3
August
2020
Kommunikation

Happy Birthday, E-Mail!

♪♫ Happy birthday to you, happy birthday to you, happy birthday, liebe E-Mail, happy birthday to you! ♫♪

Am 03.08.1984 um 10:14 Uhr erblickte sie in Deutschland, genauer gesagt in Karlsruhe, das Licht der Welt: die E-Mail. Mit den Worten „Willkommen im CSNET!“ wurde die Kommunikation maßgeblich revolutioniert, was zu dieser Zeit allerdings noch niemand ahnen konnte.

Heute ist die E-Mail ein fester Bestandteil sowohl privater als auch geschäftlicher Kommunikation. Vor allem, weil sie jede Menge Vorteile mit sich bringt: sie ist schnell, kostet nichts zusätzlich, die Verläufe lassen sich recht einfach speichern und sind dann vergleichsweise schnell auch wieder auffindbar.

Rund 850 Milliarden elektronische Briefe werden jährlich in Deutschland verschickt, das entspricht einem täglichen Durchschnitt von etwa 2,3 Milliarden. Rund 32 Mails sind das pro Kopf, denn etwa 86 Prozent der Bevölkerung nutzen das beliebte Kommunikationsmittel. Damit gehören die Deutschen zu den Top Ten der europäischen Länder, was die Nutzerzahl angeht – hinter Dänemark, Norwegen, den Niederlanden, Schweden, Finnland und dem Vereinigten Königreich.

Ist die E-Mail noch etwas Besonderes?

Fest steht eines: mit der E-Mail gelingt eine schnelle, effiziente Kommunikation. Bei der Flut an Mails, die einen Nutzer aber am Tag erreichen, fällt es schwer zu glauben, dass sie noch als etwas Besonderes angesehen wird. Spam-Mails tauchen neben Rechnungen, Vereinbarungen und persönlichen Nachrichten auf. Was früher im Briefkasten darauf wartete abgeholt zu werden, füllt nun digitalen Speicherplatz.

Es hat ein Wandel stattgefunden: Früher war der Brief der bevorzugte Kommunikationsweg der Wahl, das bewährte Mittel, das nicht nur gewohnt, sondern vor allem auch rechtssicher und aussagekräftig war. Heute hat er an Bedeutung verloren, nur rund 18,6 Milliarden Briefe werden schätzungsweise noch jährlich in Deutschland versendet. Das gleiche Volumen erreicht man aktuell an knapp 8 Tagen mit dem E-Mail-Aufkommen.

Wollen Sie mit Kommunikation ansprechen?

Natürlich wollen Sie das, nichts anderes macht Werbung oder Marketing: potentielle und bestehende Kunden und Geschäftspartner ansprechen, um im Dialog zu bleiben.

Individuell gestaltetes Briefpapier fällt auf

Machen Sie sich die Besonderheit des physischen Kommunikationsmittels wieder zunutze und verschicken Sie Briefe. Auf individuell gestaltetem und an das Corporate Design angepasstem Briefpapier machen sich Ihre Botschaften besonders gut und sprechen Ihr Gegenüber direkt an. Ergänzt mit passenden Briefumschlägen zeigen Sie schon im Briefkasten Flagge und überraschen den Empfänger mit Ihrer Nachricht.

Probieren Sie es aus!

22
Juli
2020
Kalendarien

2021 – Wir kommen!

Starten Sie im neuen Jahr wieder voll durch – wir helfen Ihnen bei der Vorbereitung! Suchen Sie nicht lange nach den passenden Kalendarien 2021, sondern bedienen Sie sich unserer Layout-Vorlagen auf viaprinto.de.

Egal, ob Sie Wandkalender, Jahresplaner, Schreibtischunterlagen, Tisch– oder Taschenkalender gestalten möchten, wir haben Ihnen Download-Pakete geschnürt, die eine ganze Bandbreite an Dateien enthalten.
So können Sie sowohl Layout-Programme wie Photoshop und InDesign für Ihre Gestaltung nutzen als auch PowerPoint oder Word.

In sieben einfachen Schritten gelangen Sie zu Ihrem individuell gestalteten Kalender:

  1. Vorlage im entsprechenden Gestaltungsprogramm öffnen
  2. Motive nach Wunsch bearbeiten und einfügen
  3. Fertige Druckdatei speichern
  4. Kalender der Wahl auf viaprinto.de konfigurieren
  5. Druckdatei auf viaprinto.de hochladen
  6. Vorschau prüfen
  7. Speichern und bestellen

Schon kurze Zeit später halten Sie Ihren Kalender in den Händen – der sich ideal für das eigene Büro oder als raffiniertes Give-Away eignet.

Design

9 Designtipps für Flyer, die Ihre Kunden begeistern

Werbeflyer gehören zu den beliebtesten Print-Werbemitteln in Deutschland. Sie haben als Flugblatt eine jahrhundertealte Tradition. Doch was können Sie tun, um heute Flyer zu designen, die bei Ihrer Zielgruppe ankommen? Wir zeigen es Ihnen.

1. Verwenden Sie eine prägnante Headline

Die Überschrift ist das erste Element, das ein Betrachter Ihres Flyers wahrnehmen wird. Nutzen Sie diesen kurzen Moment der Aufmerksamkeit und platzieren Sie dort gleich eine wichtige Information, die Lust macht, sich weiter mit dem Inhalt des Flyers zu beschäftigen.

2. Schaffen Sie farbliche Kontraste für das Schriftbild

Sorgen Sie dafür, dass Ihre Botschaft gut gelesen werden kann. Verwenden Sie deshalb für den Fließtext mindestens Schriftgröße 14. Erzeugen Sie gleichzeitig ausreichend hohen Kontrast zwischen Schrift und Hintergrund. So können Ihre Kunden den Inhalt des Flyers einfacher erfassen.

3. Nutzen Sie die Farbpsychologie für Ihre Zwecke

Signalfarben wie Rot, Gelb oder Orange sorgen automatisch für Aufmerksamkeit. Damit lassen sich zum Beispiel wichtige Informationen im Flyer hervorheben. Blau spielt auf technisches Knowhow und Fachkenntnis an, während Grün zum Beispiel mit Natürlichkeit und Beständigkeit in Verbindung gebracht wird. Erdtöne unterstreichen die Naturverbundenheit ebenfalls.

Sie können bei der Farbwahl zusätzlich mit Kontrasten spielen, indem Sie zum Beispiel Komplementärfarben für wichtige Informationen reservieren.

4. Profitieren Sie von der Vielfalt der Flyerformate

Flyer gibt es in vielen verschiedenen Formaten. Wollen Sie viele Informationen unterbringen, bieten sich zum Beispiel DIN-A4-Flyer an. Flyer in DIN A5 oder DIN A6 sind dafür wieder handlicher, bieten aber weniger Platz. Sie eignen sich insbesondere als Handzettel zum Verteilen in Fußgängerzonen oder auf Events. Wollen Sie Ihre Flyer versenden, sollte das Design am besten auf DIN lang passen.



Doch nicht nur als typischer Handzettel kommen Flyer zum Einsatz, sondern auch als potentielle Speisekarten in Fastfood-Ketten oder Schnellimbissen. Dazu eignet sich hervorragend das Format 1/3 DIN A3.

5. Schreiben Sie nur so viel wie nötig und so kurz wie möglich

Beim Flyerdesign geht es um die Kunst der sprachlichen Verknappung. Verzichten Sie auf unnötige Füllwörter und arbeiten Sie lieber mit Bullet-Point-Listen anstatt mit Fließtext.

6. Verwenden Sie Bildmotive, welche die Message des Flyers unterstreichen

Neben der Überschrift spielt auch das verwendete Bildmaterial eine wichtige Rolle – ähnlich wie bei Online-Werbung wird er Ihrem Flyer nur wenig Zeit geben, um zu entscheiden, ob er weiterliest oder das Papier entsorgt wird. Am besten hat das verwendete Bildmaterial einen direkten Bezug zum Inhalt des Flyers, beispielsweise indem er ihn aufgreift oder erklärt.

7. Verwenden Sie eine Handlungsaufforderung

Wir neigen gerne dazu, Informationen aufzunehmen und nichts weiter zu tun. Erst mit einem Call-to-Action weiß unser Gehirn, was zu tun ist. Platzieren Sie deshalb immer eine Handlungsaufforderung auf Ihrem Flyer. Er gibt dem Content den eigentlichen Zweck.

8. Verwenden Sie nur hochwertiges Bildmaterial

Verpixelte oder unscharfe Bilder auf Flyern können das Gesamtbild schnell trüben. Verwenden Sie am besten Bilder mit mindestens 300dpi. So können Sie sichergehen, dass die Motive ausreichend hohen Kontrast und eine ausreichende Schärfe besitzen.

9. Arbeiten Sie mit Veredelungen als optischen und haptischen Akzenten

Veredelungen wie Heißfolienrelief oder UV-Spotlack heben wichtige Elemente auf dem Flyer eindrucksvoll hervor. Gleichzeitig wird Ihr Printprodukt hochwertiger und es hebt sich vom Üblichen ab.



Gastro-Set

Ambiente, Unterhaltung, Information – der Dreiklang für erfolgreiche Gastgeber

Der Hunger kommt beim Essen, sagt der Volksmund. Doch wenn man ehrlich ist, kommt der Hunger schon beim Betreten des Lokals. Wenn das Ambiente stimmt und sich die Gäste direkt wohlfühlen, dann kann für das leibliche Wohl gesorgt werden. Ganze Agenturen und Designer befassen sich mit der Gestaltung von Bars und Restaurants. Bis zur Speisekarte soll alles im letzten Detail so stimmen, dass Besucher nicht nur bleiben wollen, sondern auch immer wieder kommen.

Speisekarten für draußen – wenn es mal nass wird

Egal, ob Sie Ihre Gäste in Räumen oder auf der Terrasse bewirten möchten, viaprinto bietet Ihnen alles, damit die Besucher sich rundum gut aufgehoben fühlen. Ein Regenschauer oder häufiges Anfassen kann etwa unserem, extra für Speisekarten ausgewählten, synthetische Papier Yupo Blue®, nichts anhaben. Es ist ein wahrer Dauergast, denn es hat unfassbar viel Ausdauer beim Umblättern, Aufschlagen und Zurückblättern. Es hält sogar dem kräftigsten Regenschauer stand, denn es ist absolut wasserfest. Weder zerkratzt das Papier, noch splittert es ab oder knickt ein.

Ein wirkliches Gastrowunder! Das Synthetikpapier mit einer Grammatur von 234 g/m², ebenso wie das Bilderdruck- und Offsetpapier, bilden Farben und Konturen brillant und scharf ab. Da lohnen sich beeindruckend-schmackhafte Abbildungen der Künste Ihres Küchenchefs. Sie haben die Wahl aus gebundenen, gefalzten Karten oder einzelnen Einlegeblättern:


Speisekarten in besonderem Format

Speisekarten im besonderen Format, unsere Imbissflyer sind kompakt, übersichtlich und aufmerksamkeitsstark. Sie fassen zusammen, was Ihr Gast wissen muss – das Speisenangebot, die Getränkevielfalt, Inhaltsstoffe und Nährwerte, wöchentliche Sonderangebote und vieles mehr. Ihren Ideen sind keine Grenzen gesetzt!

Insgesamt umfasst die Produktserie vier Varianten: Imbissflyer plano, Einbruchfalz, Wickelfalz und Zickzackfalz – mit bis zu 10 Seiten, die mit Inhalt gefüllt werden können. In Auflagen zwischen einem und 200.000 Exemplaren.

Tischdeko mit Infopotential

Aber Speisekarten sind sicher nicht das Einzige, das Sie für Ihre Zeit „draußen“ benötigen. Wie sieht es beispielsweise mit Tischaufstellern aus? Schnell und einfach helfen sie beispielsweise, um anzuzeigen, dass ein Tisch reserviert ist oder weisen auf Angebote hin. Es gibt sie in vier unterschiedlichen Varianten: drei- oder zweiseitig im Hochformat, zweiseitig im Querformat oder als Pyramide.

Ist das Menü ausgewählt, landen Besteck und Teller meist auf einer DIN A3-Unterlage – den Tischsets. Zum einen versprechen sie ein stilvolles Diner, sind sie doch in dezenten Farben und Designs gestaltet, zum anderen kann man sich sicher sein, dass es nicht den Abbruch des Abends bedeutet, wenn beim Essen mal was daneben geht. Denn unsere Veredelung aus Folienkaschierung und UV-Lack schmeicheln nicht nur beim Anfassen, sie schützen auch das Papier und letztlich auch den Tisch.

Tischaufsteller, Tischsets, Flaschenanhänger und, und, und. Kleinigkeiten schaffen Ambiente.
Einfach mal hängen lassen: Tür- und Flaschenanhänger

Im Hotel oder der Pension endet der Abend fast immer im Gästezimmer. Um in aller Ruhe zu nächtigen oder in den Tag zu starten, weisen Sie das Personal doch mit unseren drei Formen von Türanhängern darauf hin, dass das Zimmer noch mit Gästen belegt ist. Aber wer sagt eigentlich, dass Türanhänger nur an Klinken und Knäufen baumeln sollen? Verteilen Sie sie ruhig auch als Werbegimmick. Das gilt übrigens auch für die Flaschenanhänger. Auch sie haben wir in drei Formaten und mit verschiedenen Aufhängelöchern.

How to… unsere Tutorials

Holen Sie sich in unseren Tutorials Inspiration zur eigenen Gestaltung von Türanhänger, Speisekarte und Co.

7
Juli
2020
viaprinto Wissen

Typografie zeigt Charakter: Was die Wahl der Schriftart aussagt

Tagtäglich kommen wir mit ihr in Kontakt: Typografie. Wir brauchen sie um zu kommunizieren, zur Orientierung und mehr. Unzählige Geschichten haben wir mit Hilfe von Schrift festgehalten und gelesen. Doch ein wesentlicher Aspekt bleibt meist unter dem Radar. Die Aussagekraft jeder Schrift, ihr Charakter. Sie erzählt uns ihre ganz eigene Geschichte und beeinflusst uns unterbewusst.

Schrift ist also ein individueller Storyteller, den Ihr Unternehmen gezielt einsetzen kann, um die Aussage von Texten visuell zu bekräftigen. Egal, ob bei der Entwicklung eines Logos oder der Kreation von Werbebotschaften – Schrift ist ein mächtiges Gestaltungsinstrument, das Sie stets planvoll verwenden sollten. Doch welche Eigenschaften transportieren Serifen, Handschriften und Co. eigentlich?

3 grundsätzliche Aspekte bei der Wahl einer Schriftart

Bevor Sie sich mit dem Charakter einer Schrift auseinandersetzen, gibt es einige grundsätzliche Regeln zu berücksichtigen:

1. Die Lesbarkeit: Langer Fließtext oder knackige Headline?

Ein routinierter Leser erfasst nicht jeden Buchstaben einzeln, sondern bestimmte Buchstabengruppierungen zusammen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass die Zeilenverfolgung mit dem Auge einfach ist. Textabschnitte und neue Zeilenanfänge müssen klar differenziert sein, um eine schnelle Orientierung zu garantieren.

Serifenschriften, wie Cambria oder Times New Roman sind ebenso gut lesbar wie serifenlose Schriften. Sie werden daher bevorzugt für lange Textpassagen verwendet. Bei Headlines kann die Lesbarkeit zugunsten einer wirkungsvollen Schriftart in den Hintergrund rücken.

2. Das Medium: Print oder Web?

Ein wesentliches Entscheidungskriterium bei der Schriftwahl ist das Einsatzmedium. Printbereich oder Webseite? Beide Anwendungsbereiche haben viele gemeinsame, aber auch unterschiedliche Anforderungen. So stehen im Web wesentlich weniger Schriftarten zur Auswahl. Durch die Umwandlung von Kurven in eckige Pixel leidet die Darstellung vieler Fonts (= Zeichensätze).

3. Kombination von Schriftarten

Zwei bis drei verschiedene Schriftarten reichen aus, um Texte zu strukturieren und sie stilvoll zu kleiden. Diese sollten harmonisch und dennoch kontrastreich aufeinander abgestimmt sein. Ein wilder Mix verwirrt den Leser nur.

Gut vereinbar sind beispielsweise Schriftarten der gleichen Familie: fett, kursiv, mager, normal und black. Aber auch Extreme können Stimmung erzeugen, wie eine Handschrift und eine Serifenlose.

Das Finden einer finalen Schrift-Komposition ist vergleichbar mit der Suche nach einem neuen Outfit. Sie experimentieren mit verschiedenen Kleidungsstücken, stellen sie mehrmals neu zusammen und betrachten immer wieder das Gesamtbild.

Zwischen den Zeilen lesen: Die Wirkung von Schriften

Schriftarten leisten einen wichtigen Beitrag, den Stil Ihres Projekts zu definieren und ein konsequentes Markenbild zu realisieren. Sie vermitteln die Kernbotschaft und rufen Emotionen hervor, ohne dass Ihr Kunde ein Wort gelesen hat. Typografie ist also wie Hintergrundmusik: Sie hören nicht bewusst hin, aber dennoch erzeugt die Melodie eine Stimmung. Doch welche?

Serifenschriften

Literarisch, hochwertig und klassisch – diese Eigenschaften transportieren Serifenschriften. Sie zeigen Seriosität, Sicherheit und Sachlichkeit, wirken aber auch konservativ. Für ausgedehnte Textabschnitte, Bücher und Kleingedrucktes sind sie aufgrund ihrer Lesbarkeit stets eine gute Wahl.

Beliebt sind beispielsweise Garamond, Palatino oder Baskerville. Sie vereinen Tradition, Respekt und Zuverlässigkeit und werden daher bevorzugt von Anwälten verwendet. Aber auch die Mode- und Hotelbranche macht sich die Aussagekraft von Serifen zunutze.

Serifenlose Schriften (Sans Serif)

Serifenlose Schriften sind im Print- sowie im Digitalbereich hervorragend lesbar. Ihre saubere Erscheinung drückt Stärke, Klarheit, Stabilität und Modernität aus. Vor allem junge und zukunftsorientierte Unternehmen profitieren von dem freundlichen und einladenden Eindruck, den diese Fonts mit sich bringen. Zudem sind Sans Serife in unterschiedlichen Stärken wahre Verwandlungskünstler: Während dicke Versionen als maskulin und mächtig eingestuft werden, sehen dünne Schnitte glamourös und nobel aus.

Als Allrounder findet man Futura, Neuzeit, Avenir, Helvetica und Franklin Gothic in vielen innovativen Branchen. Sie funktionieren im Zweifel immer.

Modern

Sie gehören zu den Sans Serif Schriften, sind allerdings stark konstruiert und geometrisch geprägt. Insbesondere in der SaaS- und Design-Branche erfreuen sie sich großer Beliebtheit, da sie Inhalte modern, zukunftsorientiert, progressiv und stylisch in Szene setzen. „Form follows function“ ist das Motto, dem moderne Typen folgen.

Werden Century Gothic, Gilroy und FF DIN mit Bedacht eingesetzt, schaffen sie eine zeitgemäße Atmosphäre.

Blockserifen (Egyptienne)

Schon mal auf einer alten Schreibmaschine getippt? Genau diesen Retro-Charme bringen Blockserifen mit sich. Charakteristisch sind die dicken Serifen, die die Lesbarkeit etwas einschränken. Dennoch sind Lubalin, Egyptienne und Co. für Logos und Überschriften eine außergewöhnliche Alternative.

Schreib- und Handschriften

Individuell, intuitiv und unverwechselbar – das kennzeichnet Hand- und Schreibschriften. Sie verleihen jeder Botschaft eine persönliche Note, weshalb sie Spitzenreiter für Überschriften, Einladungs- und Grußkarten sind. Ihr facettenreiches Gesicht reicht von klassischer Eleganz, Weiblichkeit und Feierlichkeit, bis hin zu Bodenständigkeit und statischer Ruhe. In jedem Fall sind Schreibschriften sehr dekorativ und bringen Dynamik ins Design.

Zapfino, Pepita, Mistral und LinoScript sind nur einige Beispiele aus dem riesigen Repertoire dieser Fonts. Aufgrund der geschwungenen Anfangsbuchstaben und Verzierungen sind sie für lange Texte ungeeignet. Bei der Gestaltung von Logos im Luxussektor sind sie hingegen eine hervorragende Wahl. Ihre Wirkung ist vergleichbar mit einem Feuerwerk, dass zum richtigen Zeitpunkt gezündet werden möchte.

Nun ist klar, welche Botschaften Sie mit einer Schrift-Melodie vermitteln können. Was Sie aber auch nicht vergessen dürfen: Die Eigenschaften und Werte der Zielgruppe. Sie sollte sich „zuhause“ fühlen, statt abgeschreckt von Schriften, die ihren Grundsätzen widersprechen.

Schriftarten sind Ihre Markenbotschafter

Jede Schriftart erzählt eine eigene Geschichte und weckt Emotionen bei Ihren Kunden. Sie verleiht Ihrem Logo Persönlichkeit und stärkt die Aussagekraft. Sie transportiert Markenwerte und kann sogar zu Ihrem exklusiven Markenzeichen aufsteigen.

Wie wäre es mit einem Burger und Pommes? Das golden-geschwungene M weist den Weg. Elegante Mode? Der Schriftzug der VOGUE suggeriert Fashion und Lifestyle. Diese Beispiele verdeutlichen, wie mächtig das Gestaltungselement Schrift sein kann.

Schreiben Sie Ihre Markengeschichte – wählen Sie Fonts planvoll aus und experimentieren Sie, bis Ihr Schriften-Outfit wie angegossen sitzt!


Unsere Gastautorin Sandra Wenger kennt sich aus mit Texten, die die Augen öffnen. In loser Folge wird sie uns eine Weile auf unserer Blog-Reise begleiten und Wissenswertes rund um Farbpsychologie, Formensprache oder ihr Know-how in Sachen Gestaltung teilen. Mehr gefällig? crazy-about-content.de/
2
Juli
2020
viaprinto Features

Einfach machen!

viaprinto macht es seinen Nutzern leicht: dank diverser Feature ist die Bedienung des Online-Portals komfortabel und bietet einen echten Mehrwert – nicht nur für den engagierten Neuling, sondern auch für den erfahrenen alten Hasen.


What you see is what you get


Unsere Online-Vorschau ermöglicht es dem Nutzer schon vor Bestellabschluss genau zu sehen, wie sein Print-Produkt später aussehen wird. Intuitiv lassen sich Druckdateien hochladen und per Anhaken oder Drag & Drop in die Sortierleiste am unteren Ende der Vorschau ziehen.



Die auf dem deutschen Markt exklusive Live-Vorschau lässt sich auf den Vollbild-Modus vergrößern und bequem per Klick umblättern. So behält der Nutzer den vollen Überblick – schon vor Bestellabschluss.


Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser


Die Druckdatei ist angelegt und bereits in der Online-Vorschau optisch geprüft? Dann ist der nächste Schritt unser Datencheck. Eine Basis-Variante ist immer im Service eingeschlossen.



Wer auf Nummer sicher gehen will, lässt den Profi-Datencheck laufen – dieser prüft Druckdateien auf Herz und Nieren, mit direktem Ergebnis, detaillierten Informationen und konkreten Handlungsempfehlungen.

Insgesamt sind es je nach Produkt bis zu 13 Aspekte, die geprüft werden, u.a. Beschnitt, Farbraum, Format, Farbauftrag, Schriften und weitere. Das Ergebnis wird übersichtlich und einfach mit einer Art Ampel-System dargestellt:

Grüner Haken: Alles in Ordnung, freie Fahrt für Ihren Druck.
Blaues i: Diese Punkte weisen Auffälligkeiten auf, die zu Qualitätsverlusten führen können. Lesen Sie sich die Informationen bitte sorgfältig durch und entscheiden Sie, ob automatische Anpassungen vom System vorgenommen werden sollen.
Rotes Ausrufezeichen: Es wurden Abweichungen gefunden, die zu Qualitätsverlusten im Druckbild führen können. Eine automatische Anpassung ist hier nicht in jedem Fall möglich. Wir empfehlen Ihnen, die Hinweise sorgfältig zu lesen und Ihre Daten gegebenenfalls anzupassen.


Einfach machen


viaprinto bietet dem Nutzer noch weitere komfortable Bedien-Elemente, die Editoren. Auf der einen Seite ist das der Perforations-Editor, mit dem sich ganz leicht Perforationen in ein Druckprojekt einbauen lassen. Als Alternative zur Verwendung von Layout-Programmen kann hier einfach über Schieberegler die richtige Position der Perforation eingestellt werden.


Exklusiver Perforationseditor Detailansicht

Auf der anderen Seite ist der Buchrücken-Editor ein nützliches Tool, um den Titel von Büchern und Broschüren zu platzieren.

25
Juni
2020
Nachhaltigkeit

Unser grünes (Ge)Wissen

Man muss nicht gleich sein ganzes Arbeitsleben umkrempeln, um die Umwelt ein wenig zu entlasten. Es reichen schon kleine Schritte aus. Wir von viaprinto versuchen alles, um einer nachhaltigeren Welt unter die Arme zu greifen und dabei den Anforderungen unserer Kunden gerecht zu werden. Entdecken Sie unsere grüne Vielfalt und Möglichkeiten im Online-Druck:

Konfiguration

Papiere

Wer den umweltgerechten Weg im Kleinen einschlagen möchte, der sollte schon bei seinen Arbeits- oder Marketingmaterialien auf ihre Zusammensetzung achten. Für viele seiner Produkte bietet viaprinto etwa das nachhaltigere Recyclingpapier an. Dank seiner matten Oberflächenleimung verfügt unser ungestrichenes Premiumpapier über ein großes Volumen. Dabei verleiht die sehr hohe Weiße diesem zu 100 % aus Sekundärfasern bestehendem Recyclingpapier eine hochwertige Anmutung.

Die FSC-Zertifizierung für das Bilderdruckpapier unserer Loseblattsammlung ist eine logische Folge unserer Klimaschutzbestrebungen. Dieses Zertifikat dokumentiert, dass unsere Kette von der Produktion des Loseblatts bis zur Weiterverarbeitung, Service und Logistik lückenlos ist und somit den hohen FSC®-Standards entspricht.

Auch wenn der Name es vermittelt, ist das Naturpapier nicht umweltfreundlicher als andere Papiere. Der Zellstoff, der in gestrichenen und ungestrichenen Sorten, wie dem Naturpapier, verarbeitet wird, ist oft der gleiche. Der Begriff „Natur“ kommt daher, dass das Papier naturbelassen und nicht gestrichen ist. Das Naturpapier, das wir verwenden, ist chemisch unbehandelt und einfach gestrichen. Es lässt Bilder weich und warm erscheinen. Bei der maschinellen Glättung des Papiers spricht der Fachmann von „satiniertem“ Papier. Es ist ideal für Dokumente mit einem hohen Textanteil. In seiner Ausprägung als Extrarough white bildet es die Ummantelung unserer Farbkern-Visitenkarten. Diese Variante besitzt eine Grammatur von 325 g/m² und ist damit ein ziemlich voluminöses, ungestrichenes Naturpapier.

Textilien

Auch auf unsere Textilien werfen wir ein prüfendes Auge: Die Stofftaschen, Baumwollrucksäcke, einige der Gesichtsmasken und der flatterhafte Displaystoff der Stoffbanner ist Oeko-Tex-zertifiziert. Ihre schadstofffreie Zusammensetzung und eine umweltfreundliche und sozial gerechte Herstellung sind somit ausgewiesen.

Bestellung

Klimaneutraler Druck

Mit nur einem Klick machen unsere Kunden die Welt ein bisschen besser: Über das Carbon-Management werden die klimaschädlichen Ausstöße bei der Produktion der Druckprodukte erfasst, berechnet und über die Unterstützung weltweiter Klimaschutzprojekte ausgeglichen. Gemeinsam mit ClimatePartner, ein führender Anbieter für Klimaschutzengagement, können wir das klimaneutrale Drucken möglich machen. Im Anschluss an die Bestellung, kann die Klimaschutz-Urkunde heruntergeladen werden und ein zusätzlicher Hinweis wird in der Versandbestätigung vermerkt.

Versand

viaprinto versendet CO2-neutral. Wir unterstützen die GoGreen-Initiative der DHL und ähnliche Kampagnen unserer weiteren Versanddienstleister wie DPD oder UPS. Die CO2-Emissionen, die durch den Transport Ihrer Bestellung entstehen, werden nach einem zertifizierten Verfahren (ISO 14064) ermittelt und ausgeglichen.



2018 haben wir eine Baumpatenschaft über zwei Bäume im Stadtgebiet von Münster übernommen. Inzwischen sind die beiden Gewächse größer und stärker geworden und brauchen keine Betreuung mehr wie seinerzeit von Wolfram Goldbeck (Stadt Münster) und viaprinto-Geschäftsführer Frank Morjan (re.)
23
Juni
2020
viaprinto Features

Ausgefallen auffallen

Print lebt – farbenfroh, exklusiv und aufmerksamkeitsstark. Und dabei lebt es nicht nur vom Design, sondern auch von den vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten darüber hinaus. Raffiniert eingebaute Features geben dem Print-Produkt den entscheidenden Hauch von Eleganz und Aufmerksamkeit, können aber auch den praktischen Aspekt deutlich betonen.

Perforation


Produktbeispiel Perforation geöffnet Detailansicht

Perforationen sind nützlich – mit ihnen lassen sich einzelne Bereiche eines Dokuments abtrennen und ermöglichen es so wichtige Informationen oder Kompaktdaten auch losgelöst vom Rest nutzbar zu machen.

Möglich sind Perforationen sowohl horizontal wie auch vertikal, bei manchen Produkten sogar kombiniert. Eine Aufteilung in bis zu vier Elemente ist möglich.

Anwendungsbeispiele sind unter anderem:

  • Gutscheine oder Coupons, die ihren Platz auf einem Werbeflyer finden und anschließend einzeln genutzt werden können
  • Bestell- oder Anmeldeformulare, die abgetrennt einfach verschickt werden können. So behält der Kunde das Informationsschreiben bei sich und das Unternehmen erhält die Daten, die für eine Abwicklung notwendig sind

viaprinto ermöglicht Ihnen das Anlegen einer Perforation auf unterschiedliche Wege. Der einfachste ist die Verwendung des Perforationseditors, mit dem Sie über Schieberegler einstellen können, an welcher Stelle genau das Dokument trennbar sein soll. So müssen Sie nicht zwangsläufig ein Profi in InDesign sein, um von den Vorteilen zu profitieren.
Eine Anlage über die üblichen Layout-Programme ist natürlich trotzdem möglich.


Veredelung


Heissfolie Postkarte


Mit Veredelungen erhält Ihr Print-Produkt einen Hauch Raffinesse und Eleganz. Besonders die partiellen Veredelungen sorgen dafür, dass Teile Ihres Drucks hervorgehoben werden und exquisit wirken. Gleich drei Varianten stehen Ihnen bei viaprinto zur Verfügung:

  • Heißfolie in Silber und Gold für strahlende Effekte
  • Relieflack für ein dreidimensionales Profil, das plastisch aus dem Druck hervortritt
  • Partieller UV-Lack, der schlicht mit seinem transparenten Glanz betont

Auch vollflächige Veredelungen können die Aufmerksamkeit auf sich lenken, hier allen voran die SoftTouch-Folie, die sich daunenweich über Ihr Print-Produkt legt und die Oberfläche samtig und seidig werden lässt.


Freie Formate


Ein ganz besonderer Hingucker sind Print-Produkte im Freien Format: Ob ganz klein oder ganz groß – ausgefallene Formate stechen aus der Norm heraus und fallen sofort ins Auge. viaprinto gibt Ihnen die Format-Freiheit, damit Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen können.  
Das gewünschte Format können Sie einfach und präzise über die entsprechenden Kästchen zur millimetergenauen Eingabe auswählen.

viaprinto Wissen

Klare Aussagen statt langer Rede: 10 Tipps, um Kunden wortgewandt vom Hocker zu reißen

Erst schlafen die Füße ein, dann gehen die Gedanken auf Fernreise. Häufig verlieren wir nach den ersten Zeilen eines Textes den Faden. Zu lange Sätze, zu viel Marketing-Bla-Bla, keine klare Botschaft. Dabei braucht es nur wenige Zutaten, um Inhalte und Aussagen lecker anzurichten. Mit den nachfolgenden Tipps kochen Sie nicht länger irgendein fades Buchstaben-Süppchen, sondern begeistern Ihre Kunden mit knackigen Inhalten, die zielsicher ins Schwarze treffen.

Vor dem Schreiben: Zielgruppe und Mehrwert fokussieren

Neben Sprachgefühl und Kenntnissen bezüglich Rechtschreibung und Grammatik, brauchen Sie vor allem Einfühlungsvermögen. Versetzen Sie sich in Ihre potenziellen Leser hinein und erforschen Sie deren Bedürfnisse und Probleme. Bevor Sie die erste Zeile tippen, stellen Sie sich folgende Fragen:

  • Wer ist meine Zielgruppe?
  • Welchen Mehrwert und welche Relevanz hat mein Thema für diese?
  • Mit welchem Sprachstil erreiche ich die Zielgruppe am besten?
  • Was ist die Aussage meines Textes, formuliert in 1 – 2 Sätzen?
  • Was möchte ich mit dem Text erreichen?

Gelingt es nicht, die Botschaft zu fokussieren, ist das Thema entweder zu ausufernd oder nicht von Belang für Ihre Kunden. Hier hilft es, zu präzisieren oder den Inhalt in mehrere Parts aufzuteilen. Suchen Sie alternativ nach einer Thematik, die Ihre Zielgruppe wirklich interessiert.

Im Schreibfluss: 10 Tipps, um Kunden mit Worten zu fesseln

Sie haben einen brandneuen Text vor sich? Hervorragend! Dann gehen Sie diesen mit Blick auf die nachfolgenden Punkte nochmals genau durch. Mit jeder Korrektur werden Sie merken, wie Ihr Schreibstil treffender wird.

1. Die optimale Headline – kurz, prägnant, schnell auffassbar

Die Überschrift ist ein entscheidender Faktor, um den Leser zu ködern. Geglückte Wortspiele und Metaphern sind ebenso gute Aufhänger, wie provokante Fragen. Regen Sie die Fantasie Ihrer Kunden an! Auch die Aussicht auf Lösungen animiert zum Schmökern, wie die Headline dieses Artikels mit „10 Tipps …“ zeigt. Zahlen wirken zudem faktisch und konkret. Sie helfen einzuschätzen, wie lange man zum Lesen braucht. Eine Kombination aus Kommando und Nutzen ist ein weiterer Pluspunkt für den Auftakt eines Textes. Sie fordern Ihre Kunden auf, etwas zu tun und beantworten zugleich die Frage nach dem „Warum/Wozu“.

2. Begriffe mit Powerwirkung

„Jetzt, sofort, nützlich, …“ drücken Dringlichkeit aus und sprechen das Unterbewusstsein an. Insbesondere am Anfang einer Überschrift oder der Einleitung sorgen sie für Aufmerksamkeit.

3. Keine Angst vor dem Wegstreichen

Verabschieden Sie sich von überflüssigen Wiederholungen, schwammigen Formulierungen, oberflächlichen Vergleichen und Füllwörtern. Zwar fällt es schwer, bereits Geschriebenes zu verwerfen, doch es hilft, den inhaltlichen Fokus zu schärfen. Geben Sie „sehr“, „sozusagen“ und „eigentlich“ keine Chance mehr.

4. Sammelbegriffe vermeiden

Schauen Sie genau hin: Ungeziefer oder Kreuzspinne? Baum oder Birke? Indem Sie konkrete Begriffe verwenden, erschaffen Sie starke Assoziationen in den Köpfen Ihrer Leserschaft.

5. Vorsicht bei Beamtendeutsch, Fach-Jargon und Fremdwörtern

Vermeiden oder erklären Sie Fachbegriffe und Fremdwörter. Andernfalls erschweren Sie insbesondere neuen und potenziellen Kunden Ihr Thema zu verstehen. Auch der Kontext, indem Sie eine Botschaft positionieren, ist entscheidend. Fachpresse, ein Flyer für Jugendliche oder ein Artikel für die Frauenzeitschrift? Passen Sie den Sprachstil an Ihre Zielgruppe an.

6. Aktive und dynamische Verben statt Nominalstil

Eine Formulierung im Nominalstil ist schwer verständlich, da Informationen stark verdichtet werden. Sätze wirken oft gestelzt und übertrieben sachlich. Geben Sie aktiven Verben den Vortritt und beleben Sie Texte mit dynamischen Wendungen. Arbeiten Sie an dem „Erreichen eines Ziels“ oder „erreichen Sie das Ziel“? Möchten Sie die „Frustration der Leserschaft vermeiden“ oder wollen Sie „Ihre Leser nicht langweilen“?

7. Nein zur doppelten Verneinung

Doppelte Verneinungen stören den Lesefluss und beeinträchtigen das Verstehen. Deshalb sind positive Aussagen die bessere Wahl. „Das soll nicht heißen, dass es nicht sinnvoll ist …“ wird beispielsweise zu „Es ist sinnvoll, …“

8. Ein Satz – ein Gedanke

Ein gut strukturierter Text fesselt den Leser, denn er kann allen Gedanken des Verfassers mühelos folgen. Ein Satz bietet Platz für einen Gedanken, ein Absatz beherbergt einen Gedankengang – so einfach ist das. Zwischenüberschriften helfen zudem bei der Orientierung, sie funktionieren wie ein Gerüst, an dem sich das Auge festhalten kann.

9. Aussagen mit Bildern verstärken

Eine Buchstabenwüste schreckt potenzielle Kunden ab. Bilder, die eine Headline in ihrer Botschaft unterstützen, sind hingegen ein wahrer Blickfang. Erzeugen Sie mit Fotos Emotionen, um Leser auf Ihren Text einzustimmen. Nutzen Sie einfache Infografiken, statt komplexe Sachverhalte ausschweifend zu erläutern.

10. Mit kreativen Darstellungsformen experimentieren

Um Botschaften klar zu vermitteln, gibt es neben Text und Bild noch eine Vielzahl weiterer Gestaltungsmöglichkeiten. Experimentieren Sie mit Infoboxen, Zeitstrahl, Illustrationen und Collagetechniken – überraschen Sie Ihre Kunden mit klarer Botschaft in erfrischender Verpackung!

Bewahren Sie den Themenfokus und werden Sie zum Jäger

Im Alltag reden wir gerne um den heißen Brei herum. Hier ein Füllwort, da eine abgegriffene Redewendung und dann noch ein Fremdwort. Es fällt uns schwer, den Fokus zu behalten, da wir mit Informationen regelrecht bombadiert werden. Fiese Fallstricke, die wir mit etwas Übung überspringen können.

Die Lösung: Finden Sie Themen, die Ihre Zielgruppe wirklich interessieren. Konzentrieren Sie sich auf die Botschaft und fragen Sie sich bei jeder Zeile, ob Sie die Aussage klar treffen. Gehen Sie auf die Jagd nach Füllwörtern, langatmigen Sätzen und Nominalstil. Und das Ergebnis? Inhalte mit mehr Biss, die Ihre Kunden überzeugen und mitreißen. Also auf die Tastatur, fertig … und los!

Unsere Gastautorin Sandra Wenger kennt sich aus mit Texten, die die Augen öffnen. In loser Folge wird sie uns eine Weile auf unserer Blog-Reise begleiten und Wissenswertes rund um Farbpsychologie, Formensprache oder ihr Know-how in Sachen Gestaltung teilen. Mehr gefällig? crazy-about-content.de/
Mund-Nasen-Bedeckung

Maske auf, andere schützen

Wer hätte vor wenigen Wochen geglaubt, was jetzt eingetreten ist: das obligatorische Tragen von Masken in Geschäften und bei Dienstleistungen. Hinter dem Beschluss der Bundesregierung steht die einfache, aber wirkungsvolle Idee, Mitmenschen vor dem eigenen Ausstoß von möglicherweise infektiösem Speichel und kleinsten Tröpfchen zu schützen und damit die Ausbreitung des neuen Coronavirus` zumindest einzudämmen. Das funktioniert natürlich nur, wenn sich alle daran halten. Aus diesem Grund haben wir unser Angebot massiv erweitert um Gesichtsmasken und Gesichtsvisiere.

Natürlich eröffnet sich hier eine weitere Möglichkeit, Ihr Unternehmen bekannter zu machen und einer breiten Öffentlichkeit zu zeigen, dass Sie an Ihre Mitmenschen denken. Gestalten Sie die Masken und Visiere ganz nach Ihren Wünschen und Anforderungen – Ihr persönlicher Ansprechpartner im Vertrieb kümmert sich um den Rest. Der persönliche Account-Manager stellt Ihnen auch gerne Vorlagen und Hilfen zum Anlegen der Druckdaten zu Verfügung.

Unser Hinweis: Alle Masken-Varianten sind keine Medizinprodukte oder als Schutzausrüstung geeignet.

Maske Protect

Die Maske eignet sich als Streuartikel bei Veranstaltungen und Sponsoring-Events oder zur Einhaltung von Hygieneregeln in großen Unternehmen. Gebrandet mit Ihrem Logo, zeigen Sie Achtsamkeit.

  • mit praktischen Gummibändern für festen Halt
  • doppellagig mit einer Innentasche zum Einschieben eines Filters gefertigt
  • 100 % Polyester Microfaser (Oeko Tex Standard 100)
  • beidseitig bedruckbar (Wendemaske)
  • bei 60 Grad waschbar

Maske Komfort

Die Masken sind ideal für Besucher auf kleineren Messen und Veranstaltungen oder für die Belegschaft kleinerer und mittlerer Unternehmen. Kreieren Sie ein Zusammengehörigkeitsgefühl, indem Sie die Masken Ihrer Kollegen mit dem Unternehmenslogo oder Claim bedrucken.

Maske Komfort
  • Verschluss zum Binden
  • 100 % Baumwolle (Oeko-Tex Standard 100)
  • doppellagig verarbeitet
  • zweifarbiger Druck mit Siebdruckverfahren (Motivgröße max. 2 x 10 cm, nicht zu filigran)
  • bei 60 Grad waschbar

Maske Klassik

Nutzen Sie die Masken als Werbeartikel bei Veranstaltungen oder Ihren Sponsoring-Events. Zudem können Mitarbeiter von großen Unternehmen mit diesen gebrandeten Masken die Hygieneregeln einhalten und zugleich ein einheitliches Markenbild abgeben.

  • 100 % Polyester
  • vollflächig bedruckbar
  • spezielles Druckverfahren für sehr hohe Haltbarkeit der Farben
  • fotorealistische Darstellungen möglich
  • bei 60 Grad waschbar

Gesichtsvisier

Schützen Sie Mitarbeiter und Kunden mit Gesichtsvisieren. Dieser Gesichtsschutz ist geeignet für die Belegschaft von Supermärkten oder kundenintensiven Bereichen. Im Corporate Design bedruckt, ergänzen sie die Arbeitsbekleidung.

Gesichtsvisier
  • hochwertiger Karton: 300 g/m², Sichtfenster: 100 qm PET
  • auch unbedruckt erhältlich
  • Lieferung plano
  • intuitive Aufbauanleitung

Papiermaske

Die „Community“-Maske aus Papier ist ein Einwegprodukt, das schnell und unkompliziert Kunden beim Betreten von Verkaufsflächen zur Verfügung gestellt werden kann, als Willkommensgeschenk quasi. Individuell bedruckt, erhöhen Sie den Werbeeffekt sowie die Kundenzufriedenheit.

Papiermaske
  • hochwertiges Bilderdruckpapier 300 g/m²
  • Lieferung plano und mit Gummiband
  • 100 % recyclebar
  • auch unbedruckt erhältlich

Gemeinsam setzen wir Ihre Wünsche um und tragen zur Eindämmung der Virusverbreitung bei. Wählen Sie Ihre Maske aus und wir bedrucken sie nach Ihren Vorstellungen.

Wunschmaske nicht entdeckt? Wir helfen Ihnen weiter! Mit maßgeschneiderten Lösungen dank direkter Beratung durch Ihren persönlichen Ansprechpartner im Vertrieb unter der Telefonnummer: 0251-2031111010 oder per E-Mail: vertrieb@viaprinto.de.

9
Juni
2020
Ausgezeichnet

Preis-Champion viaprinto

Was für ein Ergebnis: viaprinto landet in der Branchenkategorie Druckereien auf Platz zwei und erhält das Preis-Champion-Gütesiegel mit Goldstatus! Wir überzeugen und begeistern Sie, unsere Kunden, also mit unserer Preisgestaltung. Großartig! Dankeschön!

Ermittelt wurde das schöne Ergebnis über die Kundenbefragung von ServiceValue und der Zeitung Die Welt. viaprinto belegt Platz 127 in der Gesamtwertung von über 2.700 bewerteten Unternehmen deutschlandweit. Im Zentrum der Erhebung steht die Frage, welche Unternehmen und Marken die Kunden über die Gestaltung ihrer Preise überzeugen. Von Februar bis März 2020 wurden für die Untersuchung über 600.000 Verbraucherurteile eingeholt.

Kundenzufriedenheit steht bei uns an erster Stelle. Deswegen ist die Qualität der Druckprodukte für uns so wichtig. Nur so können unsere Preise Sie auch glaubhaft und nachhaltig überzeugen.

4
Juni
2020
Portrait

Das macht Gin! Wacholderschnaps vom Rhein

Die Gin-Welle schwappt nun schon seit einiger Zeit über uns hinweg. Für Kenner und die, die es werden wollen, richtet sich dabei der Blick immer häufiger auf einheimische Wacholderschnaps-Produzenten, etwa in Bonn. Hier am Rhein hat sich die Destillatorengruppe Rheinland Distillers um Raphael Vollmar und Gerald Koenen neben ihrem „Siegfried-Gin“ etwas ganz Besonderes einfallen lassen: alkoholfreien Gin! „Siegfried-Wonderleaf“ heißt der promillefreie Tropfen. Und ganz „wunderbar“ ist sein Geschmack, der durch ausgesuchte Botanicals, wie die Aromen von Kräutern oder Blüten, die jedem Gin seinen eigenen Geschmack verleihen, genannt werden. „Die Idee, einen alkoholfreien Gin herzustellen, war eigentlich ein Aprilscherz von uns. Aber die Nachfragen auf unseren Social-Media-Kanälen dazu rissen nicht ab und aus Spaß wurde Ernst“, erzählt Koenen.


Wer zufällig in Bonn ist und Gin-Durst hat, kann in der Mozartstraße 24 die Rheinland Distillers, Raphael Vollmar (links) und Gerald Koenen in ihrer Büro-Bar besuchen. Hier werden neue Gin-Rezepte erdacht und auch gleich probiert.

Seit 2014 gelingt es den beiden Freunden Vollmar und Koenen Gin (mit und ohne Alkohol) und Wodka zu destillieren. Und das mit Erfolg: hochdekoriert, mit zahlreichen Preisen und Siegen ausgezeichnet, kam der Ruf aus Hollywood. Als offizieller Partner der Filmgesellschaft Warner Bros. bringen die Rheinland Distillers eine exklusive Edition „Birds of Prey“ zum Filmstart des gleichnamigen Blockbusters 2020 auf den Markt. Gerald Koenen: „Unser Gin wird bereits in 13 Ländern dieser Welt verkauft und hat bei vielen Fans Kultstatus erreicht, aber mit unserer exklusiven Edition jetzt auch eine Rolle in Hollywood zu spielen, das ist eine Ehre für uns als Bonner Startup.“



Und für uns als Online-Druckerei ist es eine Ehre, den Flyer Zickzackfalz für die Distillers produzieren zu dürfen. „viaprinto konnte für unseren Leporello das beste Papier anbieten. Häufig sind Online-Druckereien günstig, haben aber auch ein begrenztes Angebot an Produkten oder Papieren. Das war hier anders“, erinnert sich Koenen.


Besuch bei den Rheinland Distillers in der Mozartstrasse 24, 53115 Bonn, Web: www.rheinlanddistillers.com/
28
Mai
2020
Relaunch

Alles neu macht der Mai!

Befreien Sie sich von eingestaubten Vorstellungen und alten Layouts! Wagen Sie eine Neuorientierung und schaffen Sie mit frischen Ideen und Designs genau das richtige Ambiente für Ihr Unternehmen. Dabei geht es nicht darum, dass Sie die altbekannten Werte über Bord werfen oder Ihr Logo so unkenntlich machen, dass es keinen Wiedererkennungswert mehr gibt.


Logo oder nicht Logo…


Vielmehr soll es darum gehen nach einiger Zeit der Nutzung einen frischen Wind in Ihr Marketing zu bringen. Ein Relaunch kann an vielen Stellen kommuniziert und so auch aktiv das Gespräch mit Kunden und neuen Interessenten gesucht werden. Wie wäre es beispielsweise mit einer minimalen Überarbeitung Ihres Logos? Könnte es formschöner sein oder ein wenig auffälliger? Stört Sie vielleicht selbst etwas daran, aber Sie wollten den Schritt hin zu einem neuen Logo bisher nicht wagen? Mit unseren Tipps zur Logo-Gestaltung können Sie sich zumindest schon Gedanken darüber machen, ob ein Relaunch eine gute und für Sie interessante bzw. tragbare Herangehensweise an ein Design-Lifting wäre.


Farbe bekennen


Oder Sie behalten Ihr Logo bei und variieren in den Farben? Wussten Sie, dass Sie durch geschickt eingesetzte Farbpsychologie bereits die Kommunikation mit Ihren Kunden beginnen? Unsere Gastautorin Sandra Wenger hat einen sehr aufschlussreichen Artikel über Farbpsychologie geschrieben, der Ihnen bei der Einordnung des Farbeinflusses helfen kann.
Haben Sie beispielsweise mehrere Bereiche in Ihrem Unternehmen, die thematisch voneinander getrennt sind? Wieso dann nicht Ihr Logo in zwei Farbabstufungen nutzen, damit eine eindeutige Zuordnung jederzeit möglich ist? Das erleichtert Ihnen und auch dem Kunden die Interaktion mit Ihrem Unternehmen.


Ausstattung anpassen


Haben Sie ein neues Corporate Design für sich gefunden, geht es daran sich nicht nur von eingestaubten Ideen, sondern auch von eingestaubten Materialien zu befreien.
Frischen Sie Ihre Ausstattung auf – mit eindrucksvollen Visitenkarten, schickem Briefpapier, individuell gestalteten Ordnern und Registern sowie vielen weiteren praktischen Helfern in Büro und Marketing.

26
Mai
2020
Visitenkarten

Rund oder spitz? Trauen Sie sich aufzufallen!

viaprinto hat das äußere Design der Visitenkaten erweitert! Ab sofort gibt es die kleinen Kontaktkärtchen mit abgerundeten Ecken. Geben Sie Ihrer Geschäftsausstattung den unerwarteten Twist und sorgen Sie mit weniger Spitzen für Aufsehen.

Die Rundung der vier Ecken hat einen Radius von ca. sieben Millimetern und garantiert damit maximale Aufmerksamkeit. Die kleinen, trotz online-kills-offline-Diskurs, super-beliebten Kärtchen sind bei einem Besitzerwechsel ohnehin schon auffällig. Doch was passiert, wenn sie dann auch noch eine ungewöhnliche Silhouette haben, können wir nur ahnen. Von den vielen Veredelungsvarianten mit Gold, Silber, vollflächig oder partiell wollen wir gar nicht erst anfangen.

Probieren Sie es aus und geben Sie Ihrer Geschäftsausstattung ein Upgrade.   

18
Mai
2020
Hinweise gedruckt

Hygieneregeln fürs Büro

Allmählich werden Beschränkungen zum Eindämmen der Coronavirus-Verbreitung gelockert und in Teilen das Arbeiten in Büros wieder gestattet. Aber auch hier kann von „back to normal“ nicht die Rede sein. Hygieneregeln ist das Wort der Stunde und beinhaltet eine Menge Vorgaben, die einzuhalten sind. Damit Mitarbeiter, Kollegen oder Besucher nicht den Überblick verlieren, ist eine klare Kommunikation nötig. Allgegenwärtige Hinweise sollen an die unbedingt einzuhaltenden Vorschriften erinnern und bei geänderter Wegeführung in den Räumen helfen.

Planen als Paravents

Rolle-Planen ©viaprinto
Von der Rolle: unsere PVC-Materialien für Werbeplanen.

Eine Anweisung ist etwa der Schutzabstand von mindestens 1,5 Metern zwischen Personen. An Schreibtischen oder in Räumen, wo das nicht möglich ist, können auch Abtrennungen oder Paravents helfen. viaprinto bietet mit den Planen, die auf ein individuelles Format zugeschnitten werden können, eine Möglichkeit, die Trennung herzustellen. Ein Vorteil dabei: die Planen können zweiseitig vierfarbig bedruckt werden und bieten so die ideale Fläche für Ihre Werbung.

Aufkleber für Fußböden oder transparente Scheiben

Aufkleber in rund, quadratisch, oval oder rechteckig gibt es auch als Hinterglasoption.

Auf den Schutzabstand kann durch auffällige Aufkleber auf dem Boden hingewiesen werden. In vier unterschiedlichen Formaten und auch mit transparenter Folie kann viaprinto hier helfen. Rechteckige Aufkleber z.B. gibt es bis zum Format DIN A3 – eine Kantenlänge von immerhin 42 cm.
Auch auf Glasscheiben können Hinweise wirken. Etwa, um das regelmäßige Raumlüften anzumahnen, oder bereits im Eingangsbereich auf das umsichtige Agieren in den Räumen aufmerksam zu machen. Um die Sticker dann vor Schäden und Wettereinflüssen zu schützen, bieten wir die Hinterglasoption für unsere Aufkleber. Sie haben die Klebefläche auf der Vorderseite.

Aufsteller, Poster, Roll Ups für großformatige Hinweise

X-Banner groß
Das große X-Banner spannt sich auf rund 1.60 Meter in die Höhe.

Aufsteller und großformatige Hinweise erinnern an das essenzielle Händewaschen, regelmäßige Desinfizieren oder Tragen von Nase-Mund-Schutzmasken. Plakate, X-Banner oder Roll Ups bieten viel Platz für die Hygieneregeln im Büro oder Diensträumen.

Visitenkarten

Das aussagekräftige Aushängeschild

Der erste Eindruck zählt – das gilt für die Sympathie zwischen zwei Menschen ebenso wie für die Grundlage einer erfolgreichen Zusammenarbeit. Jeder von uns war bereits selbst in der Lage sich für einen Dienstleister entscheiden zu müssen und weiß daher, dass es nicht nur darum geht, wer die besten Preise liefert. Sondern auch darum, bei welchem Dienstleister man sich schon nach dem ersten Eindruck besser fühlt.

Diese subjektive Wahrnehmung kann durch viele Faktoren beeinflusst sein. Beginnend schon damit, in welchem Viertel ein Dienstleister seinen Sitz hat oder wie seine Webseite und seine Werbeunterlagen aussehen. Wirken sie seriös? Sind die genutzten Farben und Schriftarten kohärent? Passt das Auftreten zur angebotenen Dienstleistung?


Erster Eindruck im Rechteck


Bevor Ihre potentiellen Kunden allerdings überhaupt Ihre Webseite oder Ihren Firmensitz zu Gesicht bekommen, halten sie oft etwas anderes in der Hand: Ihre Visitenkarte. Sie ist nach kurzem Kennenlernen die Verbindung zwischen Ihnen als Person und Ihrem Unternehmen. Sorgen Sie dafür, dass dieser erste Kontaktpunkt ein beeindruckendes Aushängeschild für Ihre Leistungen wird.


Visitenkarten
Der Klassiker: Visitenkarte

Der Klassiker: eine Auswahl aus 14 Grammaturen ermöglicht es Ihnen schon beim Papier genau Ihren Stil zu finden. Besonders edel wirken Chromokarton, Leinen- oder Büttenpapier, aber auch Natur- und Recyclingpapier haben ihre Reize – besonders wenn der Nachhaltigkeitsaspekt im Mittelpunkt steht.
Optisch können Sie Ihre Visitenkarten mit einer partiellen Veredelung aufwerten: setzen Sie Akzente mit goldener oder silberner Heißfolie, herausragendem Relieflack oder partiellem UV-Lack.

Lassen Sie Ihren Kunden die Exklusivität mit seinen Sinnen erfahren, denn die Veredelung ist auch haptisch ein wahrer Berührungspunkt. So rücken Sie genau das in den Fokus, was dem Kunden als Erstes auffallen soll – Ihr Logo beispielsweise.



Klappvisitenkarten
Die Exklusive: Klapp-Visitenkarte

Die Exklusive: mit Klapp-Visitenkarten haben Sie nicht nur mehr Platz für Informationen, sondern auch ein auffälliges Format, das nicht untergeht. Sowohl einseitig als auch beidseitig lässt sich Ihr neuer Begleiter bedrucken und bietet somit gleich vier Seiten für Ihre Adressdaten und bereits einen ersten Einblick in Ihren Arbeitsalltag. Sie haben die Wahl zwischen drei Grammaturen und ganzflächigen sowie partiellen Veredelungen.
Unser Tipp: probieren Sie die SoftTouch-Folie aus! Die samtig-weiche Oberfläche bleibt Ihren Kunden sicher im Gedächtnis.



Die Farbenfrohe: Farbkern-Visitenkarte

Die Farbenfrohe: Ausgefallen und doch bodenständig ist die Farbkern-Visitenkarte. Das eindrucksvolle Naturpapier in weiß umhüllt den Farbkern aus starkem Multiloft-Papier – ein Festival für die Augen.
Wählen Sie aus acht Farben aus, um sie Ihrem Corporate Design anzupassen: Blau, Gelb, dunklem und hellem Grün, Magenta, Orange, Rot und Schwarz.
Ihre Karte sticht sicher aus einem Stapel an Visitenkarten heraus und rückt Ihr Unternehmen in einen modernen, farbenfrohen Kontext.

Doch egal, für welche Variante Sie sich entscheiden: Bleiben Sie Ihrem Corporate Design treu und beeindrucken Sie Ihre Kunden mit Kreativität, Beständigkeit und Innovation!

viaprinto empfiehlt

Thinking of you!

Ob Sie es zugeben wollen oder nicht, eins steht fest: Sie denken täglich an Ihre Kunden. Vielleicht nicht persönlich an jeden Einzelnen, aber Sie setzen sich mit den Wünschen und Bedürfnissen Ihrer Kunden auseinander, überlegen sich interessante Aktionen und überzeugende Angebote. Sie sind für ihn da, wenn er Sie braucht – mit Rat und Tat ebenso wie mit beeindruckenden Produkten und Dienstleistungen.

Zeigen Sie genau das auch Ihrem Kunden! Zeigen Sie ihm, dass Sie an ihn denken und dass Sie sich um seine Bedürfnisse sorgen. Zeigen Sie ihm, dass Sie seine Treue wertschätzen. Zeigen Sie ihm, dass Sie ihn wertschätzen.
Nicht nur Treuepunkte oder Vergünstigungen sorgen dafür, dass er sich langfristig für Sie entscheidet, sondern auch das Vertrauensverhältnis, das sich über Qualität in Kommunikation und Zufriedenheit mit Produkten und Dienstleistungen aufbaut.

Ihre Produkte und Dienstleistungen sprechen im Alltag für sich, aber in der Kommunikation können Sie proaktiv auf Ihre Kunden zugehen. Zaubern Sie mit unerwarteten Zeilen ein Lächeln ins Gesicht des Empfängers – fernab von Rechnungen und Sonderangeboten drücken Sie mit Gruß– oder Postkarten Ihre Wertschätzung aus.

Gestalten Sie die Druckerzeugnisse in Ihrem eigenen Corporate Design, um eine optimale Wiedererkennung zu garantieren. Nutzen Sie aber zusätzlich interessante graphische und textliche Elemente, um die Karten aufzupeppen und vielleicht sogar dafür zu sorgen, dass sie an der Pinnwand landen. Sie haben die Wahl zwischen Gruß– und Postkarten, die auf eine bestimmte Situation abgestimmt sind oder aber ganz allgemeine Varianten, die Sie zu jeder Gelegenheit aus der Schublade holen können. Beispiele: Einladungs- sowie Geburtstagskarten beziehen sich immer auf ein konkretes Event bzw. auf eine konkrete Situation. Sie können nur dann eingesetzt werden, wenn einer der beiden Fälle auch wirklich eintritt. Haben Sie aber eine Karte mit einem flotten Spruch auf der Vorderseite und Ihrem Logo darunter, können Sie sie zu jeder Gelegenheit verschicken.

Was Sie in jedem Fall einplanen sollten: Freifläche für persönliche Grüße! Hinterlassen Sie ein paar handgeschriebene Zeilen, in denen Sie ausdrücken können, wie wichtig Ihnen jeder Einzelne ihrer Kunden ist. Bauen Sie persönliche Nähe über die Distanz hinweg auf.

7
Mai
2020
viaprinto Wissen

Farbpsychologie: Was Farbe bewirkt!

Nicht ohne Grund gibt es Ausdrücke, wie „Farbe bekennen“, „schwarz sehen“ oder die „weiße Weste“. Farben beeinflussen unser individuelles Denken, Fühlen und Handeln, ohne dass es uns bewusst ist. Im Alltag treffen wir beispielsweise Kaufentscheidungen aufgrund einer auffälligen Verpackungsfarbe oder einer kontrastreichen Überschrift.

Und genau darin liegt das Geheimnis erfolgreicher Unternehmen und Werbekampagnen. Werden auch Sie zum Farbexperten, um Ihre Kunden zu überzeugen! Schöpfen Sie aus dem richtigen Farbtopf – wir verraten, wie es geht!

Farben beeinflussen das Verhalten Ihrer Kunden

Die Farbpsychologie unterscheidet verschiedene Ebenen, wenn es um die Bedeutung einer Farbe geht. Kultur und Symbolik spielen ebenso eine Rolle, wie die psychische Wirkung. Das Farbempfinden beruht außerdem auf individuellen Erfahrungen sowie Denkmustern und tief verwurzelten Instinkten.

Einige Beispiele, die diese Einflussfaktoren verdeutlichen:

Kulturelle Prägung: Eine Braut in prachtvollem weißen Kleid wirkt festlich und rein, während Schwarz in Deutschland als Trauerfarbe auf Beerdigungen getragen wird.

Symbolische Wirkung: Bio-Produkte und Elektroautos vermitteln mit grünem Label Naturnähe und Gesundheitsbewusstsein.

Instinkte: Rot sowie Kombinationen aus Gelb und Schwarz gelten seit jeher als Signal- bzw. Warnfarben im Tierreich. Im Straßenverkehr sind Warnzeichen wie das Stoppschild ebenfalls rot.

Das Farbempfinden variiert natürlich auch individuell. Bei der Frage nach der Lieblingsfarbe etwa, werden Ihre Kunden unterschiedlich antworten. Emotionen, Ereignisse, Gerüche und mehr – Farben wecken einzigartige Assoziationen bei jedem.

Nutzen Sie die psychologische Wirkung und Bedeutung von Farben!

Die psychologische Wirkung von Farben ist dennoch ein wichtiger Anhaltspunkt bei der Farbauswahl für Werbebotschaften, Logo-Gestaltung, Verpackungen und Co. Nutzen Sie folgende Charakteristika, um Ihre Unternehmenswerte zu unterstreichen:

GELB

Optisch hell und leuchtend steht Gelb für Heiterkeit, Wärme und Optimismus. Negative Eigenschaften, die mit dieser Farbe in Verbindung stehen, sind Neid, Egoismus und Geiz.

ORANGE

Orange wirkt warm, hell und nah. Assoziiert wird diese Farbe mit Vertrauen, Lebenslust, Vitalität und Mut. Orange beworbene Produkte werden meist als günstiger eingeschätzt. Auch Unruhe und Aufdringlichkeit werden diesem Farbton nachgesagt.

ROT

Aktiv, warnend und prägnant – das ist Rot. Verflochten ist es mit den Attributen Macht, Liebe, Leidenschaft und Feuer, aber auch Gefahr, Dominanz und Wut. Rot gestaltete Werbung hat Signalwirkung und erzeugt Aufmerksamkeit.

MAGENTA

Magenta spricht man Weiblichkeit, Magie, Würde und Pracht zu. Negativ behaftet ist es mit den Eigenschaften Arroganz und Egozentrik.

VIOLETT

Violett umgibt eine kreative, phantasievolle und magische Aura. Optisch wirkt es eher düster und kühl, weshalb auch Eitelkeit, Frust und Unruhe mit ihm in Verbindung gebracht werden.

DUNKELBLAU

Je nach Farbton ist Blau kühl oder leuchtend. Psychologisch assoziiert man Ruhe und Vernunft, ebenso wie Sehnsucht und Melancholie mit ihm. Als klassische Businessfarbe ist es der Spitzenreiter – sachlich, nüchtern und vertrauensvoll setzen sich Unternehmen mit Blau in Szene.

CYAN

Klarheit, Frische und Offenheit ist mit Cyan verknüpft. Dagegen stehen Distanz und Leere als negative Eigenschaften.

GRÜN

Grün ist lebendig und natürlich. Glück, Hoffnung, Leben, Natur, Zufriedenheit und Wachstum sind mit diesem Farbton verkettet. Instinktiv wird Grün aber auch mit Unreife, Bitterkeit und Gift in Zusammenhang gebracht.

SCHWARZ

Schwarz steht für Unabhängigkeit und Eleganz. Auf der anderen Seite ist es düster, dicht und massiv. Als Trauerfarbe ist Schwarz mit Depression und Sorgen behaftet. Designs profitieren dennoch von der kontrastreichen Wirkung dieser Farbe.

WEISS

Blendend und rein kommt Weiß daher. Psychologisch verbinden wir mit dem Farbton Unschuld, Reinheit, Ordnung und Wissen, aber auch Leere und Flucht. Als Standard-Hintergrundfarbe bietet Weiß viel Raum, um Elemente atmen zu lassen.

GRAU

Modern, sachlich und zurückhaltend positioniert sich Grau in der Farbpalette vieler Firmen. Im Gegensatz dazu spricht man Grau auch Eintönigkeit, Vergänglichkeit und Langeweile zu.

BRAUN

Braun ist eher selten im Einsatz. Meistens bei Natur-, Umwelt- oder Holzthemen. Es schafft eine heimelige Atmosphäre, wirkt aber auch schnell altmodisch und schmutzig.

Entscheidend ist neben der genauen Farbnuance auch das Zusammenspiel mit anderen Farben, grafischen Elementen sowie der Typografie. Wie in einem Orchester kombinieren Sie die einzelnen Gestaltungskomponenten harmonisch, bis Sie Ihre eigene Melodie gefunden haben.

Das Spiel mit Farbkontrasten

Die Basis, um ein Objekt wahrzunehmen, ist der Kontrast. Mindestens zwei Farben sind dazu nötig. Das einfachste Beispiel ist der Text, der ohne Gegenspiel von Schwarz und Weiß nicht sichtbar wäre. Berücksichtigen und testen Sie daher auch Kontraste, wenn es um die Entscheidung für eine Farbpalette geht. Experimentieren Sie mit Warm-Kalt-, Komplementär- sowie Quantitätskontrast.

Die Farbwahl – ein wichtiges Erfolgskriterium für Ihr Business

Sie sind noch nicht überzeugt von der Macht der Farben? Hier noch einige Fakten aus dem Marketing-Bereich:

Eine Marke in der „richtigen“ Farbigkeit hat nachweislich einen bis zu 80 % höheren Wiedererkennungswert. Und auch bei der Werbung zeigt sich das enorme Potenzial: Farblich gestaltete Werbung wird 42 % häufiger gelesen als dezente Schwarz-Weiß-Werbung.

Sie sind also gut beraten, sich mit Ihrer individuellen Farbpalette auseinanderzusetzen. Stellen Sie sich die Frage: „Wie wollen wir von unseren Kunden wahrgenommen werden?“ und festigen Sie Ihre Corporate Identity mit einem exklusiven Farb-Orchester. Es lohnt sich!


Unsere Gastautorin Sandra Wenger kennt sich aus mit Texten, die die Augen öffnen. In loser Folge wird sie uns eine Weile auf unserer Blog-Reise begleiten und Wissenswertes rund um Farbpsychologie, Formensprache oder ihr Know-how in Sachen Gestaltung teilen. Mehr gefällig? crazy-about-content.de/
5
Mai
2020
Gedrucktes bleibt - online vergeht

Jetzt Print!

Die Kommunikationspläne der Unternehmen werden dieser Tage auf den Kopf gestellt. Vorrausschauende und mehr Kommunikation ist gefragt. Dazu zählt auch, neue Wege des Verkaufens einzuschlagen. Haptische Momente machen den Unterschied in Zeiten verstärkter Onlinepräsenz. Sie schaffen Kundennähe und signalisieren Service auf allen Gebieten.

Comeback der Kataloge

Vor allem Kataloge erleben jetzt ein Comeback. In aller Ruhe können Kunden, die nun ihre Zeit zuhause oder entschleunigt anderswo verbringen, in ihnen blättern und positiv gestimmt, Kaufentscheidungen treffen. Es ist die Gelegenheit für Unternehmen, Kataloge als wertige Informationsquelle mit tiefen Einblicken zu Marke, Sortiment, Trends und Stilbewusstsein zu nutzen. Weg von der reinen Produktauflistung, hin zum Katalog-Magazin, oder neudeutsch Magalog. Hochwertige veredelt außen, sinnliche Bilder und inspirierender Content innen – so schön kann shoppen sein. Und wer weiß, vielleicht wird aus dem wohldesignten Katalog auch ganz schnell ein Sammlerstück, das im Regal steht, oder auf dem Beistelltisch als Hingucker landet. Hier wird er übrigens auch zum Blickfang für Menschen, die eigentlich nicht zur Hauptzielgruppe gehören.

Bitte persönlich – mit Dialogpost

Ein Verharren oder ein Ausblenden der aktuellen Situation ist nicht gerade förderlich für ein Unternehmen. Auch wenn jetzt nicht die Zeit der lauten Marktschreierei ist, ist es besser, das Unternehmen präventiv als Teil der Lösung zu positionieren. Das erfordert Mut und Kreativität, wenn dies nicht nur online passieren soll.

  • Zeigen Sie, dass Sie da sind,
  • welche Maßnahmen Ihr Unternehmen ergreift,
  • dass Ihr Service weiterläuft und
  • Sie den Kontakt nicht abbrechen lassen wollen.

Sprechen Sie Ihre Kunden und Partner vor allem jetzt persönlich an – mit personalisierten Mailings: Sie ist viaprintos Rundum-Service aus Datenanlieferung, Frankierservice und Postauflieferung, nimmt komplexe Arbeitsschritte ab und erreicht Ihre Kunden zuverlässig. Auf unserem Portal finden Sie neben den Varianten Postkartenmailing, Self-Mailer und kuvertiertes Mailing auch Vorlagen-Dateien, die Ihnen Hilfe beim Erstellen der Mailings geben.

Einrosten im Mailpostfach

Apropos Kontakt nicht abreißen lassen: Mit einer Perforation an Flyer, Broschüre und Co. landen kleine Gutschriftencoupons, Termine zur Wiedereröffnung (oder bestätigte Frisörtermine) und Gutscheincodes direkt sichtbar in der Hand oder auf dem Tisch und veralten nicht im Mailfach. Denn frei nach dem Motto „jetzt bezahlen, später nutzen“, können Sie Ihren Service und Ihre Dienste im Voraus verkaufen und später mit einem Gutschein einlösen lassen. 

Produkte in Erinnerung rufen mit Sonderrabatten oder Vorteilen

Jetzt ist die Zeit, mit veredelten Postkarten, Flyern oder Klappkarten in ungewöhnlichem Format, Produkte und Dienstleistungen in Erinnerung zu bringen. Versehen Sie diese Prints doch einfach mit einem Sonderrabatt für die Store-Wiedereröffnung.

Bieten Sie Click-and-collect an, offerieren Sie Kunden und Stammkunden doch einen Vorteil, den Sie beim Abholen ihrer Bestellung am neueröffneten POS erhalten und später einlösen können. Kommunizieren Sie hier auf hochwertigen Printprodukten, heben Sie sich von der Konkurrenz ab.

29
April
2020
viaprinto Produkte

Der unbesungene Held – unser Flyer

Geliebt, gestaltet, bestellt – unser Flyer plano ist der unbesungene Held unseres Portfolios. Seine Einsatzmöglichkeiten sind schier unbegrenzt, ebenso wie seine Gestaltungsvielfalt. Auf zwei Seiten lässt er Ihnen all den Spielraum, den Sie benötigen, um ein aussagekräftiges Marketing-Instrument zu kreieren. Oder eine Kundeninformation. Oder eine spezielle Ankündigung. Oder. Oder. Oder.

Das glauben Sie nicht? Dann nennen wir Ihnen hier einmal eine Auswahl an Anwendungsmöglichkeiten für unseren Flyer plano:

  • Versandbeileger:
    Bringen Sie auf zwei Seiten unter, was Kunden und Geschäftspartner interessieren könnte. Produktbeispiele, Öffnungszeiten Ihres Geschäfts, Erreichbarkeit Ihrer Hotline. Beilegen können Sie ihn Ihren geschäftlichen Briefen oder dem Versand Ihrer Produkte.

  • Ankündigung / Informationsblatt:
    Ob auf der Theke Ihres Empfangstresens, im Verkaufsraum Ihres Unternehmens oder Ihrer Partner – sorgen Sie mit einem Flyer dafür, dass sich Interessenten und Kunden ausführlich über Ihre Dienstleistungen und Produkte informieren können. Ideal auch, um auf eine Eröffnung / Neueröffnung oder besondere Aktionen in Ihrem Unternehmen hinzuweisen.  

  • Sonderangebot:
    Bieten Sie Ihre Produkte zu Sonderpreisen an? Oder haben Sie eine Aktion, bei der Ihre Kunden Geld sparen können? Dann nutzen Sie den Flyer als Medium, um Ihre Botschaft nach außen zu tragen. Kompakt zusammengetragen sind die Informationen für den Kunden schnell verständlich und ebenso schnell nutzbar.

  • Gutschein:
    Möchten Sie Ihren treuen Kunden einen Gutschein anbieten? Oder neuen Kunden einen Gutschein für Ihren ersten Einkauf schenken? Mit Perforationen versehen ist der Flyer das ideale Medium dafür. So lässt sich das Druckprodukt in bis zu 4 Abschnitte aufteilen. Ob sie parallele oder gekreuzte Perforationen nehmen, ist dabei Ihnen überlassen.

  • Einladung:
    Das jährliche Sommerfest steht an? Oder die Neueröffnung einer weiteren Filiale? Laden Sie mit einem individuell gestalteten und auf die Veranstaltung abgestimmten Flyer Kunden, Geschäftspartner, Freunde und Familie ein. Wenn es etwas Besonderes sein soll gerne auch mit partieller Veredelung, die einen Hauch von Eleganz auf das Papier zaubert und gekonnt Akzente setzen lässt.

Und damit sind nur ein paar der unzähligen Möglichkeiten genannt, die unser Flyer Ihnen bietet. Ihr Marketing-Allrounder bietet Platz für Informationen, lässt sich individuell gestalten und dank seiner kompakten Größe besonders gut verteilen – postalisch, in der Auslage oder persönlich.

Doch ein Flyer kommt selten alleine: Planen Sie ein aufwändigeres Informationsblatt oder haben Sie einfach mehr zu sagen? Dann freuen sich Flyer in verschiedenen Falzen auf Ihren Input: angefangen bei der einfachen Falzung beim Flyer Einbruchfalz über die zwei- bis vierfache Falzung beim Flyer Wickelfalz bis hin zu auffälligeren und außergewöhnlichen Falzen wie Kreuz-, Altar– oder Kombifalz. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf!

Ansprache

Hallo, Frau Schmidt! Hallo, Herr Müller!

Persönliche Kommunikation mit Ihren Kunden und Geschäftspartnern ist heutzutage einfacher als je zuvor. Dank digitaler Hilfsmittel ist es ein Leichtes Datenbanken aufzubauen, in denen Sie – nach Einwilligung – alle relevanten Daten abspeichern können, um sie auch zu einem späteren Zeitpunkt auf dem Schirm zu haben. Adressdaten, Geburtstage, Namensänderungen, Zuständigkeit bei einem Unternehmen – um nur eine Auswahl zu nennen.

Was aber machen Sie mit dem Wust an Daten?

Setzen Sie ihn ein? Oder ignorieren Sie das gesammelte Wissen?
Unsere Antwort darauf: Nutzen Sie ihn – aber clever! Schreiben Sie Ihre Kunden persönlich an. Oder senden Sie einem wichtigen Geschäftspartner Ihre Geburtstagsgrüße. Was bietet sich besser dazu an als Post- oder Grußkarten, die Sie in Ihrem Corporate Design gestalten?
Damit bringen Sie sich dem Kunden oder Geschäftspartner näher und Sie zeigen ihm, dass nicht nur der Arbeitsalltag zählt, sondern auch er oder sie als Person.

Heissfolie Postkarte
Partiell veredelte Postkarte in Corporate Design

Was Sie damit erreichen? Ein ganz anderes Level an Kundenkommunikation und Kundenbindung. Sie sprechen den Kunden persönlich an und erreichen damit auch, dass er sich wertgeschätzt fühlt. In einer Zeit, in der fast alles digital stattfindet, beweist ein postalischer Gruß ein Maß an Einsatz und Emotionalität, das der Arbeitsalltag selten mit sich bringt.

Handschriftlicher Gruß

Besonders geeignet für diese Art der Kommunikation sind Post- und Grußkarten, die Sie in Ihrem Corporate Design gestalten und anschließend zu unterschiedlichen Gelegenheiten mit einem handschriftlichen Gruß versehen können.
Soll es ein Schreiben sein, das zwar persönlich an Ihren Ansprechpartner gerichtet ist, das aber auch für eine ganze Zielgruppe gilt? Dann nutzen Sie Mailings! Diese cleveren Instrumente bieten Ihnen die Möglichkeit trotz einer allgemeinen Information, Ankündigung oder News die Ansprache individuell zu halten. Bei viaprinto haben Sie die Auswahl aus drei unterschiedlichen Varianten, die auf jeden Fall beim Empfänger ankommen.

Mailing-Vielfalt: Selfmailer, Postkarten-Mailing, kuvertiertes Mailing

Eine andere Art der Ansprache

Doch nicht nur das bewährte „Guten Tag, Frau XY!“ oder „Sehr geehrte Frau XY“ hat einen Platz in der persönlichen Ansprache. Flyer mit einer allgemeinen, aber doch persönlich anmutenden Ansprache können ebenso ein absoluter Blickfänger sein.
Ein Hey du! Ja, genau du! kann, wenn es gut gemacht ist, ebenfalls Lust aufs Weiterlesen machen. Damit geht ein wenig die emotionale Komponente verloren, wird aber durch Neugier ersetzt – eine weitere menschliche Eigenschaft, die Sie sich geschickt zunutze machen können. Setzen Sie interessante grafische Elemente und eine Ansprache ein, um bei einem Falzflyer die Neugier soweit zu steigern, dass er geöffnet wird. Die restlichen Seiten können Sie dann nutzen, um ausführliche Informationen über Ihr Angebot zu verbreiten.

Ganz egal wie: persönliche Kommunikation gewinnt. Und wenn es nur die Herzen Ihrer Kunden sind.

23
April
2020
Versandbeileger

Beileger fallen in die Hand und bleiben im Kopf

Auch in Zeiten des Pausierens, des In-sich-kehrens und der Verlangsamung gilt der Grundsatz des Philosophen Paul Watzlawick: Man kann nicht nicht kommunizieren. Auch das Schweigen sagt etwas aus: Desinteresse, Ignoranz, Unwissenheit? Mit Printprodukten, die Ihre Kunden dieser Tage zwar nicht im Büro, auf der Arbeit, wohl aber in anderer Umgebung erreichen, kommunizieren Sie zumindest proaktiv.


Versandbeileger kommen immer an

Versandbeileger sind das Mittel der Wahl, denn sie sind auffällig und kommen immer an – im wahrsten Sinne. Dabei gibt es eine große Bandbreite, einem zu versendeten Produkt, das online bestellt wurde, etwas beizulegen.


Flyer mit und ohne Falz – ganz klassisch

Klassischerweise rückt der Flyer in den Fokus. Auf wenig Platz kann mit geschickter Gestaltung eine Menge Inhalt kommuniziert werden. Mit einer oder mehreren Falzen wird aus einem einfachen Flyer ruckzuck ein Zickzackfalz-, Altarfalz– oder auch Wickelfalzflyer. Mitunter können dann bis zu 12 Seiten mit Ihren Inhalten gefüllt werden.


Katalog als Beileger

Neben dem Flyer gibt es aber auch Broschüren, die beigelegt werden können. Um das Gesamtgewicht des Pakets nicht überzustrapazieren, sollten dann aber nicht zu viele Seiten im Druckdokument angelegt werden. Aber in Form eines kleinen Kataloges, der einen groben Überblick über Produkte oder den Service gibt, sind Interessierte und Kunden rundum informiert! Und warum nicht auch einen kleinen Text samt Bild über das eigene Team mit aufnehmen? Das ist verbindlich, weckt Emotionen und schmeichelt dem Leser.


„Groß aufgehängt“ mit Postern

Nützlich und „groß aufgehängt“ zugleich, sind Plakate. Durch die im viaprinto-Konfigurator anzulegende Falzung passen sie in beinahe jeden Umschlag und sind die Geheimtipps unter den Versandbeilegern. Mit ihnen haben Sie die Chance, Ihr Logo oder Firmen-CI groß rauskommen zu lassen und die Fläche mit Nützlichem zu verbinden. Nutzen Sie z.B. unsere Kalendarien für den Druck und kreieren Sie so einen Jahresplaner. Das Neonpapier, das wir bei den Plakaten anbieten, dürfte Ihrer Kreativität weitere Flügel verleihen. Knallige Farben machen wach und sorgen für Aufmerksamkeit.


Visitenkarten auch mal ohne Kontaktdaten

Nicht ganz so großformatig, dafür nicht minder auffällig sind Visitenkarten als Beileger in Paketen. Mit abgerundeten Ecken, einer raffinierten Veredelung – vollflächig oder partiell – fallen sie dem Empfänger im wahrsten Sinne in die Hände. Und wer sagt eigentlich, dass auf Visitenkarten nur Kontaktdaten stehen müssen? Machen Sie Gutscheinkarten, Store-Eröffnungseinladungen oder einfach ein Wir-sind-für-Sie-erreichbar-Grußkärtchen draus.

21
April
2020
Sichtbarkeit

Lassen Sie sich blicken!

Sichtbar für Ihre Kunden und Geschäftspartner zu bleiben, ist nicht immer einfach. Vor allem dann nicht, wenn die Welt sich eine Zeit lang in anderen Bahnen dreht. Oder doch? Gibt es Möglichkeiten auch dann sichtbar zu bleiben, wenn die Erreichbarkeit eingeschränkt ist und eine direkte Kundenkommunikation nur erschwert stattfinden kann? JA!

Nutzen Sie das gesamte Spektrum an Kommunikation, das Ihnen zur Verfügung steht. Senden Sie Newsletter und persönliche Mails im digitalen Marketing, bleiben Sie in Kontakt mit Ihren Kunden über Social Media und Netzwerke. Aber vor allem: lassen Sie sich blicken!

In Form von physischen Werbematerialien fällt dies noch leichter, denn Ihre Kunden haben damit etwas in der Hand, das bleibt. Ein Flyer beispielsweise, der aktuelle Informationen vermittelt. Oder eine Grußkarte, mit der Sie sich auch emotional auf den Fahrplan Ihres Kunden rufen. Denn: persönliche Kommunikation erhöht Ihre Sichtbarkeit, eben weil sie sich unterscheidet von dem digitalen „Einheitsbrei“.

Planen und Stoffbanner sorgen für Aufmerksamkeit im großen Stil

Oder Sie sorgen für Aufmerksamkeit, in dem Sie Stoffbanner und Planen an Ihrer Fassade oder an strategisch gut gewählten Orten, wie der Einfahrt zu Ihrem Grundstück oder an Zäunen, die auf Ihrem Grundstück liegen, anbringen. Teilen Sie Ihre Botschaft in großen Lettern mit, rufen Sie damit hinaus, dass Sie für Ihre Kunden und Geschäftspartner da sind.

Setzen Sie Plakate ein, die Sie aufmerksamkeitsstark platzieren. Besonders auffällig werden Sie in knalligen Neon-Farben. Damit ziehen Sie Blicke auf sich und auf Ihre Message. Egal, ob Sie damit auf Ihre Öffnungszeiten, Ihren Online-Auftritt oder Ihre Service-Hotline hinweisen.

Grußkarten
Grußkarten

Ihr Unternehmen bietet Click & Collect? Dann sorgen Sie dafür, dass Ihre Kunden das auch mitbekommen! Rühren Sie die Werbetrommel und setzen Sie es ins rechte Licht. Nutzen Sie auch hierfür informative Flyer, aufmerksamkeitsstarke Plakate und eindrucksvolle Planen. Besonders edel wirkt eine Einladungskarte an Ihre Stammkunden – sie fühlen sich davon besonders angesprochen und erhalten das Gefühl, dass sich ihre Treue auszahlt.

8
April
2020
Postkarten

Das Revival der Postkarte: Schreib mal wieder!

Vor 150 Jahren begann der Siegeszug der Postkarte. Seither ist viel passiert. Die Digitalisierung bestimmt zunehmend unseren Alltag und die Kommunikation muss schnell und einfach funktionieren. Deshalb verschicken wir kurze WhatsApp-Nachrichten. Ein paar Smileys und schrille GIFs dazu und schon hasten wir kurzatmig weiter durch den Termin- und Informationsdschungel.

Doch Halt! Haben wir nicht etwas vergessen? Ja, die persönliche und ehrliche Wertschätzung unserer Liebsten! Den Erinnerungsschatz, der uns im täglichen Chaos auf unvergessliche Momente und das eigentlich Wichtige zurückbesinnt. Wie wäre es also, aus dem kreisenden Hamsterrad unserer Zeit bewusst auszusteigen und eine Postkarte mit warmen Worten an unsere Herzensmenschen zu adressieren?

Die Geschichte der Postkarte

In Österreich erblickte die Postkarte vor 150 Jahren in Form der „Correspondenzkarte“ das Licht der Welt. Sie revolutionierte die postalische Kommunikation, da sie eine günstige Alternative zum klassischen Brief darstellte – perfekt für knappe Nachrichten. Als WhatsApp-Mitteilung des 19. Jahrhunderts individualisierten die Versender sie bald mit persönlichen Zeichnungen. Die Entwicklung der Drucktechnik im 20. Jahrhundert ermöglichte das Abbilden von Lithografien und Fotos auf Papier. Die Postkarte, wie wir sie kennen, war geboren.

Bis heute teilen Reisende ihre Urlaubsabenteuer per Postkarte mit Familie und Freunden. Glückwünsche und Einladungen werden auf liebevoll gestalteten und ausgesuchten Papierstücken versendet. Man heftet die persönlichen Botschaften an Kühlschränke und Wände, um die Erinnerungen im Alltag nicht aus den Augen zu verlieren.

Durch die Digitalisierung und die moderne Schnelllebigkeit sind diese netten Gesten beinahe verschwunden. Soziale Netzwerke und Messenger erlauben eine einfache Mitteilung in Sekunden. Eine Statistik der Deutschen Post verdeutlicht diese Bewegung: Während 2014 noch 210 Millionen Ansichtskarten transportiert wurden, waren es 2017 nur noch rund 195 Millionen. Dennoch gibt es Hoffnung für den Oldie Postkarte …

Zeit für einen neuen Siegeszug – die Postkarte lebt!

Seit ein paar Jahren erholt sich die Postkarte von den Strapazen der letzten Jahre, wie Umfragen belegen. So verschicken über die Hälfte der Befragten regelmäßig persönliche Grüße. Und die Freude über handgeschriebene Worte teilen 86 Prozent. Es ist also an uns, diese Freude zu bewahren.

Natürlich hält der Trend in Richtung Digitalisierung an. Doch nicht unbedingt zum Nachteil der postalischen Kommunikation. Wie wäre es, Postkarten am PC selbst zu gestalten, sie professionell drucken zu lassen und sie von Hand mit lieben Worten zu beschriften? Wir bei viaprinto legen großen Wert auf hochwertigen Postkartendruck mit Wow-Effekt.

6 Gründe, Postkarten zu schreiben

1. Als „emotionales Kulturgut“ hat die Postkarte einen exklusiven Stellenwert. Sie vermittelt Gefühle, die eine Messenger-Nachricht nie transportieren kann. Ihr Empfänger erfährt Wertschätzung, da etwas Persönliches in der digitalen Welt besondere Bedeutung hat. Die Handschrift sagt: „Du bist mir mehr wert, als ein unspezifischer Massen-Gruß. Diese Zeilen sind nur für dich!“

2. Der „Aufwand“ spiegelt ebenfalls wider, wie wichtig ein Herzensmensch für den Adressaten ist. Erstmal eine Karte gestalten oder aus unzähligen auswählen, dann die eigenen Gedanken aufs Papier bringen, frankieren und einen Briefkasten ausfindig machen. Diese Zeit nehmen wir uns nur für Personen, die uns nahe stehen.

3. Eine Postkarte ist romantisch und einzigartig. Sie verzaubert mit beinahe altmodischem Charme. Wer schmilzt nicht dahin, wenn er eine einzigartige Liebesbotschaft im Briefkasten findet?

4. Ansichtskarten sind wahre Erinnerungsschätze. Fallen sie uns nach Jahren zufällig in die Hände, so erwecken sie vergangene Emotionen und wundervolle Überraschungsmomente.

5. Schon mal eine WhatsApp-Nachricht ausgedruckt und an die Pinnwand geheftet? Ein befremdlicher Gedanke. Bei Postkarten, die kunstvoll verziert und bis ins letzte Eck vollgeschrieben wurden, sieht es anders aus. Sie landen nicht im Papierkorb. Deshalb sind sie gewissermaßen nachhaltig.

6. Positiv auffallen bei Kunden – mit Postkarten ein Kinderspiel! Denn auch im geschäftlichen Bereich kann eine persönliche Danksagung oder Einladung das entscheidende Zünglein an der Waage sein.

Mehr Aufwand – Mehrwert!

Jeder hat es selbst in der Hand, das einmalige Kulturgut „Postkarte“ zu erhalten. Ganz bewusst können wir uns im stressigen Alltag für eine persönliche Botschaft entscheiden. Besondere Menschen verdienen besondere Wertschätzung – also worauf noch warten? Der schönste Gruß ist schließlich einer, mit dem der Empfänger gar nicht rechnet und der von Herzen kommt!


Unsere Gastautorin Sandra Wenger kennt sich aus mit Texten, die die Augen öffnen. In loser Folge wird sie uns eine Weile auf unserer Blog-Reise begleiten und Wissenswertes rund um Farbpsychologie, Formensprache oder ihr Know-how in Sachen Gestaltung teilen. Mehr gefällig? crazy-about-content.de/