13
August
2018
Portrait

Bunte Welten ohne Licht und Ton.

Wie ist das wohl, wenn man taub und stumm ist und nur seine Augen hat, die funktionieren? Wie nimmt man seine Umwelt wahr, wenn man nichts sehen kann, und nur die Finger und die Ohren zuverlässige Informationen liefern? Und wie fühlt es sich wohl an, wenn man 70 Jahre oder älter ist? Man weiß es nicht, bevor man es nicht selbst erlebt hat. Ein sinnliches Eintauchen in diese Welten können Besucher ganz leicht erfahren, und zwar schon seit 18Jahren im Dialoghaus Hamburg. Das Ausstellungshaus in der Speicherstadt beherbergt die Erlebniswelten „Dialog im Dunkeln“, „Dialog im Stillen“ und den „Dialog mit der Zeit“: Blinde Guides führen durch völlig abgedunkelte Räume, Besucher erfahren in schalldichten Räumen und mit Kopfhörern, wie sie ohne Worte kommunizieren können oder altersbedingte Einschränkungen werden physisch und psychisch erlebbar.

Eine Besucherin vor der Braillewand erfühlt die Worte. ©SJSK

Schnell wird hier den Besuchern klar: Nicht die sehbehinderten oder gehörlosen Guides haben eine Behinderung, sondern man selbst ist hier eingeschränkt und auf Hilfe angewiesen. Dann geben Blinde Orientierung und Taubstumme nehmen wahr und erzählen.

 

Mappendruck mit aufmerksamkeitsstarker Message bei viaprinto

„Viele Besucher sind einfach nur geflasht von den Eindrücken, die sie hier bekommen. Aber sie verbringen hier auch lehrreiche Stunden. Verkäufer oder Saleskräfte etwa, können hier lernen, mit gehörlosen oder älteren Kunden umzugehen“, weiß Katrin Mütze, die im Dialoghaus die Kommunikation betreut.

Katrin Mütze vom Dialoghaus Hamburg. ©Hanne Moschkowitz

In dieser Funktion ist sie erste Ansprechpartnerin für Journalisten und Informationssuchende und sorgt für die geordnete Herausgabe von Zahlen und Fakten. Was kann dabei mehr helfen, als die Mappen von viaprinto? Die starke Marketingmessage mit dem Piktogramm aus den drei Grundfarben (für die drei Ausstellungen) des RGB-Farbraums, sind von dem externen Grafikdesigner Robin Jacobs aufmerksamkeitsstark auf die Mappen gebracht und bei uns gedruckt worden. Ebenso wie die Eintrittskarten oder die Einladungskarten zur Eröffnung der Schau „Dialog mit der Zeit“. Entscheidungen, die nicht einmalig für viaprinto fallen.

Einladungskarte für eine Ausstellungseröffnung im Dialoghaus Hamburg.

„Unsere Wahl unter Online-Druckereien fällt auf viaprinto, weil die Bestellung bezahlbar und der Druckpartner verlässlich sein muss. Wir brauchen hier einen Ansprechpartner, der mitdenkt und auch kreativ ist, weil wir Wert auf Sonderwünsche legen, die nicht so ohne weiteres über das viaprinto-Bestellportal zu haben sind“, erklärt Mütze.

 

Tasten und Fühlen als Mission

Die umfangreiche Zusammenarbeit zwischen Dialoghaus und viaprinto funktioniert vielleicht auch deshalb so gut, weil sich beide doch irgendwie ähneln: Das Tasten und Fühlen ist hier wie dort Leidenschaft und Mission.

 

 

 

 

Alter Wandrahm 4, 20457 Hamburg, Telefon: 040-3096340, E-Mail: info@dialog-im-dunkeln.de, info@dialog-im-stillen.de, Web: www.dialog-in-hamburg.de

 

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.