Startseite

>

Stehgreif Messestand – so geht`s

Messen und Events

Stehgreif Messestand – so geht`s

Ihr Unternehmen konnte „kurz vor knapp“ doch noch einen Stand auf einer Messe ergattern? Das ist toll! Nur fehlt jetzt auf die Schnelle die passende Messeausstattung? Mit diesen 5 Schritten stellen sie ihren individuellen Messeauftritt schnell auf die Beine.

1. Passende Werbetechnik finden

Mit rund einer Woche Lieferzeit sind Roll-Ups von viaprinto eine gute Wahl, um dem Stand schnell Begrenzung und Branding zu verpassen. Gleichzeitig vermitteln Sie auf den großen Displays die Message kurz und knackig.

Mit in- und outdoortauglichen Beachflags und X-Bannern machen sie schon von Weitem auf sich aufmerksam. Ein weiteres Plus: Sie lassen sich allesamt im Handumdrehen aufstellen.



2. Info-Materialien mitnehmen

Wenn das Grundgerüst steht, sollte auf jeden Fall an Informationsmaterialien gedacht werden, denn kein Besucher sollte mit Fragen den Stand verlassen: Packen sie Kataloge ein und geben sie damit einen umfangreichen Überblick über ihr Portfolio. Flyer, gefalzt oder plano, großformatig oder schön handlich und Broschüren sollten auf keinen Fall fehlen. Das beste an diesen Produkten: sie können über Nacht bestellt und an sie versandt werden.

Visitenkarten sorgen für den verbindlichen Anfang oder das Ende. Auch sie können bei viaprinto über Nacht geliefert werden. Ausgesuchte Papiersorten oder partielle Veredelung sorgen für ein haptisches Erlebnis und abgerundete Ecken für “Oho”-Effekt.



3. Werbung im Vorfeld

Trommeln gehört zum Geschäft. Damit auch zahlreiche Besucher und Interessierte ihren Stand finden, versenden sie Einladungen etwa per individualisierte und postaufgelieferte Mailings. Bieten sie Termine für persönliche Gespräche an, legen sie Paketsendungen und Unternehmenspost Visitenkarten mit den wichtigsten Fakten zu Ihrem Messeauftritt bei. Und wenn sie den Messestand planen, sollte auch die Bewerbung auf sozialen Medien nicht vergessen werden.


4. B2B und B2C

Auf einer klassischen Messe mit Fokus Business-to-Business (B2B) geht es darum, bestehende Geschäftsbeziehungen zu pflegen, neue Kontakte zu knüpfen und Partner und Kunden über aktuelle Geschehnisse der Branche oder Firma zu informieren. Hier haben die Besucher und Gesprächspartner mehr Zeit, mehr Vorkenntnisse und bringen schon ein grundsätzliches Interesse an Ihren Aktivitäten mit. Finger weg von Sonderpreis- oder Marktschreier-Konzepten. Das schreckt mögliche Geschäftskunden ab und passt nicht zu Ihrem Image als vertrauenswürdiger Partner.

Als Aussteller auf einer Business-to-Consumer (B2C)-Messe lautet das oberste Ziel: verkaufen und Marktdurchdringung erhöhen. Hier darf es sich am Stand auch etwas lauter und plakativer zutragen. Probierangebote, Glücksräder, Rabattaktionen – all das lockt mehr Kunden, die Ihr Unternehmen vielleicht noch nicht kennen, an den Stand.

5. Wir helfen

Keine Bange, nichts kann schief gehen. Planen Sie einen Messestand, brauchen Sie Unterstützung bei der Ausstattung? Das viaprinto-Accountmanagement hilft Ihnen beim Organisieren – per E-Mail: service@viaprinto.de oder Telefon: 0800 5893141.