16
Juli
2013
Eine Beziehung mit Hindernissen:

Printbuyer über die Druckindustrie.

cover513Das österreichische 4c-Magazin führte aktuell eine Umfrage unter 171 Printbuyer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz durch. Es galt herauszufinden, was deren Erfahrungen und deren Ansprüche in Bezug auf Druckindustrie und Druckdienstleister sind. Das Ergebnis im eigenen Urteil des Magazins: „durchwachsen“.

Es sei gleich zu Beginn festgehalten: Die Studie beleuchtet vor allem die Beziehung zwischen der Druckindustrie, also den Herstellern von Maschinen, und den Printbuyern, den Werbern, Produktioners oder Marketeers. Dabei wird der Druckindustrie eine Kommunikation attestiert, die insbesondere ihren Maschinenpark porträtieren würde und nicht deren Leistungen und Möglichkeiten zur Realisierung von Printprodukten. 38 % der Befragten klagten über eine ungenügende, schlechte oder gar sehr schlechte Kommunikation. Auch durch Druckdienstleister fühlten sich 39 % technisch nicht genügend informiert. Über die Hälfte der Befragten hatte schon einmal eine extravagante Anfrage, für die keine technische Lösung von den Druckereien gefunden werden konnte.

Auf der anderen Seite aber interessieren sich 1/3 der Teilnehmer „kaum“ bis „gar nicht“ für technische Entwicklungen und wenn, dann ziehen sie ihr Wissen meist aus Fachmagazinen (41 %). Viele Informationen scheinen somit also auch nicht aus der anderen Richtung, nämlich von den Printbuyern zu der Druckindustrie zu fließen. Das 4c-Magazin stellt fest: „Impulse und Interessen der Printbuyer wären es im Idealfall, die den technologischen Ideenwettbewerb entfachen.“ Bleibt also die Frage: Was bewirkt was?

Eine ähnliche Umfrage des 4c-Magazins aus dem Jahre 2008 fokussierte auf das Verhältnis Druckereien und Printbuyer. Hier kristallisierte sich ebenfalls heraus, dass viele Druckereien eine mangelhafte Kommunikation führen, in dem sie ihre Maschinen auf den Internetseiten abbilden würden, aber nicht das Produktportfolio. Auch die Internetseiten seien wenig innovativ gewesen.

Aber Vorsicht! Sowohl in der Umfrage von vor fünf Jahren als auch in der aktuellen – die übrigens vollständig im 4c-Magazin nachzulesen ist – kann das Ergebnis nicht auf die Hersteller von Digitaldruckmaschinen oder auf Online-Druckereien übertragen werden. Gerade wir sind nämlich anders: Nicht nur, dass unsere Website sich an Ihren Bedürfnissen orientiert. Auch zeigen wir Ihnen, was möglich ist und machen Sonderwünsche wahr. Dafür steht Ihnen Ihr persönlicher Berater zur Seite. Denn erst Ihre Ideen, machen uns zu dem, was wir sind. www.viaprinto.de

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.