Raster

Als Raster kann eine in Rasterpunkten oder -linien zerlegte Fläche mit druckenden und nichtdruckenden Bildelementen bezeichnet werden. Die Größe und die Anzahl dieser Bildelemente pro Fläche variiert entsprechend den Tonwerten der Vorlage. 

Man unterscheidet zwischen einem amplitudenmodulierten Raster (AM-Raster) und einem frequenzmodulierten Raster (FM-Raster). Bei einem AM-Raster sind die Abstände zwischen den Rasterpunkten immer gleich, sie variieren jedoch in ihrer Größe. Das FM-Raster hat immer gleichgroße Rasterpunkte, die allerdings in den Abständen variieren. Die Rasterweite, auch die Anzahl der Bildelemente je Längeneinheit, kann je nach Druckverfahren variieren. viaprinto verwendet ein 210 HDI Raster im Digitaldruck und ein 70er Raster im Offsetdruck, d.h. 70 Rasterlinien pro Zentimeter. Die Rasterweite bestimmt in der Regel die Auflösung, die ein Bild haben sollte. Um dpi zu bestimmen, einfach Raster * Wurzel2 * 1Inch. Beispiel: 70 * 1,41 * 2,54 = ca. 250 dpi.