12
Juni
2012
Gesamtumschläge für gebundene Bücher

Geschäftsbericht für Deutsche EuroShop.

Der Shoppingcenter-Investor Deutsche EuroShop nutzt in der Kapitalmarktkommunikation die Services und Produkte von viaprinto. Bei der Produktion der englischen Geschäftsberichte und der Analystenpräsentationen profitiert das Unternehmen besonders von den bedarfsgenauen Bestellmöglichkeiten, denn viaprinto verzichtet auf Mindestauflagen.

Jedes Jahr stand Patrick Kiss vor dem gleichen Problem: In seiner Funktion als Head of Investor Relations und PR ist er unter anderem für die Erstellung und den Druck des Geschäftsberichtes zuständig. „Für die Mindestbestellmenge von 500 Exemplaren des englischen Geschäftsberichts mussten wir im Offsetdruck genauso viel bezahlen wie für die 10.000er Auflage der deutschen Version“, erinnert sich Kiss.

Angesichts dieses Missverhältnisses machte sich der in der Szene bekannte IR-Manager auf die Suche nach Alternativen – und wurde bei viaprinto fündig. „Wir ermöglichen unseren Kunden eine exakt bedarfsgerechte Order“, erklärt Dr. Michael Fries, Geschäftsführer von viaprinto. Die Deutsche EuroShop bestellt die englischen Geschäftsberichte jetzt als Softcover-Bindung on Demand. „Wir sind sehr angetan von der gleichbleibend hohen Qualität der Produkte“, sagt Kiss, der nun Kosten und Aufwand spart.

Aufgrund der positiven Erfahrungen hat das Unternehmen die Nutzung in der Investor-Relations-Abteilung ausgeweitet: Inzwischen lässt Kiss auch Analystenpräsentationen von viaprinto produzieren. „Neben der Qualität haben wir uns hier besonders von der Schnelligkeit begeistern lassen“, sagt er. Kiss will die Nutzung von viaprinto in der Zukunft sogar ausbauen: „Wir arbeiten an Lösungen für Fact Books, die wir vielleicht als Softcover oder Broschüre erstellen lassen wollen.“

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.