26
Januar
2017
header ©viaprinto

Briefpapier & Visitenkarten selbst gestalten.

Sind Sie auf der Suche nach einem neuen oder einheitlichen Look? Dann sind Sie in diesem Tutorial genau richtig! Mit einer Geschäftsausstattung aus einem harmonische Corporate Design zeigen Sie nicht nur Liebe zum Detail, sondern auch, dass Sie Ihre Kunden ernst nehmen. Wie in der letzten Anleitung zur Gestaltung unserer neuen Hebelordner (und die dazu passenden Registerblätter), geht es hier Schritt für Schritt zur harmonischen Aufmachung von Briefpapier und Visitenkarten. Wir baten ein weiteres Mal den Grafik-Designer Roland Geyer eine Vorlage zu schaffen.

Am Ende des Textes bekommen Sie die InDesign-Vorlagen zur eigenen Gestaltung als Downloadpakt.

 

#Schritt 1 Download der Briefpapier-Vorlage

Laden Sie sich die Gestaltungsvorlage des Briefpapiers nach DIN 5008 aus dem viaprinto Hilfecenter herunter. Diese steht in verschiedenen Dateiformaten zur Verfügung. In unserem Beispiel verwenden wir die Vorlage für InDesign. Falls Sie Ihre Gestaltung eng an das hier beschriebene Beispiel anlehnen wollen, können Sie dieses auch als InDesign-Datei herunterladen und die Inhalte des Briefbogens lediglich anpassen.

 

#Schritt 2 Gestaltungsraster

Öffnen Sie die heruntergeladene InDesign-Datei. Auch wenn Sie eine ganz andere Gestaltungsidee verfolgen, können Sie von der Beispieldatei profitieren, denn sie enthält eine Ebene mit der Bezeichnung „Hinweise“, auf der die verschiedenen Bereiche des Briefbogens gekennzeichnet sind. Auch die Falz- und Lochmarken sind bereits darin enthalten. Diese sind natürlich nicht obligatorisch, können aber sinnvolle Ergänzungen darstellen. Zwischen dem Adressfeld und dem Briefkopf ist ein schmaler Bereich, der für Ihre Absenderadresse genutzt werden kann. Sie können den Bereich natürlich auch leer lassen und die Absendeadresse jeweils selbst mit Ihrem Textverarbeitungsprogramm drucken. Oder Sie entscheiden sich für die bedruckten viaprinto-Fensterumschläge, um Ihrer Korrespondenz schon von außen eine unverwechselbare Note zu geben. Beides hat den Vorteil, dass Sie den Briefbogen etwas universeller einsetzen können

02_gestaltungsraster

 

#Schritt 3 Pflicht und Kür

Bevor Sie sich mit der eigentlichen Gestaltung beschäftigen, sollten Sie alle Informationen zusammentragen, die Sie auf dem Briefbogen unterbringen wollen. Bedenken Sie, dass es bei einem Firmen-Briefbogen abhängig von Ihrer Firmierung unterschiedliche gesetzliche Pflichtangaben gibt: Eine gute Orientierung dazu bietet die IHK Nordrhein-Westfalen hier.

 

#Schritt 4 Klaren Kopf behalten

Der zentrale Bereich des Briefs ist der Kopfbereich, denn dorthin fällt der Blick des Betrachters als erstes. Er sollte Ihre Identität widerspiegeln. In diesem Bereich sollten Sie natürlich Ihr Logo und Ihre Firmenbezeichnung platzieren. Wenn sie den rechten Bereich des Kopfes dafür nutzen, hat dies den Vorteil, dass Ihre Korrespondenz auch beim flüchtigen Durchblättern in einem Ordner sehr schnell gefunden werden kann.

04_briefbogen

 

#Schritt 5 Geheime Ordnung

Bei der Anordnung der Texte ist es gut, diese in einen klaren, übersichtlichen Bezug zueinander zu bringen, sind es doch recht viele Informationen, die untergebracht werden müssen. Allzu leicht könnte dies unübersichtlich wirken zumal der Hauptteil des Briefs – sein Inhalt – ja noch hinzu kommt. Ziehen Sie sich also Hilfslinien aus dem Lineal, um die Elemente bündig zueinander anordnen zu können. Wenn Sie Ihrem Briefbogen einen farbigen Streifen oder ein ähnliches Gestaltungselement hinzufügen, das bis zur Blattkante reicht, können Sie damit gestalterisch einen besonderen Akzent setzen. Außerdem ist Ihr Brief dadurch auch in einem dicken Stapel anderer Unterlagen hervorragend zu finden.

 

Und nun zur Visitenkarte. Sie zementiert den ersten Eindruck und ist unentbehrlich in jeder Geschäftsausstattung.

 

#Schritt 6 Download der Visitenkarten-Vorlage

Laden Sie sich die passende Vorlage für Ihre Visitenkarte aus dem viaprinto-Hilfecenter herunter. Durchaus kann es mehr Aufmerksamkeit erzeugen, wenn Sie Ihre Karte im Hochformat anlegen und die entsprechende Vorlage verwenden. Für unser Beispiel haben wir die doppelseitig bedruckte Variante gewählt.

 

#Schritt 7 Der ostfriesische Bus

Um ein einheitliches und unverwechselbares Erscheinungsbild zu gewährleisten, sollten Sie die Gestaltungselemente des Briefbogens bei der Visitenkarte wieder aufgreifen. Sehr schnell allerdings wirkt die kleine Karte überladen. Dann ist es wie mit dem ostfriesischen Bus, der zwölf Meter breit und zwei Meter lang ist, weil alle vorne sitzen wollen. 😉 Beschränken Sie sich also besser auf die wesentlichen Elemente. Diese bekommen dadurch umso mehr Gewicht.

07_visitenkarte_vorderseite

 

#Schritt 8 PDF exportieren

Ist die Gestaltung geglückt, sollten Sie nochmal alles auf seine Vollständigkeit Richtigkeit überprüfen. Denn nichts ist peinlicher, als handschriftliche Korrekturen. Ist alles okay, dann kann ein für den Druck optimiertes PDF exportiert werden. In den Einstellungen wählen Sie dabei als Vorgabe PDFX-1a aus. Wichtig: Um den Anschnitt, den Sie im Dokument verwendet haben auch ins PDF zu übernehmen, muss dies unter „Marken und Anschnitt“ aktiviert werden.

08_export

 

#Schritt 9 Upload & Vorschau

Abschließend haben Sie auf unserer Produktseite im Bereich „Upload & Vorschau“ die Möglichkeit, den Briefbogen und die Visitenkarte jeweils in einer Online-Vorschau zu betrachten. Ist alles okay, können Sie über den Warenkorb bestellen.

09_vorschau_visitenkarte

Werfen Sie einen Blick auf die Online-Produktvorschau des Briefpapiers: link.viaprinto.de/tutorialbrief . Und hier geht`s zur Visitenkarte: link.viaprinto.de/tutorialvisiten.

Wir stellen die offenen Indesign-Vorlagen für die eigene Gestaltung im Downloadpaket zur Verfügung:

 

 

profilfoto_k ©Roland Geyer

Unser Autor Roland Geyer ist freier Grafikdesigner und Seminarleiter. ©Roland Geyer

 

 

Viel Spaß beim Gestalten Ihrer Geschäftspapiere!

 

 

 

 

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestShare on Tumblr
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.