Beiträge

20
März
2019
Alles für den Club!

Kommunikation mit Mitgliedern

Der harte Kern, die Aktiven, die Passiven, die Interessierten, die Desinteressierten – was sich zunächst liest wie das Ergebnis eines Persönlichkeitstests, umfasst die Vielzahl an Mitgliedern, die ein Verein haben kann. Um jedem gerecht zu werden, muss auch die Kommunikation so aufgebaut sein, dass sie zu jedem Charaktertypen passt.

Was interessiert neue Mitglieder?

Obwohl sie eher zu den Aktiven gehören, müssen vor allem neue Mitglieder oft an die Hand genommen werden – die Information endet eben nicht mit dem Eintritt in den Verein. Viele Sportarten erfordern sogar einen Schnupper- bzw. Einführungskurs, der in die Grundregeln des Sports einführt und dem Interessierten ermöglicht eine endgültige Entscheidung für oder gegen den Verein zu treffen.
Als Veranstalter ist es dabei manchmal schwierig den Überblick zu behalten, gerade, wenn ein Einführungskurs mehrere Termine beinhaltet und nicht alle neuen Mitglieder immer gemeinsam daran teilnehmen. Hier empfiehlt sich ein System mit Bonuskarten, auf denen der Kursleiter jedes besuchte Mal abhaken kann. Das bietet gleich zwei Vorteile: der organisatorische Aufwand für den Verein wird immens reduziert und der Teilnehmer hat eine Erinnerung an seine erste Vereinstätigkeit.

Um neuen Mitgliedern den Einstieg in das Vereinsleben zu erleichtern, können – je nach Umfang des Gesagten – Flyer oder Broschüren helfen, die wichtigsten Informationen zusammenzufassen. Dabei wichtig:

  • Trainings- oder Öffnungszeiten
  • Sicherheits- und Grundregeln
  • Übersicht der Verantwortlichen
  • Kontaktliste

Was interessiert Mitglieder, die bereits längere Zeit im Verein sind?

Mitglieder, die schon seit einiger Zeit im Verein sind, sind zwar mit dem Grundsätzlichen vertraut, aber aktuelle Ereignisse, die allgemeine Terminplanung oder Neuigkeiten gehen manchmal auch an ihnen vorbei. Eine gute Möglichkeit, um in Verbindung zu bleiben, ist das Erstellen einer Mitgliederzeitschrift. Mögliche Themen:

  • Termine
  • News aus dem Vorstand
  • Vorstellung neuer Mitglieder (falls gewünscht und datenschutzkonform)
  • Aktuelles zum Training / zu Trainingszeiten / zu Öffnungszeiten
  • News zu Veranstaltungen
  • Stand vereinsinterner Projekte
  • Ehrung besonders aktiver Mitglieder
  • Erwähnung besonders langer Vereinsmitgliedschaften

Die meisten Vereine haben einen Pressewart, der die Erstellung übernehmen kann – oder die Organisation übernimmt, während andere Mitglieder ihm Artikel zuarbeiten. Wenn es um den Druck geht, bieten sich auch hier – je nach Umfang – Broschüren oder Flyer an. Wer eine Art Jahresbericht erstellen möchte, kann dies auch mit einem Hardcover tun, das sich durch besondere Haltbarkeit auszeichnet.