20
September
2013

Im Porträt: Jürgen Wegner und sein Motivkalender „Augenblicke“.

https://www.viaprinto.de/motivkalender#/augenblicke

„Ich liebe Kunst. Vor allem liebe ich die Malerei. Und ich liebe es, wenn Bilder Geschichten erzählen. Ich will das Gleiche!“, sagt Jürgen Wegner über seine Werke, die er selbst auch als „poetische Fotomalerei“ bezeichnet. Kein Wunder, dass https://www.viaprinto.de/motivkalender#/augenblickeihm Alte Meister wie Tizian, Raffael oder Michelangelo als Vorbilder dienen. Während die Hauptmotive im Studio entstehen, erwacht das träumerische und märchenhafte seiner Bilder am Computer.

Jürgen Wegner erschafft Bilder. Er drückt nicht nur auf den Auslöser. So verwandeln sich Hintergründe in Bühnenbilder eines Kunstwerkes. „Das Fotografieren ist für mich nur ein Teil des Workflow. Ich liebe es, meine Fotos zu bearbeiten, Nächte mit dem Perfektionieren und Entstehen neuer Bilder am Computer zu verbringen. Man taucht dabei tief in die Erfahrungen seines eigenen Lebens ein. Ich gestalte Bilder, und entdecke dabei mich selbst!“

Diese magischen Momente motivieren ihn für seine fantasievollen Arbeiten, die er bereits seit 1994 durchführt. Als Fotokünstler und Bildmacher ist Jürgen Wegner seit 1981 tätig, seit seinem Abschluss des Design- und Fotografie-Studiums in Hannover.

 

Über den Fotografen:

https://www.viaprinto.de/motivkalender#/augenblickeName: Jürgen Wegner

Wohnort: Barsinghausen
Kameras: Nikon D700, D300
Schwerpunkte: Porträts, Fantasy Composings
Auszeichnungen: 1. Platz beim fotoforum-Award und Goldmedaille
beim Trierenberg Super Circuit 2013

fotoforum Community: www.fotoforum.de/user/jorgos
Website: www.jwegner.de

„Der Fotograf war gestern, morgen ist es der Bildermacher, der Createur d‘Image, der einfach Bilder macht, egal mit welchen Mitteln.“

 

 

 Jürgen Wegner unterstützt mit seinem Motivkalender das Alten- und Pflegeheim Marienstift in Barsinghausen. Oft sind es die alltäglichen Dinge, die in der Gesellschaft nicht mehr auffallen. So wie die vielen Alten- und Pflegeheime in Deutschland, die sich um alte und kranke Menschen kümmern. Hilfsbereitschaft macht uns menschlich und fördert das soziale Miteinander, und menschlich sollten wir entgegen dem Trend auch immer bleiben.

http://www.marienstift-barsinghausen.de

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.