Beiträge

29
Juli
2019
Klimaschutzwochen

5 interessante Fakten zum Thema: Klima

Im Rahmen unserer Klimaschutzwochen im Juli haben wir fünf interessante Fakten zum Thema Klima zusammengetragen, die nicht Jedem bekannt sind. Ursprünglich als Facebook-Content gepostet, möchten wir Ihnen die Fakten jedoch nicht vorenthalten:

Allein auf weiter Flur steht der „Old Tjikko“ – der wohl älteste bekannte Baum der Welt. Eine Fichte mit beeindruckend altem Wurzelwerk, entdeckt 2004 von Leif Kullmann, Professor an der Umeå Universität.

Mithilfe der Kohlenstoffdatierung wurde das erstaunliche Alter festgestellt. Auch wenn es kritische Stimmen gab, ist seine wissenschaftliche Entdeckung durch die Fachwelt gegangen.
Im Jahr 2012 fanden zwei Wissenschaftler heraus: die Gefäßwände erzeugen Ultraschallwellen, wenn die Pflanze nicht ausreichend mit Wasser versorgt ist.

Die Kapillarkräfte, die das Wasser entlang der Gefäße nach oben saugt, versuchen dies auch zu tun, wenn gar keines mehr vorhanden ist. Dadurch entsteht eine kleine Vakuumblase, die sich aber bald wieder mit Wasserdampf und gelöstem Wasser füllt. Bis es soweit ist, schwingen die Gefäßwände allerdings und erzeugen die mit einem empfindlichen Mikrofon wahrnehmbaren Geräusche.
Aller Landlebender, versteht sich.
Klimatisch ist die Region gleichzeitig herausfordernd und unfassbar fördernd – durch die Stabilität ist eine bessere Spezialisierung und Ressourcennutzung möglich. 

Und Ressourcen gibt es genug, denn: auch die Artenvielfalt der Pflanzen ist beeindruckend. Während man in heimischen Gefilden oftmals ganze Wälder einer einzigen Baumart findet, stehen im tropischen Regenwald selten zwei gleiche Bäume nebeneinander.
Knappe 4 Milliarden Hektar der weltweiten Landfläche werden von Wald besiedelt, das entspricht ungefähr 30,6 %.
Überdurchschnittlich bestellt ist es um Deutschland: hier sind es 32,7 % bei einer Fläche von 114.190 km².
Weitere europäische Länder aber schaffen noch mehr: Finnland ist Spitzenreiter mit einem prozentualen Waldanteil von 73,1 % (222.180 km²). Schweden erreicht immerhin noch 68,9 % (280.730 km²), Slowenien noch glatte 62 % (12.480 km²).
Bäume betreiben Photosynthese. Das bedeutet: sie wandeln Kohlendioxid in Verbindung mit Wasser und Licht um zu Sauerstoff und Glucose.
Die Glucose benötigt der Baum für den Aufbau neuer Eiweiße oder Fette, den Sauerstoff gibt er an die Umwelt ab. Für den Menschen gehen damit gleich zwei Vorteile einher: Kohlendioxid wird aus der Luft herausgefiltert, Sauerstoff allerdings abgegeben. 
Wie viel das genau ist, hängt ganz von der Jahreszeit, der Baumart, der Größe, des Alters und vielen weiteren kleinen Faktoren ab.

Noch bis übermorgen können Sie unsere Klimaschutzwochen nutzen!

1
Juli
2019
Klimaschutzwochen 2019

Einfach mal blau machen…

…wir meinen natürlich grün! Denn bei viaprinto steht der gesamte Juli (01.07. – 31.07.2019) im Zeichen des Klimaschutzes.

Für Sie bedeutet das: jeder Ihrer Druckaufträge wird automatisch klimaneutral ausgeführt, ohne dass Ihnen dafür Mehrkosten entstehen. Denn die übernehmen wir für Sie!

Wie funktioniert das?
Wir unterstützen gemeinsam mit unserem Klimaschutzpartner ClimatePartner das 600.000 Hektar große Waldschutzgebiet April Salumei in Papua-Neuguinea. Der tropische Regenwald dort dient nicht nur der indigenen Bevölkerung als Lebensgrundlage, sondern auch einer Vielzahl an tropischen Vogelarten, exotischen Tieren und Pflanzen als Heimat. Rund 5 % der weltweiten Biodiversität verteilen sich auf Papua-Neuguinea.
Darüber hinaus ist das Areal ein wichtiger Kohlendioxid-Speicher, der jährlich 400.000 Tonnen Kohlendioxid kompensiert.

Seien Sie dabei und unterstützen Sie mit uns den Klimaschutz!

25
April
2019
Tag des Baumes

Wunderwerk Baum

Schon seit 390 Millionen Jahren besiedeln Bäume den Planeten Erde – rund 190 Millionen Jahre länger als der Mensch. Zunächst riesige Wälder mit feuchtem Klima, bevor sich die ersten Nadelgehölze und später auch Laubbäume in die Landschaft einfügten.

In Deutschland ist rund ein Drittel der Gesamtfläche bedeckt mit Wäldern, in denen rund 90 Baumarten heimisch sind. Betrachtet man die Gesamtheit aller Baumarten, ist das nur ein kleiner Bruchteil – denn sie liegt bei über 60.000 Arten weltweit. Viele von ihnen endemisch, d.h. nur in einem Staat oder Land vertreten. Was ihren Bestand wiederum sehr anfällig gegenüber Naturkatastrophen oder Rodungen macht.

Was kann der Baum?

Der Baum ist ein wichtiger Bestandteil des Ökosystems: er kann Kohlendioxid in Sauerstoff umwandeln. Bewundernswert. Denn der Baum wandelt ein „Abfallprodukt“ zu einem Lebensspender um. Damit ist er ebenso wichtig für den Klimaschutz – CO2 ist schädlich für die Umwelt, O2 ein lebenswichtiger Bestandteil der Luft. Je mehr Bäume also vor Rodung und Schaden bewahrt werden, desto besser für das Klima.

Grund genug sich für den Klimaschutz einzusetzen, finden wir! Bei viaprinto können Sie als Kunde jeden Druckauftrag klimaneutral durchführen lassen. Mit dem zusätzlichen, geringen Betrag, der dafür anfällt, unterstützen Sie ein Waldschutzprojekt in Papua-Neuguinea, das auf einer Fläche von über 600.000 Hektar Regenwald beherbergt und jährlich 400.000 Tonnen CO2 einspart.

3
Dezember
2018
Klimaschutzwochen

Grüne Weihnachten mit viaprinto

Grün, grüner, Advent – bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr veranstalten wir die Klimaschutzwochen. In der Zeit vom 01. bis 24. Dezember wird jeder eingehende Druckauftrag klimaneutral produziert. Und das, ohne dass Sie auch nur einen Cent dafür zuzahlen. Denn wir übernehmen die Kosten.

Nutzen Sie die Gelegenheit, um Ihre Portalaufträge bei viaprinto.de mit integriertem CO2-Ausgleich zuzahlungsfrei drucken zu lassen. Dabei spielt es keine Rolle, was Sie drucken wollen: Visitenkarten, Flyer, Broschüren oder Beach-Flags. Jedes im Portfolio enthaltene Produkt ist inbegriffen.

KLIMANEUTRAL DRUCKEN, GEHT DAS?

Ja, das geht. Denn: wir haben mit ClimatePartner einen der führenden Anbieter von Klimaschutzlösungen an unserer Seite, der uns dabei hilft für den Umweltschutz einzutreten. Gemeinsam unterstützen wir ein Projekt in Papua-Neuguinea, bei dem es darum geht, dass das dortige Regenwaldgebiet mit seiner Biodiversität, seiner Vielfalt und seinem großen Baumbestand erhalten bleibt. Auf einem Gebiet von rund 600.000 Hektar werden dort jährlich knapp 400.000 Tonnen Kohlendioxid kompensiert.

Das Waldschutzprojekt April Salumei in Papua-Neuguinea, Bildquelle: ClimatePartner

KLIMASCHUTZ BEIBEHALTEN

Unsere Unterstützung endet jedoch nicht am letzten Tag des Aktionszeitraums. Auch nach dem 24.12.2018 haben Sie als Kunde bei viaprinto die Möglichkeit Ihre Erzeugnisse klimaneutral drucken zu lassen. Das Setzen eines Häkchens an der richtigen Stelle im Konfigurator ermöglicht den direkten CO2-Ausgleich. Und das sogar zu überschaubaren Kosten – bei einer Bestellung von 1.000 Flyern (135 g Bilderdruck matt, DIN A6 hoch, farbig, ohne Veredelung, ohne Perforation) beispielsweise fällt nur ein Betrag von 0,12 Euro an. Damit werden aber bereits mehrere kg Kohlendioxid kompensiert. Ein einfacher, sicherer Weg der Umwelt zu helfen.

24
Oktober
2016
Regenwaldprojekt

Besseres Klima mit mehr Waldschutz – viaprinto hilft in Papua Neuguinea.

„Der Regenwald in Papua Neuguinea ist für die dortigen Völker Lebensgrundlage und Heimat. Zudem bietet er Raum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten“, sagt viaprinto-Geschäftsführer Frank Morjan. Die Wälder sind die einzige praktikable Möglichkeit, mehr Treibhausgase zu speichern als wir Menschen abgeben. Deshalb spielen sie eine wichtige Rolle im Klimaschutz. In dem Inselstaat nördlich von Australien, befindet sich eine der letzten unberührten Landschaften der Erde. Eigentlich waren zirka 600.000 Hektar davon für die gewerbliche Abholzung freigegeben. Die örtlichen Kommunen haben sich aber erfolgreich gegen diesen Beschluss zur Wehr gesetzt und arbeiten nun gemeinsam im April Salumei-Klimaschutzprojekt für den Erhalt.

Im Jahr können hier einerseits mehr als eine Million Tonnen Kohlendioxid-Äquivalente kompensiert werden. Aus den Erlösen des Verkaufs von Zertifikaten aus klimaneutral gedruckten Produkten werden auf der anderen Seite Investitionen in höhere Gesundheitsstandards, Bildungseinrichtungen und Arbeitsplätze überhaupt erst möglich.

Hintergrund: Seit Monatsanfang arbeiten wir mit dem Klimaschutz-Beratungs-Unternehmen ClimatePartner zusammen, damit wir Printprojekte klimaneutral drucken können. Seit dem Start unserer Klimaschutzinitiative konnten bereits mehr als 5.000 Kilogramm klimaschädliches Kohlendioxid kompensiert werden. Zirka 12.500 Luftballons könnten damit gefüllt werden.


 

 

alle Bilder: ©ClimatePartner