20
September
2013

Im Porträt: Martin Rost und sein Motivkalender „Straßenkreuz(ung)“.

https://www.viaprinto.de/motivkalender#/strassenkreuzung

Es kommt auf die Perspektive an: Wenn Martin Rost auf eine Straßenkreuzung trifft, dann sieht er nicht nur nach rechts oder nach links, sondern auch nach oben, denn er hat einen Blick für Fluchten. https://www.viaprinto.de/motivkalender#/strassenkreuzung

Wenn sich die Linien der Hochhäuser streng in die Luft strecken und sich die Verlängerungen irgendwo im Himmel treffen, dann hat er sein Lieblingsmotiv gefunden. Dann hilft er dem Betrachter, sich in seinem Bild zu verlieren. Straßenschilder stören da nicht, im Gegenteil, sie werden einfach zum Teil der Komposition.

Neben den Linien sind es die Strukturen, die Martin Rost begeistern, weswegen er auch gerne Details mit der Schwarz-Weiß-Fotografie festhält. Denn dort werden die Gegensätze erst richtig deutlich, vor allem wenn sich Architektur und Natur in seinen Stadtbildern treffen.

„Aus ‚knipsen‘ wurde ‚fotografieren‘“, sagt der 50-Jährige über seine 30 Jahre als Amateur-Fotograf. Wieder einmal war es die Digitalisierung des Mediums, die auch ihn anspornte mehr zu fotografieren, mehr zu probieren und mehr seine Blicke in die Luft zu heben.

 

Über den Fotografen:

https://www.viaprinto.de/motivkalender#/strassenkreuzungName: Martin Rost

Wohnort: Selters-Münster
Kamera: Olympus OM-D M-E5
Schwerpunkte: Architektur und Natur

fotoforum Community: www.fotoforum.de/user/rostmartin

„Wir sollten öfter mal den Blick nach oben wagen, denn die Fluchten der Hochhäuser und deren Verlängerung ergeben ganz eigene und berauschende Linien.“

 

Martin Rost unterstützt mit seinem Motivkalender Herzenswünsche e.V. Herzenswünsche e.V. erfüllt schwer kranken Kindern und Jugendlichen lang ersehnte Wünsche – ob das ein Treffen mit den Fußballidolen ist oder der Tandemsprung mit dem Fallschirm. Durch das Verwirklichen eines langersehnten Traumes soll der Klinikalltag in den Hintergrund rücken und neue Kraft gespendet werden.

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.