10
Januar
2022
Serie: Printdesigns

Mit diesen Printdesigns begeistern Sie Kunden in diesem Jahr: Part 1 – Design-Elemente

Design-Elemente sind wie Worte – durch die richtige Zusammenstellung werden sie zu einem aussagekräftigen Unternehmensstatement gegenüber Kunden. Maßgeblich beeinflussen sie das Markenbild und Image einer Firma. Und sie können sogar noch mehr: Sie vermitteln Gefühle von erholsamer Ruhe bis hin zu visionärer Aufbruchsstimmung.

In diesem Artikel dreht sich alles um die Design-Raffinessen von 2022. Welchen Botschaften wollen Grafikdesigner in dieser unsicheren Zeit Ausdruck verleihen? Wonach sehnen sich Kunden nach beinahe zwei Jahren mit Lockdowns, Hiobsnachrichten, Konsumeinschränkungen und beruflichen Veränderungen?

Grafikdesign als Spiegel aktueller Ereignisse

Schon immer spiegelten kreative Tätigkeiten wie Malerei, Dichtkunst oder Fotografie die gesellschaftlichen Entwicklungen sowie Sehnsüchte der Zeit wider. Heute sind es allen voran Grafikdesigner, die unsere digitale Welt emotional und ausdrucksstark prägen.

Nach fast zwei Jahren Pandemie zeigt sich in der Auswahl von Farben, Typografie, Grafiken und anderen Gestaltungselementen ein vielschichtiger Trend: Die Sehnsucht nach Sicherheit, Normalität, ja sogar Realitätsflucht. Auch die Suche nach Vertrautem, nach Ruhe und optimistischen Lichtblicken bestimmt das Schaffen kreativer Köpfe 2022 maßgeblich.

Designtrends 2022 – mehr Gelassenheit, Ruhe und Komfort

Bereits 2021 bemühten sich Marketingprofis, das Vertrauen und den Optimismus von Kunden zu bestärken, während die Krise ihre Wellen schlug. Helle Farben, kindlich verspielte sowie geometrische Formen und eine beinahe naive Ästhetik versprühten positive Energie. Auch neuartige und auffallende Druckveredelungen brachten die Kundschaft auf andere Gedanken.

In diesem Jahr setzt sich diese kreative Strömung fort, wobei sich gerade im Druckdesign alles um Gelassenheit, Komfort und Ruhe drehen wird. Layouts werden durch Farbeinsatz, Illustrationen sowie futuristische Bildwelten belebt und können zugleich mittels Vintage- und Bauhaus-Formen einen ruhigen Charakterzug erhalten.

Im Einzelnen dreht sich 2022 alles um:

  • Leuchtende Farben und Verläufe
  • Experimentelle und farbenfrohe Typografie
  • Illustrationen und Kritzeleien
  • Vintage-Komponenten
  • Geometrische Bauhaus-Formen
  • Außergewöhnliche Bildsprache

Leuchtender Farbeinsatz in Broschüren

In der Vergangenheit war Grafikdesign oft zurückhaltend. Anstößige Farben oder gar Farbverläufe wurden eher vermieden, um das blitzsaubere Markenbild nicht zu gefährden. Das ändert sich spätestens in diesem Jahr!

Helle und satte Farben bringen Lebensfreude und Optimismus in eine eher gedeckte Farbpalette. Im gleichen Zug werden einfarbige Vollfarben von eleganten, – oft flüsterleisen – Farbverläufen abgelöst. Mit diesem Trend schaffen Kreative eine ausbalancierte Alternative zwischen ultrahellen Neon- sowie schüchternen Pastellfarben. Ein weiteres Highlight dieses Trends: Wasserfarben-Effekte, die eine beruhigende Textur sowie eine bislang ungeahnte Eleganz entfalten.

Spielen auch Sie mit energiegeladenen Farben und verleihen Sie Ihren Werbematerialien ganz gezielt positive Strahlkraft, um die Aufmerksamkeit Ihrer Kunden zu gewinnen.

Experimentelle und farbenfrohe Typografie

Solange ein guter Lesekontrast garantiert ist, dürfen 2022 auch Schriften farbintensiv gestaltet sein. Besonders harmonisch wirken elegante Serifen in Kombination mit satten, tonalen Farben. Bei der Gestaltung von Drucksachen wie Broschüren oder Verpackungen werden auch gerne fließende grafische Schriften in leuchtenden Farbstufen eingesetzt, um einen optimistischen, sogar kindlichen Eindruck zu erwecken. In anderen Worten: Mit diesen Design-Elementen ermöglichen Sie Ihren Kunden eine emotionale Reise in die sichere und heile Kindheit.

Auch experimentelle Schriften, welche losgelöst vom eigentlichen Inhalt sind, erobern 2022 die Werbung. Hierbei geht es nicht mehr um ausgezeichnete Lesbarkeit, sondern vielmehr um eine universelle, spürbare Botschaft. Die Bandbreite reicht von konträren Schriftstilen und überwältigenden Formen bis hin zu Klecksen.

Aufmerksamkeit durch Illustrationen und einzigartige Kritzeleien

Illustrationen ziehen die Aufmerksamkeit der Kunden magisch an. Es sind Unikate, persönliche Statements oder Werkzeuge, um eine Markenbotschaft zu transportieren. Ob auf Plakaten oder in Broschüren – Illustrationen steigern auch die Interaktion mit dem Publikum und sind eine hervorragende Alternative zu Bildern. Insbesondere im Unternehmenskontext sind die digitalen Zeichnungen dieses Jahr lebendig anmutende Informationsträger, die Sie nutzen sollten.

Einige Grafikdesigner gehen sogar noch einen Schritt weiter: Sie geben ein Stück ihrer ganz persönlichen Gedankenwelt preis – in Form von vermeintlich tagträumerischen Kritzeleien. Damit schließen sie die Lücke zwischen digitalen Tools und analoger, menschlicher Note.

Sie möchten Ihrer Marke mehr Authentizität, Weichheit und Vertrautheit verleihen? Dann sind diese Designkomponenten genau das Richtige für Sie!

Vintage-Elemente für besondere Ästhetik

Nicht nur Marken aus dem Getränke- und Lebensmittelbereich sind für diese Designs prädestiniert. Denn die detaillierten Vintage-Elemente sorgen für eine einzigartige Ästhetik, die ein heimeliges, vertrautes Gefühl aufleben lässt. Bereits seit einiger Zeit sind Vintage-Designs schon auf dem Vormarsch – 2022 erreicht diese Bewegung ihren Höhepunkt.

Experimentieren Sie mit nostalgischen Formen und Farben, um Ihre Kundschaft zu verblüffen.

Geometrische Formen á la Bauhaus

Geometrie in seiner schönsten Form und Farbigkeit … das ist Bauhaus-Design im Jahr 2022.  Sie sind eingeladen, Ihr Markenbild völlig neu zu konstruieren – mit flachen und simplen Formen sowie satten und reinen Farbflächen. Die Einfachheit der Geometrie birgt dabei ein riesiges Repertoire an Gestaltungsmöglichkeiten.

Lassen Sie sich von den Klassikern des letzten Jahrhunderts inspirieren.

Außergewöhnliche Bilder als Spiegel der digitalen Welt

In der digitalen Welt ist beinahe alles möglich. Hier verschwimmen Grenzen und Gestaltungsregeln. Hier wird aus dem Alltag eine wundersame, zukunftsweisende Welt. Und genau das suchen Kunden im Moment: eine Fluchtmöglichkeit sowie Hoffnung auf etwas Neues und Aufregendes.

Das Durchblättern einer Broschüre wird – durch diesen Trend beeinflusst – plötzlich zu einer Art Ausstellung einzigartiger Installationen. Intensive Farben, großformatige Fotos sowie minimalistische Designkomponenten verbinden sich zu einem futuristischen Gesamtbild, wobei das eigentliche Produkt oft in den Hintergrund gerät. Viel wichtiger sind die unmittelbaren Emotionen, die Faszination, die beim Betrachter bzw. Kunden entsteht.

Öffnen auch Sie Ihr Unternehmen für großartige Gestaltungsspielräume und erschaffen Sie ungeahnte Bildwelten!

Wecken Sie Emotionen, stillen Sie Sehnsüchte!

Als Kopf eines Unternehmens oder der Marketingabteilung haben Sie 2022 eine überwältigende Auswahl an Gestaltungsmöglichkeiten, um mit Kunden auf einer Wellenlänge zu kommunizieren. Nutzen Sie die Chance, genau die Emotionen zu wecken, die Ihre Kundschaft gerade ersehnt und verleihen Sie dem Markenbild eine vertrauensvolle und optimistische Ausstrahlung. Auch mehr Gelassenheit in Werbematerialien wird resonieren.

Und das Wichtigste: Zeigen Sie ihren felsenfesten Standpunkt in unsicheren Zeiten wie diesen!


Unsere Gastautorin Sandra Wenger kennt sich aus mit Texten, die die Augen öffnen. In loser Folge wird sie uns eine Weile auf unserer Blog-Reise begleiten und Wissenswertes rund um Farbpsychologie, Formensprache oder ihr Know-how in Sachen Gestaltung teilen. Mehr gefällig? crazy-about-content.de/