7
September
2017
Portrait

Adventskalender vom Automobilzulieferer.

Die Vierol AG entwickelt Autoteile, die von Oldenburg aus in rund 125 Länder verschickt werden. Mit rund 180 Mitarbeitern und drei Tochtergesellschaften im Ausland verliert der Autoteilezulieferer dabei nicht den Blick für die kleinen Freuden: Seit einigen Jahren beglückt das Unternehmen seine Kunden mit Adventskalendern – natürlich mit Schokolade gefüllt. Wir haben mal in der Marketingabteilung bei Sina Schröder und Vanessa Janich nachgefragt, wo die Kalender eigentlich landen….

 

Vanessa Janich (links) und Sina Schröder aus dem Marketingteam der Vierol AG.
©Vierol AG

Die Kalender werden in großen Mengen versendet. Wo genau sitzen die Empfänger?

„Unsere Adventskalender erfreuen quasi ganz Europa. Von Großbritannien, über Malta und Estland bis Slowenien – es ist uns ein Bedürfnis, unseren Kunden in diesen Ländern seit einigen Jahren die Weihnachtszeit zu versüßen und auch unsere Adventskultur zu teilen.“

 

Wie viele Empfänger erreicht die Vierol AG mit den Kalendern und wie ist die Resonanz?

„Rund 500 Kunden im In- und Ausland bekommen Ende November unsere Adventskalender zugeschickt. Und die Reaktion ist wirklich toll. Viele Kunden bedanken sich und wollen oft schon Anfang November wissen, wann die neuen Kalender wieder versandt werden.“

 

Neben den Adventskalendern ließ die Vierol AG bereits andere Prints bei viaprinto drucken. Welche Bedingungen sehen Sie bei uns erfüllt, worauf wird in Sachen Online-Druck Wert gelegt?

„Zunächst ist die Qualität bei viaprinto hervorragend. Dann geben Sie uns auch die Flexibilität, die wir brauchen, um außergewöhnliche Druckprodukte umzusetzen. Da denke ich an Personalisierungen oder aufwändige Falzungen, wie jetzt gerade wieder bei unseren Postern. Der Service ist super, wir werden fantastisch beraten und auch die Lieferzeiten sind kurz.“

 

 

Vierol AG, Karlstr. 19, 26123 Oldenburg, www.vierol.de

 

 

 

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestShare on Tumblr
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.