Blogheader viaprinto experts: Simon und Atilla
viaprinto experts

Analyst und Spieler: Simon Kapell und Atilla Göknil

Simon Kapell | Qualitätsmanagement | Workflow

Spannend war Druck für ihn schon immer. Nach seiner Ausbildung zum Offset-Drucker aber wollte Simon Kapell mehr – und begann sich dank eines Dozenten an seiner Stuttgarter Hochschule besonders für den Bereich „Software in der Druckbranche“ zu interessieren.

Zu viaprinto kam er dann 2009 für seine Bachelorarbeit und blieb. Gemeinsam mit den Teamleitern der Software-Entwicklung arbeitete er an dem Prototypen des heute bestehenden Online-Portals viaprinto.de, sein Spezialgebiet: die Automatisierung des Bestellprozesses. Das Besondere daran war, dass er hier sowohl sein fachliches Wissen über den Druck als auch sein technisches Know-How und Verständnis einbringen konnte. Eine Kombination, die ihn nach wie vor an seinem Arbeitsalltag begeistert.

Neben regelmäßigen Software-Tests und der Qualitätssicherung gehört auch die fachliche Begleitung besonders innovativer Themen zu seinem Arbeitsbereich – beispielsweise die Einführung partieller Veredelungen, die Farbkonvertierung für Stofftaschen oder die Perforation. Themen, die ihn immer noch fesseln und seine analytischen Fähigkeiten herausfordern.

Bei viaprinto seit: 2009
Bisherige Spielfelder: Student an der Hochschule für Medien in Stuttgart

Geburtsort:

Borken (Westf.)

Spezialität: Fachliche Begleitung herausfordernder Themen; Analyse fachlicher und technischer Komplexe
Position: Qualitätsmanagement, Workflow
Wichtigste Erfolge: Automatisierung des Bestellprozesses

Analyst und Spieler – bei viaprinto und bei den WWU Baskets.


Atilla Göknil | Co-Trainer | Center

Atilla Göknil ist nun schon zum dritten Mal Teil des Münsteraner Basketball-Teams. Bereits im Alter von 12 Jahren dribbelte und dunkte er für den UBC, später kehrte er dann als Student zurück. Seit dem letzten Jahr unterstützt er Coach Philipp Kappenstein sogar als Co-Trainer. Eine Ehre, für den der 29-jährige Münsteraner seine beruflichen Pläne schnell änderte.

„Eigentlich wollte ich noch ein Jahr spielen und dann im Sommer 2018 zum Abschluss meines Studiums und Beginn meines Referendariats kürzertreten,“ berichtete Göknil der WN bereits im Juli 2017. „Als dann das Angebot aber kam, hat es nicht lange gedauert, bis ich von der Idee überzeugt war. Ich wollte später eh in Richtung Coaching schauen. Diesen Weg nun als Co-Trainer meiner WWU Baskets zu beginnen, hat sofort ein inneres Feuer bei mir entfacht.“

Bei den WWU Baskets seit: 2015 (vorher 2001-2005, 2007-2014)
Bisherige Vereine: Spencer County High School, TV Ibbenbüren

Geburtsort:

Münster

Spezialität: Analyse und Integration
Position: Co-Trainer – Center
Wichtigste Erfolge: Aufstieg in die 2. Bundesliga ProB 2018, Ernennung zum Co-Trainer, Double Sieger 2018

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.