20
Dezember
2018
Blogheader Klimaschutzwochen Winter

Unser Projekt in Papua-Neuguinea

Im Nordwesten Papua-Neuguineas atmet die Welt. Entlang der Flussufer des April und der Salumei zieht sich Kilometer für Kilometer der wunderbar grüne, lebensspendende tropische Regenwald. Wer seine grünen Blätter sieht und das feuchte Klima erlebt, dem ist klar: dieses Stück Land ist ein Schatz. Ein Schatz, den es zu behüten gilt, der Abenteuer birgt und der die Zukunft maßgeblich beeinflusst.

April Salumei

Das Waldschutzprojekt April Salumei in Papua-Neuguinea, Bildquelle: ClimatePartner

Auf einem rund 600.000 Hektar großen Gelände, gelegen zwischen den beiden namengebenden Flüssen, liegt das Waldschutzprojekt April Salumei. 163 Familiengemeinschaften leben hier, die den Wald bereits seit Jahrhunderten nachhaltig nutzen und ihn zu ihrer Lebensgrundlage gemacht haben. Dank der Unterstützung aus dem Umweltschutzprojekt können sie dies auch weiterhin.

Für die Menschen

163 Familiengemeinschaften leben im Waldschutzgebiet. Bildquelle: ClimatePartner

Denn die über das Carbon-Management erhaltenen Gelder dienen nicht nur dazu den Wald zu erhalten und seinen Bestand zu schützen, sondern auch der Unterstützung der dort lebenden Bevölkerung. Es wird eine bessere Infrastruktur geschaffen, ein leichterer Zugang zu Bildungs- und Gesundheitseinrichtungen, eine Grundlage gelegt für einen besseren Arbeitsmarkt und letztlich auch für eine modernere Energienutzung gesorgt. Erst im August dieses Jahres beispielsweise wurden in der Region 1.000 Solarleuchten in Haushalten, Schulen und Gesundheitszentren installiert – für eine Großzahl an Bewohnern das erste elektrische Licht überhaupt.

Für den Planeten

600.000 Hektar Tropenwald sind im Schutzgebiet untergebracht. Bildquelle: ClimatePartner

Papua-Neuguinea beheimatet den drittgrößten tropischen Primärregenwald der Welt, ganze 7 Prozent der globalen Biodiversität sind dort zu finden. Alleine 387 endemische Vogelarten, die man ausschließlich dort leben, finden hier ein Zuhause. Ganz zu schweigen von der Pflanzenwelt und den Wirbeltieren. Würde man ihren Lebensraum zerstören, hätten sie vermutlich keine Gelegenheit einer Anpassung und würden sterben.

Durch das Waldschutzprojekt in April Salumei wird jährlich eine CO2-Menge von rund 400.000 Tonnen ausgeglichen. Das entspricht etwa der Menge Kohlendioxid, die auf 180.000.000.000 Kilometern Zugfahrt anfällt – eine Strecke, die der 468.262-fachen Entfernung von Erde und Mond entspricht.

Noch bis zum 24.12.2018 werden im Rahmen der Klimaschutzwochen bei viaprinto alle über das Portal eingehenden Aufträge automatisch klimaneutral gedruckt. Und der besondere Vorteil: für Sie vollkommen ohne zusätzliche Kosten, denn wir übernehmen den Klimaausgleich für Sie!
Nutzen Sie die Gelegenheit: Sie bestellen – wir kümmern uns um den Rest!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.