9
Oktober
2017
Portrait

„Aktionäre sind schließlich auch Urlauber.“

So unterhaltsam wie ein Magazin, so inspirierend wie ein Reisekatalog – mit dem neuen Geschäftsbericht der HolidayCheck Group werden die Leser auf eine Reise um die Welt und in den Konzern selbst mitgenommen. Für das Digitalunternehmen für Urlauber mit seinem Hauptsitz in München ist es die reinste Freude, Insights an die Öffentlichkeit zu bringen. Spielend schaffen sie die Verbindung von Urlaubsstimmung und knallharten Geschäftszahlen.

Statt trockener Zahlen großformatige Fotos und Tipps von Mitarbeitern

Sabine Wodarz von der HolidayCheck Group erarbeitete mit ihrem Team den Geschäftsbericht. ©HolidayCheck Group

Schon im Vorwort wünschen die Macher des Geschäftsberichts den Lesern viel Spaß bei der Lektüre. Und Spaß, das wissen die Profis, erlangt man nun mal nicht nur durch Zahlen und Fakten. Aktionäre, Geschäftspartner, Mitarbeiter oder natürlich auch potentielle Bewerber und Journalisten lesen gerne Geschichten, die aus dem Unternehmen kommen. Auch sie wollen Einblicke, die über die Unternehmenslage hinaus reichen, sie möchten wissen, wie „ihr“ Unternehmen tickt. Deswegen wird der HolidayCheck Group-Geschäftsbericht in erfolgreicher Tradition in einen bunten Magazin- und einen Finanzteil aufgeteilt. Der Investor-Part enthält sowohl optisch wie inhaltlich alle Elemente eines klassischen Geschäftsberichts. Der Magazinteil präsentiert sich eher als bunter, redaktioneller Teil mit einer Mischung aus Interviews, hintergründigen Umfragen und Reisetipps der Mitarbeiter. Aufgelockert werden die Seiten mit großformatigen, zum Teil auch privaten Urlaubsfotografien. „Es ist ganz einfach. Mit jedem Bild und jeder Zeile wird der Leser auch als Urlauber angesprochen“, sagt Sabine Wodarz. Sie ist stellvertretende Leiterin Konzernkommunikation und Investor Relations bei der HolidayCheck Group AG.

Crossmediale Inhalte per Link in Bericht eingebunden

Artikel zu neuen Features und Produkten werden natürlich ebenso platziert, wie der Weg ihrer Entstehung. Die „InnovationDays“ etwa, die zweimal im Jahr an allen Standorten der HolidayCheck-Group stattfinden, sind ein zentrales Instrument, neue Ideen zu finden und an ihrer Umsetzung zu arbeiten. „Think out of the box, lautet dann bei uns die Devise und alle Mitarbeiter können ihre Ideen einreichen. Bereits sieben Produktentwicklungen sind so schon auf unserem Portal live gegangen“, weiß Wodarz. Umfrageergebnisse zur Relevanz von Urlaubsbewertungen im Alltag oder unter den Urlaubern selbst werden grafisch gewitzt und bunt aufbereitet, so dass eben nicht nur eine reine Zahlenwüste zu sehen ist. Crossmediale Inhalte wie Videos werden per Link in den Bericht eingebunden. Auge und Ohr bekommen also auch etwas zu tun.

Umfragen und Grafik bringen Hintergrundinfos nach vorne.

Großformatige Bilder und Reisetipps von Mitarbeitern lockern auf.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Geschäftsbericht als Coffee Table Book für die Mitarbeiter

Auch wenn die gedruckte Auflage dieser Geschäftsberichte in der Vergangenheit doppelt so hoch wie heute war, bleibt es immerhin bei derzeit 1.000 Exemplaren. „Der Bericht kommt einfach gut in Auslagen an und ein Teil unserer Zielgruppe liest nach wie vor gerne Print. Auch unsere Mitarbeiter sind mit ihrem Unternehmen so verbunden, dass sie den Bericht mit nachhause nehmen, ihn dort der Familie zeigen, weitergeben und auch gern als Coffee Table Book liegen haben“, weiß Sabine Wodarz. Sie und ihr Team haben bei der Gestaltung auf Wertigkeit ohne große Besonderheiten wie Neonfarben oder Spotlack geachtet. Großer Wert wird zudem auf die Titelgestaltung, die gerne veredelt sein kann, gelegt. Das Papier soll blickdicht und schön griffig sein. Wodarz: „viaprinto hat uns das beste Preis-Leistungs-Verhältnis für unser Projekt geboten. Dabei hatten wir der Online-Druckerei, mit der wir bereits andere Prints umgesetzt hatten, einige Sonderwünsche genannt, die sie normalerweise so nicht anbietet. Herausgekommen ist ein tolles Produkt und wir sind sehr zufrieden.“

 

 

Die HolidayCheck Group AG mit Hauptsitz in München ist eines der führenden europäischen Digitalunternehmen für Urlauber. Die rund 400 Mitarbeiter zählende Gesellschaft vereint unter ihrem Dach die HolidayCheck AG (Betreiberin der gleichnamigen Hotelbewertungs- und Reisebuchungsportale), die Driveboo AG (Betreiberin des Mietwagenportals MietwagenCheck) sowie die WebAssets B.V. (Betreiberin der Zoover-Hotelbewertungsportale und der MeteoVista-/WeerOnline-Wetterportale).

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.