5
November
2020
Druck-Donnerstag

Schriften einbetten nicht vergessen

Wenn in Druckdaten die Schriften und Schriftschnitte fehlen, dann liegt es häufig daran, dass Schriften nicht eingebettet wurden. Ob Schriften, die keine Standardschriften sind, eingebettet sind, prüft unser kostenfreier Datencheck, bevor Sie Ihr Dokument übermitteln. Perfekt für den Druck vorbereitet ist Ihr Dokument allerdings, wenn Schriften vollständig eingebettet oder in Pfade umgewandelt sind.

Alle auf Ihrem Laufwerk bestehenden Schriften können Sie für Ihre Layouts verwenden – klar. Damit Sie aber auch auf einem anderen PC lesbar sind, das Schriftbild und Ihr Layout beibehalten werden, betten Sie die Schrift in Ihrem Layoutprogramm und bei der PDF-Erstellung ein:

Vor dem Speichern als druckfähige PDF-Datei in Word oder PowerPoint aktivieren Sie unter „Datei > Optionen > Speichern“ die Checkbox „Schriftarten in der Datei einbetten“.

So ist gewährleistet, dass die verwendeten Schriften Ihres Dokumentes auch in der später erstellten PDF-Datei für den Druck eingebunden sind.