Beiträge

viaprinto experts

Stärke und Strategie

Ein guter Chef sollte anpacken können, sollte sich für sein Team einsetzen, es aber gleichzeitig auch zum Erfolg geleiten. Dazu gehört es, die Stärken und Schwächen der einzelnen Mitglieder zu kennen und für eine Struktur zu sorgen, die das Beste aus Jedem herausholt.


Frank Morjan, Geschäftsführer von viaprinto

Frank Morjan ist so ein Team-Leader, ein Chef, der die Stärken seiner Abteilungen und seiner Mitarbeiter genau kennt. Der die kreativen Einfälle ebenso berücksichtigt wie die kritischen Einwände, der bei allen Gedanken zum Wohl des Unternehmens auch den Arbeitnehmer nicht vergisst.

Mit strategischem Blick führt er viaprinto als Marke der CEWE-Stiftung. Für ihn eine Ehrensache – schließlich ist er schon von Beginn an dabei, arbeitete am Ausbau des Kundenservice mit und war vor seiner Zeit als Geschäftsführer als Leiter Qualität und Support für die Online-Druckerei tätig.

In jedem Winkel des Unternehmens steckt sein Herzblut, auch, weil er die produktive Arbeit mit seinem Team sehr schätzt. Gemeinsam werden nicht nur Druckaufträge produziert, sondern auch Firmenevents wie das Sommerfest oder die Weihnachtsfeier besucht, Jubiläen werden gefeiert, Erfolge geteilt.

Der persönliche Aspekt, der emotionale Zusammenhalt, die familiäre Atmosphäre – viaprinto ist mehr als nur ein Arbeitsplatz.


Teamwork makes the dream work


Philipp Kappenstein, Coach der WWU Baskets Münster

Heimatverbunden, energiegeladen, motivierend – Philipp Kappenstein zieht es immer wieder zurück zu seinen Wurzeln. Der UBC Münster war im Jahr 1999 sein erster Verein, 2011 kehrte der damals 32-Jährige zurück, trainierte zunächst das JBBL-Team und ab 2012 dann auch die erste Mannschaft des UBC – heute besser bekannt als die WWU Baskets Münster. 

Für ihn ist der Zusammenhalt seiner Mannschaft ein absolutes Muss, denn er weiß: nur, wer am selben Strang zieht, erreicht gemeinsam das Ziel. Als Coach kennt er die Eigenheiten und Fähigkeiten seiner Spieler sehr genau, was ihm erlaubt Spiel für Spiel ausgeklügelte Strategien aufs Feld zu bringen. Dabei stellt er sich stetig auf Veränderungen in der Spielerkonstellation ein und stimmt jeden Spielzug präzise darauf ab.

Nach ihren Spielen analysiert Kappenstein gemeinsam mit seinen beiden Co-Trainern Göknil und Prewitt die Leistung der Mannschaft, schaut nach Optimierungspotential und lässt die Erkenntnisse in das Training einfließen. Seine größte Herausforderung und gleichzeitig sein größter Erfolg ist die richtige Mischung aus Konstanz und Wandel.

viaprinto experts

Teamwork – Spirit und Feuereifer

Teamgeist – was bedeutet das? Laut Duden beschreibt es ein Zusammengehörigkeitsgefühl, ein kameradschaftliches Verhalten innerhalb einer Gruppe oder eines Teams. Um erfolgreich zusammenarbeiten zu können, ist Teamgeist unerlässlich und sollte in guten wie in schweren Zeiten ungebrochen sein.


Sarah Sassenhagen, Online-Redakteurin bei viaprinto

Teamgeist wird im viaprinto-Marketing großgeschrieben. Einer der Punkte, die Sarah Sassenhagen schon von Anfang an begeistert haben. Seit eineinhalb Jahren unterstützt sie das Team, das sich um Texte, Bilder, Newsletter, Suchmaschinenoptimierung, Social Media Management und noch vieles mehr im Zusammenhang mit der Online-Druckerei kümmert als Online-Redakteurin.

Die kreativen Freiräume, das strategische Vorgehen und der freundschaftliche Ton untereinander machen für sie ihren Arbeitsplatz zu einem Ort, an dem sie gerne ihre Zeit verbringt.

Engagiert planen und gestalten sie und ihre Kollegen gemeinsam Kampagnen, Anzeigen, Newsletter, Pressemitteilungen und textliche sowie grafische Gestaltung von Blog und Webseite. Dabei bringt jeder seine Fähigkeiten und Qualifikationen so ein, dass das Team wie ein gut geöltes Getriebe läuft, dessen Zahnräder ineinander greifen.

Gemeinsam stark


Marck Coffin von den WWU Baskets Münster

Die Saison hat für den Neu-Münsteraner Marck Coffin turbulent begonnen. Schon nach dem dritten Spiel die Hiobsbotschaft: Ausfall wegen eines Muskelbündelrisses. Statt feuriger Einlagen auf dem Spielfeld also eher ruhige Sessions in der Physiotherapie.

Frustrierend für den 27-jährigen US-Amerikaner, der in den vergangenen Jahren den Kader der Kapfenberg Bulls verstärkte und 2019 sein Können in Münster unter Beweis stellen wollte. Seine Rolle war die des Beobachters, aber auch des Unterstützers, denn er verfolgte die Spiele am Spielrand, feuerte seine Teamkollegen an und war Teil des sportlichen Spirits.

Im neuen Jahr aber folgt nun die Rückkehr des erfahrenen Guards an den Körben, die die Welt bedeuten. Das erste Spiel haben die WWU Baskets zwar nicht für sich entscheiden können, aber der engagierte Einsatz von Marck Coffin zeigte, dass er wieder bereit ist für sein Team zu kämpfen, strategisch nach vorne zu gehen und Punkt um Punkt nach Hause zu holen.

Gemeinsam stark ist sowohl im Privaten als auch im Sportlichen sein Motto: Auf dem Court teilt er sich seine Aufgaben hervorragend mit den beiden Neuankömmlingen José Medina und Jasper Günther – eine Kombo, die mit Tiefe und Kreativität aufspielt.
Im Privaten dreht sich vieles um den Basketball – Marcks Vater Mike ist Trainer bei seinem ehemaligen Verein; seine Frau ist ebenfalls ambitionierte Basketballerin, die nach dem Umzug nach Münster nun den UBC als Trainerin in der Jugendarbeit unterstützt.

15
November
2019
viaprinto experts

Abwechslung und Konstanz

Team – was bedeutet das? Laut Definition ist es eine „Gruppe von Personen, die gemeinsam an einer Aufgabe arbeiten“ oder eine „Mannschaft“. Aber bedeutet Team nicht viel mehr? Verbundenheit, geteilte Freude, geteilter Schmerz, Gemeinsamkeit, Freundschaft und Unterstützung?


Till Batschke,
Kundenservice viaprinto

Für Till Batschke von viaprinto schon. Denn er sieht sein Team als eine bunt gemischte Truppe mit sehr unterschiedlichen Charakteren, die aber eines gemeinsam hat: Jeder unterstützt jeden, alle ziehen an einem Strang.

„Für mich ist der Kundenservice keine Zweckgemeinschaft“, sagt der 37-Jährige. „Ich fühle mich täglich wie unter Freunden.“ Ihm mache es Spaß zur Arbeit zu gehen und täglich zu erleben, wie sein Team und er es schaffen, den Kunden der Online-Druckerei mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Individuelle Beratung auf höchstem Service-Level mit entsprechender Kompetenz seien an der Tagesordnung.

„Dabei gleicht kein Tag dem anderen“, weiß der viaprinto expert. „Wir haben hier ein vielfältiges Betätigungsfeld, das auch Quereinsteigern eine gute Chance bietet.“ Denn: die Atmosphäre im Kundenservice von viaprinto ist fast schon familiär und jeder Kollege unterstützt alle anderen mit seinem Wissen.
Ein eingespieltes Team also, das mit Freude an individuellen Fällen arbeitet, die Anpassungsfähigkeit, Kompetenz und vertrauensvolle Zusammenhalt erfordern.

Kein Tag gleicht dem anderen


Max Fouhy,
Shooting Guard der WWU Baskets Münster

Nachdem der 19-Jährige in den vergangenen Jahren für die Dragons Rhöndorf und den ProA-Ligisten Phoenix Hagen aufgelaufen ist, gehört Max Fouhy in dieser Saison zum ersten Mal zum Kader der WWU Baskets.
Die ersten sieben Spiele nutzte der junge Neu-Münsteraner, um sich bereits als situationsorientierter Spieler zu etablieren. Denn eines ist ihm durchaus klar: Kein Spiel gleicht dem anderen! Die Gegner, das Spielfeld, das Publikum – Faktoren, die im Vorfeld selten planbar sind.

Doch eine Konstante gibt es im Auf und Ab des Spielgeschehens: sein Team. Er weiß, dass er sich auf seine Mitspieler verlassen kann, egal, ob der variabel einsetzbare Max auf Position 2 oder 3 spielt. Egal, ob es das Spiel erfordert offensiv oder defensiv zu spielen.

Der Zusammenhalt und das gemeinsame Training ermöglichen flexible Spielzüge und agile In-Game-Absprachen, die schnell und clever umgesetzt werden können – den Trainer immer im Blick, das Spielgeschehen entscheidend im Kopf.

viaprinto experts

Motivationskünstler: Christian Uhle und Bariş Türkel

Christian Uhle | Support

Schon seit den Anfängen von viaprinto ist Christian Uhle mit an Bord. Zunächst als Support-Mitarbeiter, mittlerweile als Bereichsleiter Kundenservice und Support. Mit seiner guten Laune und seiner Zielstrebigkeit gelingt es ihm jeden Tag aufs Neue seine Mitarbeiter zu motivieren und sich um sie und ihre Anliegen zu kümmern. Er weiß, dass nur ein zufriedenes Team auch ein wirklich gutes Team sein kann.

Die Arbeit mit und für seine Kunden ist ihm besonders wichtig. Datenchecks, technischer Support, individuelle Auftragsgestaltung, Prozessoptimierung und Kennzahlenauswertung – in seinem abwechslungsreichen Job kommt keine Langeweile auf. Und genau das gefällt ihm so gut daran. Dass er zusätzlich Verantwortung für einen kompletten Bereich übernehmen kann und sein Team mit Spaß und Enthusiasmus führen darf, ist für ihn das i-Tüpfelchen.

Bei viaprinto seit: 2006
Bisherige Spielfelder: Studium an der FH Münster
Geburtsort: Münster
Spezialität: Immer ein offenes Ohr haben und sich selbst vor schwierigen Problemen nicht scheuen
Position: Bereichsleiter Kundenservice und Support
Wichtigste Erfolge: Aufstieg zur Bereichsleitung Service und Support

 

 

Motivationskünstler – bei viaprinto und bei den WWU Baskets.

 

 

Barış Türkel | Athletikcoach

Barış Türkel ist bekannt dafür alles zu geben – alles, um seine Athleten zu Höchstleistungen anzutreiben. Dazu springt, schwimmt oder sprintet der gebürtige Istanbuler auch gerne mal selbst. Kein Problem für ihn, schließlich war er mehr als 10 Jahre lang semiprofessioneller Basketballer in der Istanbuler Regionalliga, ist heute noch aktiv als CrossFit-Athlet und zudem graduierter Sportwissenschaftler.

Bevor es ihn als Athletikcoach nach Münster verschlug, verbrachte er mehrere Jahre im Ausland, darunter unter anderem in Spanien und den USA. Begonnen hat sein sportliches Engagement in der Universitätsstadt mit den Schwimmern der SGS Münster, für deren Leistungskader er heute noch aktiv ist. Seit 2017 verstärkt er die WWU Baskets auf Seiten der Coaches.

Bei den WWU Baskets seit: 2017
Bisherige Vereine: SGS Münster
Geburtsort: Istanbul
Spezialität: Strength & Conditioning Specialist, Olympisches Gewichtheben, Motivation
Position: Athletikcoach
Wichtigste Erfolge: Athletikcoach für zwei Teams in der zweiten Bundesliga zu sein (WWU Baskets und SGS Münster)
viaprinto experts

Alles im Blick: Claudia Dietrich und JoJo Cooper

Claudia Dietrich | Marketingassistenz

Bei viaprinto arbeiten und nach Feierabend studieren: Als berufsbegleitende Studentin schafft Claudia als Marketingassistenz nicht nur diesen Spagat, sondern auch die Grundlage für ein strukturelles und termingenaues Kampagnenmanagement im Marketing von viaprinto.

Hier koordiniert sie die Kampagnenplanung schnell und punktgenau. Am Puls der Zeit ist sie auch in Sachen Events & Veranstaltungen. Ihre Vorliebe für das Marketing und die Werbung vertieft Claudia in ihrem Studium der Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie.

„In meiner Ausbildung schon habe ich die Grundlagen des Präsentierens und Verkaufens von Produkten kennen gelernt. Recht früh habe ich bei viaprinto viele Einblicke in die abwechslungsreiche Arbeit bekommen und lerne jetzt, wie, wann und wem ich die Bälle im Work-Flow einer Kampagne zuwerfe.“ Die Fähigkeiten, ihr Organisationstalent unter Zeitdruck ruhig, besonnen und schnell in einem thematisch heterogenen Team anzuwenden, macht Claudia zu einem entscheidenden Teammitglied.

Bei viaprinto seit: 2017
Bisherige Spielfelder: Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau, Studentin an der FOM
Geburtsort: Siegen
Spezialität: Die Fähigkeit zu wissen, wo welches Team-Mitglied seine Aufgaben hat
Position: Marketingassistenz
Wichtigste Erfolge: viaprinto-Klimaschutzwochen

Alles im Blick – bei viaprinto und bei den WWU Baskets.

JoJo Cooper | Point Guard

Der 23 Jahre alte Point Guard aus Wilmington „bringt viel Physis mit, hat Erfahrung, macht klare Ansagen – ist einfach die Lösung für uns“, so Headcoach Philipp Kappenstein.

JoJo Cooper lief bislang für die Wagner Athletics am gleichnamigen College in Staten Island, New York, auf und holte mit seinem Team in diesem Jahr den Titel in der Northeast Conference. Hier war Cooper als „Dauerbrenner“ unterwegs, stand im Schnitt 36,4 Minuten pro Spiel auf dem Feld (zweitbester Ligawert), punktete meist deutlich im zweistelligen Bereich, lieferte im Schnitt 6,1 Assists pro Spiel ab, zählte zu den besten Reboundern unter den Guards und verdiente sich so die Nominierung für ein Auswahlteam der NCAA I, der obersten Spielklasse im Nicht-Profibereich.

Unvergessen in Münster: sein Treffer in der sprichwörtlich letzten Sekunde, der die Baskets zum Sieg gegen Iserlohn führte.

Bei den WWU Baskets seit: 2018
Bisherige Vereine: Wagner Athletics
Geburtsort: Wilmington – North Carolina
Spezialität: Die Fähigkeit zu wissen, wo welches Team-Mitglied immer auf dem Feld steht
Position: Point Guard – Aufbauspieler
Wichtigste Erfolge: Titel in der Northeast Conference (2018)