturen, die entweder selbst interessante Projekte kreieren oder allgemeine Trends aufzeigen.

 

Spezielle Webseiten für Designer
Jenseits des Zufalls gibt es Seiten im Netz, deren Absicht es ist, ihre Besucher mit Designtrends und visuell Neuem zu begeistern. Typische Seiten für Designer aller Art, sind:

  • Behance: Das soziale Design-Netzwerk von Softwarehersteller Adobe
  • Colossal: Außergewöhnliche Illustrationstechniken, Objekte und Kunst
  • Creative Boom: Umfassende Seite für zahlreiche Aspekte des Designerlebens
  • Designinspiration: Ähnlich aufgebaut wie Pinterest, wechselt die Seite zwischen Foto, Illustration, Design, Kunst und Objekten
  • DesignTaxi: News aus Design und Medien, mit mehreren Beiträgen täglich
  • Design you trust: Eine vielfältige Seite, die auch die Kategorie „Inspirationen“ enthält
  • DeviantArt: Designer, Illustratoren und Künstler veröffentlichen hier ihre Portfolios
  • Dribble: Schwerpunkt „Designentwürfe“
  • Form Fifty Five: Internationale Showcases und Portfolios von Designern
  • From up North: Typografie, Graphik-Design, Animationsdesign
  • Grainedit: Illustrationen aller Art
  • Inspiration Grid: Zum Teil wunderschöne Portfolios ausgewählter Designer
  • Pinterest: Die wohl wichtigste Seite für die bildorientierte Suche nach Illustrationen, Design, Comics und Fotografien
  • Print: Ein Blog nur für hochwertige Printprojekte
  • The Bookdesign Blog: Ein Blog nur für schön gestaltete Bücher
  • This is Mirador: Exzellentes Grafik-Design gut präsentiert
  • tuts+: Ein Tutorialseite für Grafik-Design und Illustration

 

Allgemeine Kulturseiten mit Design und Kunst
Es gibt viele Webseiten, die einen aktuellen kulturellen Querschnitt bieten – wobei die Grenze zwischen Design und Kunst oft fließend ist. Inspirierend sind solche Seiten aber allemal. Für Augenmenschen und Designverliebte:

  • LowdownMagazine: Der Ableger des gedruckten Magazins zeigt Alternativkultur
  • Nerdcore: Einer der wichtigsten deutschen Kulturblogs
  • Reddit: Wer wissen will, was im Web angesagt ist, guckt bei Reddit
  • Scene360: Von Kunst über Design bis hin zu Tattoos und Film bietet die Seite ein breites visuelles Spektrum
  • Synaptic Stimuli: Eine illustrativ-künstlerische Seite mit sehr ungewöhnlichen Bildwelten

Wer weiterstöbern will: Übersichten für Ideen-Webseiten
Wer weiter in die Tiefe gehen möchte, findet hier fünf weitere Übersichten mit insgesamt fast 300 Tipps für inspirierende Webquellen:

  • The Next Web: 98 Inspirationsquellen
  • Conterest: 50 Webseiten mit verschiedensten Inspirationsarten
  • Canva: 50 Designer aller Disziplinen werden vorgestellt
  • Mashable: 100 Webseiten für alle Designgelegenheiten, in der ersten Hälfte geht es um Webdesign, weiter unten wird auf Design-(PDF)Magazine und Designwebseiten verwiesen
  • Creative Boom: 50 Grafik-Design-Blogs

 

Ralf Wasselowski

Für unsere Wissensreihe „Kostenloses Gestaltungsmaterial für Designer“ konnten wir Ralf Wasselowski gewinnen. Er betreibt die Agentur Conceptbüro in Essen. ©Ralf Wasselowski

 

Gestalter und Designer finden hier die besten Tipps für Ihre Werke. Wenn man sich an Gestaltungsregeln hält, kann man allerhand Zeit sparen. Sie stellen wir in der nächsten Woche vor.

In dieser Reihe bereits erschienen:

Type & Fonts für Designer: Wo finde ich kostenlose Schriften im Web?
Clipart für Designer: Wo finde ich kostenlose Illustrationen im Web?

 

 

 

 

 

30
November
2017
Kundenstimmen

Das sagen unsere Kunden | November 2017

„Auch in diesem Jahr ist meine Flyer-Bestellung zur vollsten Zufriedenheit ausgefallen. Druck- und Papierqualität sind sehr gut ausgefallen. Danke und jederzeit gerne wieder.“
27.11.

 

 

„Tolle Beratung, super Hilfeleistung, sehr freundlich – sehr schnelle Lieferung – Produkt top.“
27.11.

 

 

„Wieder einmal ausgezeichnete Ware, Lieferung stets „in time“ und super netter Kundenservice. Ich könnte nicht darauf verzichten.“
25.11.

 

 

„Einwandfreie Qualität des Buches. Bin begeistert, wie schnell und komplikationslos das heute geht.“
25.11.

 

„Super Qualität, übersichtliche Seite mit Voransicht, da kann gar nichts mehr schief gehen. Der Service ist auch sehr gut, ich kann viaprinto nur weiter empfehlen.“
23.11.

 

„Sehr guter Druck zu unschlagbar günstigem Preis.“
23.11.

 

„Ich bin rundum zufrieden mit dem ausgezeichneten Ergebnis und dem überaus kompetenten und freundlichen Kontakt.“
22.11.

 

„Sehr schnelle Bearbeitung, top Druckqualität und schnelle Lieferung vor dem voraussichtlichen Termin.“
21.11.

 

 

„Wir sind als langjähriger Kunde sehr zufrieden mit Preis und Leistung von viaprinto. Immer wieder gut.“
21.11.

 

„Wir sind sehr zufrieden mit dem Service von viaprinto. Auch wenn die Preise bei einigen Produkten deutlich höher als bei anderen großen Online-Druckereien sind, überzeugt die Qualität von viaprinto und rechtfertigt den Preis. Weiter so.“
19.11.

 

„Sehr kompetente und schnelle Hotline, hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis, rasante Lieferung auf Rechnung. Was will man mehr? viaprinto empfehle ich gerne weiter.“
16.11.

 

„Top Qualität, geringe Lieferzeit.“
16.11.

 

„Die Lieferung ist immer pünktlich und ordentlich verpackt und auch bei Fragen wird einem schnell und unkompliziert weiter geholfen.“1
14.11.

 

„Wir sind mit allem rundum zufrieden. Super Qualität der Prospekte. Die Nächsten werden wir sicher auch wieder hier in Auftrag geben.“
13.11.

 

„Die Betreuung der Mitarbeiter ist super. Die Lieferung erfolgt pünktlich. Die Ware entspricht genau der Bestellung.“
12.11.

 

„Günstiger Preis bei guter Qualität, außerdem schnelle Lieferung, also rundum zufriedenstellend.“
9.11.

 

„Alles hat perfekt geklappt, obwohl die Bestellung sehr kurzfristig war.“
8.11.

 

„Einfach perfekt…von der Bestellung bis zur Lieferung.“
8.11.

 

„Super Homepage, super Bestellvorgang, blitzschnelle Lieferung, 1a Qualität.“
7.11.

 

„Bestellungen haben immer eine top Qualität und sind immer pünktlich. Bei Problemen oder Fragen stand bisher immer ein persönlicher Kundenberater zur Seite und konnte bisher jegliche Anliegen lösen. Preis-Leistungs-Verhältnis ist einfach super.“
6.11.

 

„Schnelle, unkomplizierte Abwicklung mit Overnight-Versand bei sehr guter Erreichbarkeit. Digital und dennoch persönlich.“
6.11.

 

„Mit Bestellung und Lieferung hat alles reibungslos geklappt. Die Qualität der bestellten Ware ist super. Großes Lob auch an den Kundenservice, der sehr nett und sehr bemüht jedes Anliegen bearbeitet hat. Vielen Dank.“
6.11.

 

„Wie immer toller Service und schnelle Lieferung. Wir können viaprinto.de nur empfehlen.“
2.11.