Blogheader Marketing für Ihren Verein
Alles für den Club!

Wie spreche ich potentielle Mitglieder an?

Vereinsarbeit ist Emotionalität gepaart mit Herzblut, persönlichem Einsatz und einer gehörigen Portion Organisation. Mitmachen, erleben und sich für einen Sport oder eine gute Sache einzusetzen steht für das Vereinsleben im Mittelpunkt. Trotz aller Begeisterung darf allerdings nicht vergessen werden, dass ein Verein neue Mitglieder für ein langfristiges Überleben braucht.

Wie gelingt die Ansprache potentieller neuer Mitglieder?

Was Sie potentiellen neuen Mitglieder sagen wollen, müssen Sie selbst bestimmen. Schließlich sind Sie Profi in Ihrem Verein, wissen, wofür er steht und was ihn auszeichnet. Hier jedoch Anregungen, die allgemeingültig sind:

  • Was macht den Verein aus? Worum geht es?
  • Wann kann man einsteigen?
  • Was sind die Voraussetzungen für einen Beitritt? Gibt es einen Schnupper- oder Einführungskurs?
  • Wann sind Trainings-, Öffnungs- oder Treffzeiten?
  • Wo trifft man sich?
  • „Who is who?“ im Verein. Wer ist verantwortlich? Wen kann der Interessierte bei konkreten Fragen ansprechen?

Besonders geeignet für die Ansprache neuer Mitglieder sind öffentliche Veranstaltungen – das kann der eigene Tag der offenen Tür ebenso sein wie ein Informationsabend, eine Themenveranstaltung oder ein Frühjahrs-/Sommer-/Herbstmarkt.

Bei solchen Events lohnt es sich genügend Informationsmaterial vorrätig zu haben, um dem Interessierten einen Eindruck geben zu können – notfalls auch ohne lange mit ihm zu reden. Denn: a) ist die Zeit meist begrenzt, besonders dann, wenn mehr als ein Interessent auf ein informierendes Vereinsmitglied kommt. b) Viele Menschen scheuen den persönlichen Kontakt, zumindest, wenn sie noch nicht sicher sind, ob sie das Thema wirklich interessiert oder ob sich eine Mitgliedschaft für sie wirklich lohnt.

Womit spreche ich potentielle neue Mitglieder an?

Am Tag der offenen Tür bietet es sich an Flyer zu verteilen. Kurz und knapp können wichtige Informationen zusammengefasst werden, die dann einprägsam auch noch zuhause wieder und wieder gelesen werden können. Beispielweise Termine für Schnupper- oder Einführungskurse, Kontaktdaten oder Kosten einer Mitgliedschaft. Optional können Flyer auch mit Perforationen versehen werden, um die wichtigsten Daten abtrennbar zu machen. Oder ein Anmeldeformular anzuhängen.

Flyer plano bei viaprinto

Visitenkarten sind bestens dazu geeignet den Kontakt aufrecht zu erhalten, wenn bereits ein persönliches Gespräch – und sei es noch so kurz – stattgefunden hat. Dann genügt ein kleiner, raffiniert gestalteter Reminder, damit man sich an das Gegenüber erinnert und gerne wieder Kontakt aufnimmt.

Broschüren Klammerheftung

Wenn es ausführlicher sein soll, sind Broschüren die optimale Möglichkeit einen tieferen Einblick in das Vereinsleben zu geben. Auf mehreren Seiten lassen sich Erklärungen zum Zweck des Vereins genauso darstellen wie frühere Turniere, Thementage oder Aktionen. Um einen nachhaltigen Eindruck zu hinterlassen, können Bilder oder Statements von bisherigen Mitgliedern eingesetzt werden. (Hierbei bitte immer die aktuellen Datenschutzrichtlinien beachten.)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.