13
Mai
2015
Wo ist vorne und wo hinten?

Das Anlegen von Plakatseiten beim Kreuzfalz.

Grafik_Kreuzbruchfalz

Die Falzung von Plakaten ist ein neues Feature, das mit unserem Redesign Einzug erhielt. Unterstützung bei dem Anlegen von Vorder- und Rückseiten geben wir nun in diesem kleinen Tutorial.

Ein Beispiel aus der Praxis zeigt der Plakatjournalismus der jungen Starter von Tonic. Die Idee: Mit Reportagen, Interviews, Features und allem, was das Handwerk des Journalismus hergibt, Themen aus Politik, Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft in die Öffentlichkeit zu tragen. Am besten in Cafés verbreiten, damit jeder darüber diskutieren kann. Wir haben sie bei Startnext mit ihrem Projekt entdeckt und beim Plakatdruck unterstützt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Natürlich nicht nur wegen des Drucks, sondern wegen der Inhalte. Gedruckt haben wir auf 135 g/m² Bilderdruck matt im Format DIN A2, welches wir im nächsten Schritt per Kreuzfalzung auf DIN A4 gefaltet haben. Entscheidend dabei: Wo ist im Layout eine Vorder- und wo eine Rückseite für das zusammengefaltete Plakat zu platzieren? Denn ein Cover und ein Rücken gestalten das Produkt ansprechender für den Betrachter. Mit grafischer Anleitung wird es verständlicher:

Das Bild oben zeigt den Weg vom offenen zum geschlossenen Format. Zuerst falten wir horizontal und dann vertikal. Damit ergibt sich eine Einteilung von vier Seiten auf der vorderen Plakatseite. Damit ein Cover von Ihnen richtig platziert werden kann, muss es also auf der Außenseite rechts unten seinen Platz im Plakat finden. Die Rückseite liegt dagegen links unten. Achten Sie beim Anlegen der Bereiche auch auf die Leserichtung oder auf Elemente, die bei falscher Anordnung auf den Kopf stehen könnten.

Plakat-Kreuzbruch_Außenseite

Das Endformat zeigt an, wie das Plakat nach der Falzung aussehen wird. Auch bei diesem Druckprodukt ist zu beachten, dass der Druck einen Beschnitt berücksichtig. Bilder, die randabfallend geplant sind, müssen daher über den Beschnitt hinausragen, damit keinen Blitzer entstehen. Dagegen sind Texte von dem grauen Bereich weiter wegzurücken, damit sie nicht durch das Zuschneiden angeschnitten werden können, denn es müssen immer Toleranzen mit eingerechnet werden. Details zu den Begriffen gibt es übrigens auch in unserer Hilfe, beispielsweise in den FAQ.

Kleiner Tipp: In der Vorschau können Sie vor der Bestellung prüfen, wie die Seiten im Plakat angelegt sind. Ist alles richtig platziert, dann kann es ohne Bedenken in den Druck gehen. Und sind dennoch Fragen, dann einfach den Kundendienst anrufen: 0800 589 31 41.

Durch die Falzung lässt sich das Plakat einfacher als Beileger für Versendungen nutzen … oder als „Coffee-Table-Plakat“ wie bei Tonic. Zum Artikel über Tonic geht es übrigens hier entlang.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.