16
Juni
2015

„100 Beste Plakate 14“ startet Ausstellungstour.

Isabel Seiffert/100 Beste Plakate e.V.

Isabel Seiffert/100 Beste Plakate e.V.

Wer die Gewinner des wichtigsten Wettbewerbs zum Plakat-Design sehen will, der hat ab dem 18. Juni im Berliner Kulturforum die Chance dazu. Außerdem startet die Webseite mit einem Online-Archiv, das einen Überblick über alle prämierten Designs seit 2001 gibt.

Eröffnung der Ausstellung „100 Beste Plakate 14“ ist um 19 Uhr in Berlin. Noch bis zum 19. Juli werden hier im Kulturforum die besten Plakate zu betrachten sein. Mit dabei sind Arbeiten von Grafik-Designern, Studierenden, Agenturen und Druckereien. Insgesamt haben 575 Einreicher aus Deutschland, Österreich und der Schweiz teilgenommen.

708 Einzelplakate hatten es nach Auswahl der Jury bestehend aus Richard van der Laken (Vorsitz), Philippe Apeloig, Christof Nardin, Prof. Nicolaus Ott und Ariane Spanier in die Endrunde geschafft.

Zu den Gewinnern in den drei Kategorien (Plakate als Werbemittel für Wirtschaft, Kultur und Soziales, Auftragsarbeiten mit Aushang im halböffentlichen bzw. öffentlichen Raum; Plakate als Eigenwerbung, als Autorengrafik oder als Experiment; Plakate Studierender, realisiert mit schulischer Begleitung) zählen unter anderem Velvet Creative Office, Rocket & Wink oder thjnk. Im Bild: Isabel Seiffert . Büro für Graphik. A0, Siebdruck auf Aluminium-Rettungsdecke. Veranstaltungsankündigung für die Buchveröffentlichung von „Not the End of Print“ im Projektraum Lotte in Stuttgart.

Weitere Terminen der Wanderausstellung sind: Nürnberg (23.07. bis 13.09.), Luzern (26.09. bis 04.10.) und Wien (04.11. bis 10.01.).

Neu ist außerdem die Webseite, die nun auch einen Zugang zum Online-Archiv anbietet. Hier können alle seit 2001 prämierten Plakate eingesehen werden. Hier geht es zur Homepage: www.100-beste-plakate.de

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.