16
Oktober
2018
viaprinto erklärt

In 7 Schritten zur partiellen Veredelung

Partielle Veredelungen sind wahre Hingucker – glänzend sorgen sie dafür, dass Ihre Message an den Mann und die Frau kommt. Wie aber können Sie eine partielle Veredelung anlegen? Ganz einfach, in nur 7 Schritten mit InDesign:

1. Veredelung vorbereiten

1. Veredelung vorbereiten

Veredelung vorbereiten

Alle zu veredelnden Elemente oder Flächen duplizieren und an der Originalposition einfügen (außer Heißfolie, dabei nicht duplizieren)

 

2. Sonderfarbe anlegen

Sonderfarbe anlegen

Neue „Vollton“-Farbe anlegen und „Lack“ oder „Heißfolie“ nennen, Farbton frei wählbar, üblicherweise Magenta. Tonwert = 100 % (keine Raster oder grafischen Effekte wie Verläufe)

 

3. Elemente einfärben

Elemente einfärben

Zu veredelnde Elemente auswählen, in der neuen Sonderfarbe einfärben

 

4. Fenster „Attribute“

Fenster „Attribute“

„Attribute“ öffnen

 

5. Einstellung: Überdrucken

Einstellung: „Überdrucken“

„Fläche überdrucken“ anwählen bei ausgewählter Lackform; besteht eine Kontur, auch „Kontur überdrucken“ auswählen

 

6. Separationsvorschau

Separationsvorschau

Separationsvorschau wählen

 

7. Kontrolle der Lackform

Kontrolle der Lackform

Ergebnis kontrollieren, Sonderfarbe wird dort als zusätzliche Farbe angezeigt, Lackform erscheint halb transparent – alle Elemente darunter sind durchscheinend sichtbar.

Möchten Sie einen detaillierten Blick auf die Schritte werfen, besuchen Sie unsere:

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.